LBM at Home: Herzensbegegnungen auf Buchmessen und tolle Kinderbücher

Wie versprochen gibt es noch einen weiteren LBM at Home-Beitrag von mir und zwar einen Beitrag, der mir besonders am Herzen liegt. Es geht dieses Mal nicht um abgesprochene Termine, sondern um die Begegnungen, die eine Buchmesse so besonders wertvoll machen. Zum einen sind das die lieben Buchbloggerinnen, mit denen ich gemeinsam viele Termine wahrgenommen hätte, und zum anderen die kleineren Verlage, deren wunderbare Buchmenschen man schon gut kennt und bei denen ein kleiner Besuch obligatorisch dazugehört.

Biber & Butzemann Verlag

Ganz klar steht an oberster Stelle natürlich der Biber & Butzemann Verlag, denn dort erscheinen ja meine Kinderbücher. Aber an diesem Ort kann man auch immer ein bisschen auftanken und ist von ganz, ganz lieben Menschen umgeben. Außerdem kann ich wirklich alle Bücher, die ich dort bisher kennen gelernt habe, weiter empfehlen. Leider fehlte mir ein bisschen die Zeit für diese spontanen LBM at Home-Artikel, so dass ich nicht alle Bücher lesen konnte, die ich euch in diesem Zusammenhang gerne vorstellen möchte. Deshalb werde ich euch von manchen Büchern heute nur das Cover und den Klappentext zeigen. Eine richtige Buchvorstellung folgt dann nächste oder übernächste Woche.

Matti und Max – Abenteuer auf Kreta

Vom Biber & Butzemann Verlag wartet hier ganz dringend das Buch „Matti  und Max – Abenteuer auf Kreta“ darauf gelesen und vorgestellt zu werden. Immerhin erscheint gerade mit dem Berlin-Abenteuer von Matti und Max bereits der dritte Band in dieser Reihe. Das Buch wandert nun nach ganz oben auf meinen Lesestapel. Ihr dürft aber schon mal einen Blick darauf werfen:

Kinderbuch: Matti und Max - Abenteuer auf Kreta

Klappentext: Als Matti und Max am Flughafen der Insel Kreta versehentlich ihre Koffer vertauschen, ahnen sie nicht, dass damit die spannendsten Ferien ihres Lebens beginnen. Schon kurze Zeit später treffen sich die beiden Jungen erneut, denn die Familien sind im selben Hotel untergebracht. Begeistert erkunden Matti und Max ihren Urlaubsort Matala. In den Höhlen vor der Küste finden sie eine Schatzkarte mit geheimnisvollen Symbolen und die Freunde tauchen ein in die Geschichte der Insel mit ihren Piratenbuchten, Blumenkindern und Göttersagen. Wichtige Hinweise liefert ihnen dabei Max’ beste Freundin Vicky aus Berlin. Die Kinder wissen nicht, welche Gefahr ihnen droht, denn schon bald sind sie nicht nur dem Schatz auf der Spur.

Matti und Max – Abenteuer auf Kreta von Sandra Lehmann, illustriert von Manja Adamson, Biber & Butzemann Verlag, ISBN: 978-3-95916-054-4, 14,50€

World for Kids

Der Biber & Butzemann Verlag hätte auf der Buchmesse gleich zwei Stände gehabt. Einen davon hätte er sich mit dem World for Kids-Verlag geteilt, von dem ich euch vor Kurzem Kinderreiseführer für Schweden und die Ostsee vorgestellt habe. Jetzt wartet ein Kinderroman aus diesem Verlag darauf gelesen zu werden: „Die total verrückte Reise der Familie Nussbaum“. Auch dieses Buch werde ich euch demnächst vorstellen.

Die total verrückte Reise der Familie Nussbaum

Hier schon mal das Cover und der Klappentext:

Kinderbuch: Die total verrückte Reise der Familie Nussbauem

Endlich Sommerferien, aber alles geht schief! Als die langersehnte Flugreise ausfällt, ist die Stimmung bei Familie Nussbaum im Keller. Stattdessen soll es mit dem kribbelbunten Reisebulli losgehen. „Oberpeinlich!“, findet die zwölfjährige Karla. „Megacool“, jubeln ihre jüngeren Geschwister Merle und Moritz. Doch unterwegs wird der Bulli geklaut und die Familie ist ganz allein in einer verlassenen Gegend. Was nun? Nachts im Wald gruseln sich die Geschwister gewaltig. Nur zusammen können sie es schaffen. Da entdecken sie eine Waldhütte. Ist das die Rettung?

Die total verrükte Reise der Familie Nussbaum von Anja Schenk, illustriert von Marén Gröschel, World for Kids, ISBN: 978-3-946323-14-3, 14,95€

Verlag Monika Fuchs

Bei einer Buchmesse gehe ich auch immer am Verlagsstand vom Verlag Monika Fuchs vorbei. Die letzte Buchvorstellung zu einem Buch aus diesem Verlag war zu „Magie hoch zwei – Operation Waldmeister“. Jetzt lese ich gerade im Moment an dem Buch „Die Schleifüchse und der falsche Geist – Ein Kinderkrimi aus Schleswig-Holstein“.

Die Schleifüchse und der falsche Geist

Auch hier zunächst nur das Cover und der Klappentext:

Anna-Livia, Dana und Falk leben in einem Internat in der Nähe von Schleswig. Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, geschehen merkwürdige Dinge um sie herum. Ein Radfahrer ist nach einem Sturz spurlos verschwunden. Am Ufer der Schlei entdecken sie ein mit Stacheldraht umzäuntes Gelände und bewaffnete Männer, die dort angeblich Flusskrebse züchten. Tristan, der neue Mitschüler, verhält sich  höchst verdächtig  die drei fragen sich, ob er etwas mit den Ereignissen zu tun hat. Sie gründen den Detektivclub Schleifüchse und ermitteln in ihrem ersten Fall.

Die Schleifüchse und der falsche Geist – Ein Kinderkrimi aus Schleswig-Holstein von Gea Nicolaisen, illustriert von Isabel Kaboth, Verlag Monika Fuchs, ISBN: 978-3-947066-17-9, 14,90€

Edition Pastorplatz

Ein ganz großes Muss ist ein  mehrfachiger Besuch der Edition Pastorplatz obwohl ich eigentlich alle Kinder- und Bilderbücher des Verlags kenne. Hier kommen wir ähnlich wie beim Biber & Butzemann Verlag immer mal wieder für ein kleines Gespräch oder eine Pause vorbei. Als letztes hatte ich euch die Neuerscheinung „Robert räumt auf“ vorgestellt. Heute zeige ich euch nun eine weitere Bilderbuch-Neuerscheinung aus dem Verlag: „Wenn Line nachts nicht schlafen kann…“ Das Kinderbuch „Der schlechteste Pirat der Welt“ werde ich euch dann genauso wie die oben erwähnten Bücher im Laufe der nächsten Wochen vorstellen.

Wenn Line nachts nicht schlafen kann

Manchmal kann Line abends gar nicht einschlafen. Aber ohne Kuscheltiere im Bett geht das ja auch nicht. Also sucht sie ihre Kuscheltiere in ihrem Zimmer und findet sie auch nach und nach. Sie alle haben Line von spannenden Abenteuern zu erzählen, die Line nun mit ihnen gemeinsam erlebt. Nach ihren Erlebniserzählungen wandern sie friedlich alle ins Bett und umgeben von ihren lieben Stofffreunden kann Line nun gut einschlafen.

Fantasievoll und witzig

Das Bilderbuch ist wunderbar fantasievoll und dabei auch recht witzig. Alleine der Name des Krokodils (Gertrude) erzeugt bei meinen Kindern ein Grinsen im Gesicht. Man kann sich ganz toll in abenteuerliche und spannende Welten hineindenken und anschließend selbst mit genügend Geschichtenvorrat zum Träumen einschlummern.

Wunderschöne Illustrationen

An diesem Bilderbuch liebe ich aber auch die Illustrationen. Die Bilder sehen so warm, freundlich und lebensfroh aus. Sie strahlen eine sehr angenehme Atmosphäre aus. Hinzu kommt die Collagengestaltung mit beschriebenen Papierstücken, die ebenfalls besonders ist und vor allem den Großen auch neugierig macht, der sich die Texte auf dem Papier gerne genauer anschaut.

Bilderbuch: Wenn Line nachts nicht schlafen kann

Wenn Line nachts nicht schlafen kann… von Friederike Dammermann, Edition Pastorplatz, ISBN: 978-3-943833-37-9, 14€

Südpol Verlag

Natürlich geht es auch stets zum Südpol Verlag, von dem ich euch auch immer mal wieder etwas vorstelle, z.B. den ersten Band der grünen Piraten oder Mäc Mief. Gerade haben mein Sohn und ich ein richtig witziges Buch aus diesem Verlag gelesen, welches gerade erschienen ist: „Mia und die aus der 19“.

Mia und die aus der 19

Mia ist ein neugieriges, freundliches und offenes Mädchen. Auch zu den Menschen aus der 19 geht sie gerne hin, obwohl die alten Leute, die dort wohnen und betreut werden, von allen anderen als „schräge Vögel“ bezeichnet werden. Aber immerhin hat Mia hier endlich ihren ersten Detektivfall und diese Gelegenheit kann sie nicht verstreichen lassen. Sie wird herausfinden, wer Pirat, die Katze von Herrn Schlottmeier gestohlen hat. Vorher lernt sie aber erst noch die „verrückten Alten“ kennen, die sich alle durch eine andere Macke auszeichnen. Außerdem ist da auch noch ihre eigentlich beste Freundin Jil, die allerdings mehr Interesse daran hat Superstar zu werden als Detektivfälle zu lösen. Dabei findet Mia, dass sie gar nicht singen kann. Naja, und irgendwie haben sie sich dann über ihre Interessen gestritten und jetzt herrscht erst mal Funkstille zwischen ihnen. Aber um ihre Pläne rund um Pirat durchführen zu können, muss Mia dann doch bei Jil vorbei schauen…

Unglaublich witzig und herzerwärmend

Dieses Buch ist einfach herrlich, witzig und erfrischend. Mia und die Bewohner aus dem Haus Nummer 19 muss man einfach ins Herz schließen. Ein tolles Kinderbuch mit sehr gelungenen Charakteren – absolut empfehlenswert!

Für mich persönlich gab es noch den netten Nebenaspekt, dass das Buch in meiner alten Heimat Ostwestfalen spielt und ich den Ort Steinhagen, in den Mia mit dem Bus fährt, kenne.

Kinderbuch: Mia und die aus der 19

Mia und die aus der 19 von Nicole Mahne, illustriert von Kai Schüttler, Südpol Verlag, ISBN: 978-3-96594-037-6, 14€

Glückschuh Verlag

Auch dem Glückschuh Verlag statte ich stets einen Besuch ab.  Heute möchte ich euch das Bilderbuch „Kleines Klammeräffchen Aurelia“ vorstellen.

Kleines Klammeräffchen Aurelia

Aurelia möchte beim Wandern am liebsten von Papa getragen werden, aber Papa meint, dass sogar ein kleines Klammeräffchen sich alleine fort bewegen kann. Nun wir Aurelia neugierig und Papa erzählt ihr, dass das Klammeräffchen auf allen Vieren läuft. Anschließend gehen Aurelia und Papa noch einige weitere Tiere durch und am Ende probiert Aurelia all diese Fortbewegungsmöglichkeiten aus. Doch ganz am Ende hat Aurelia noch eine pfiffige Idee, wie sie doch noch auf Papas Arm gelangt.

Niedlich, witzig und lebensnah

Das Bilderbuch ist sehr niedlich und vor allem auch sehr lebensnah. Ich kenne auch so ein kleines Klammeräffchen, allerdings motiviert dieses Buch bzw. die darin enthaltenen Ideen unser Klammeräffchen nicht dazu, selber ohne zu schimpfen zu laufen. Diese Art von Ablenkung funktioniert bei uns leider nicht und da nimmt mein Sohn sich Aurelia auch nicht als Vorbild. Trotzdem gefällt mir das Bilderbuch gut, denn ich bin sowieso nicht der Meinung, dass Bücher Probleme aus dem Weg räumen müssen. Und gerade für kleinere Kinder ist es schön, hier verschiedene Bewegungsmöglichkeiten überhaupt kennen zu lernen. Sie werden sicherlich viel Spaß daran haben, mal auszuprobieren, wie denn so eine Krabbe seitwärts läuft.

Die Bilder sind ansprechend und freundlich gezeichnet. Man schließt Aurelia schnell ins Herz. Außerdem kann man die Geschichte nicht nur sehr gut nachvollziehen, sie wird auch mit einem gewissen Witz erzählt. Gerade der Schluss gefällt mir gut.

Bilderbuch: Kleines Klammeräffchen Aurelia

Kleines Klammeräffchen Aurelia von Dorothea Flechsig und Katrin Inzinger, Glückschuh Verlag, ISBN: 978-3-943030-69-3, 9,95€

Sandor – Der geheime Schwarm

Schon vor einigen Jahren habe ich euch hier auf dem Blog das Kinderbuch „Sandor – Fledermaus mit Köpfchen“ vorgestellt. Später hat das Buch dann von Wenke von der Kinderbibliothek, Dagmar von Buchkind-Blog und mir den Buchkönig verliehen bekommen. Gerne möchte ich euch an dieser Stelle auf den neusten Band der Reihe aufmerksam machen: „Sandor – Der geheime Schwarm“, der auch wieder sehr spannend ist.

Jendrik vermisst seinen Freund die Fledermaus Sandor und ist auf der Suche nach ihr. Dabei findet er eine kranke Fledermaus, die leider nicht überlebt. Sie ist wohl verhungert, denn die Nahrung der Fledermäuse ist kaum  noch zu finden. Die Insekten verschwinden. Woran das nur liegt? Jendrik möchte es unbedingt herausfinden und gegen die Ursachen etwas unternehmen.

Spannendes Kinderbuch mit Umweltthema

Auch wenn  man nicht alle Bände der Reihe kennt, ist man sofort in der Geschichte drin, die sofort spannend los geht. Genauso spannend bleibt es die ganze Lektüre über, so dass man das Buch gar nicht zur Seite legen möchte.

Es ist aber nicht nur eine Geschichte, die einen fesselt, sondern es ist gleichzeitig ein Buch mit einer wichtigen und aktuellen Thematik, die hier gekonnt in eine Geschichte integriert wird. Außerdem findet man im Anhang noch sachliche Informationen zu Fledermäusen und Umweltgiften.

Die Illustrationen im Buch sind farbig und ansprechend gestaltet.

Kinderbuch: Sandor - Der geheime Schwarm

Sandor – Der geheime Schwarm von Dorothea Flechsig, illustriert von Katrin Inzinger, Glückschuh Verlag, ISBN: 978-3-943030-68-6, 12,95€

neunmalklug Verlag

Vom neunmalklug Verlag, einer der Vorreiter beim Buchdruck nach dem Cradle to Cradle-Konzept, bei dem alles in den biologischen Kreislauf zurückgeführt wird, wurde ich in diesem Jahr sogar von einer sehr lieben Postkarte dazu eingeladen, an dem Stand vorbei zu schauen. Über die Post habe ich mich sehr gefreut, aber ich wäre auch so, so wie jedes Jahr an diesem Stand vorbei gekommen. Gerade sind auch zwei Neuerscheinungen hier bei mir zu Hause eingetroffen, die ich euch nun gerne vorstellen möchte. Ich kann euch auf jeden Fall direkt verraten, dass sich mein vierjähriger Sohn beide Bücher sehr gerne vorlesen ließ.

Wolkenzoo und Donnerwetter

Mama, Papa, Maja und Jonas fahren in den Urlaub. Dabei entdecken die Kinder lustige Wolkentiere im Himmel. Irgendwann kommt auch die Frage auf, woraus Wolken eigentlich bestehen und die Eltern beantworten viele Fragen rund um die Wolken und den Regen. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte, als es auf dem Weg zum Ferienhaus regnet und später auch gewittert, spielen die Wolken und das Wetter eine große Rolle.

Sachlich und fantasieanregend

Das Buch informiert Kinder gut darüber, wie Wolken und Regen entstehen, aber es regt gleichzeitig auch zur Fantasie an. Die kleinen Leserinnen und Leser haben im Anschluss an die Lektüre sicherlich große Lust darauf selbst im Himmel verschiedene Wolkentiere zu entdecken. Wenn sie schon etwas größer sind, versuchen sie vielleicht auch die unterschiedlichen Wolkenarten zu erkennen um das Wetter vorherzusagen. Das hatte allerdings meinen Sohn noch nicht so interessiert.

Mir gefällt auch gut, dass am Ende des Buches das Kind noch mal alles wiederholt und ihrem Bruder erklärt. Gerade so eine komplexe Sache wie der Wasserkreislauf muss mehrmals gehört werden, um von Kindern in dem Alter verstanden zu werden.

Die Illustrationen sind recht großflächig  und machen den Eindruck eines computeranimierten Bildes. Das ist nicht so unbedingt mein persönlicher Geschmack und mein Sohn hat z.B. die Wellen, die man nur ein wenig hinter dem Sand erahnen kann, nicht als Wellen erkannt. An manchen Stellen hätte man ganz gerne mehr Einblicke in die Umgebung der Figuren bekommen und mein Sohn hätte gerne Maja auf ihrem Fahrrad gesehen. Dennoch macht das Bilderbuch insgesamt einen freundlichen und ansprechenden Eindruck und mein Sohn hat es gerne in die Hand genommen.

Wolkenzoo & Donnerwetter von Marion Klara Mazzaglia, illustriert von Gloria Jasionowski, neunmalklug Verlag, ISBN 978-3-945677-12-4, 17 €

Die Welt hat viele Farben

Das Bilderbuch „Die Welt hat viele Farben“ verlockt mit dem weißen Hintergrund auf dem Cover nicht unbedingt dazu, dass man sofort nach dem Buch greift. Der Titel selbst wiederum macht neugierig auf das Buch, denn er lässt erahnen, dass es hier um Toleranz und Vielfältigkeit geht.

Und genauso ist es: Zu Beginn ist im Kindergarten alles nur gelb. Bis irgendwann ein neues Kind kommt und die Farbe rot mitbringt. Erst reagieren alle ablehnend, doch ein Kind ist neugierig auf dieses neue Kind und spielt  mit ihm. So kommt eine neue Farbe ins Spiel: orange. Immer mehr Kinder und Farben kommen dazu, bis es am Ende kunterbunt zu geht.

Erst die Unterschiede machen alles bunt

Die Veränderung des Kindergartens von dem langweiligen Kindergarten mit nur wenig Farbe bis zu einem fröhlichen bunten Kindergarten ist sehr eindrücklich dargestellt. Die Zeichnungen kann m an nicht unbedingt als „schön“ bezeichnen, aber sie zeigen sehr gut, worum es geht. Vor allem wird es immer schöner, je bunter es wird. Neue Kinder bringen neue Ideen und Eigenschaften mit, die das Leben von allen bereichern.

Ich persönlich fand die Sätze, dass die Kinder „alles, was gelb ist“ spielten, merkwürdig. Wie „spielt“ man denn Zitronen oder Bananen? Mein Sohn hat sich allerdings an dieser Formulierung nicht gestört. Er wollte auch das Buch direkt ein zweites Mal von vorne lesen. Ich glaube, er hat auch schon gut, ohne weitere Erklärungen verstanden, worum es geht. Er fand aber auch besonders spannend, aus welchen zwei Farben welche neue Farbe wird. Ich glaube, sie hatten das Thema Farbenmischen auch vor Kurzem im Kindergarten…

Auch für Projekte gut geeignet

Ich kann mir auf jeden Fall sehr gut vorstellen, dass man dieses Bilderbuch gut für Projekte und Gespräche zum Thema Offenheit, Toleranz, Ausgrenzung und Vielfältigkeit nutzen kann. Da kann man bestimmt tolle Sachen raus machen. 

Beim Kauf dieses Buches geht 1 € als Spende an den Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e.V.

Bilderbuch: Die Welt hat viele Farben!

Die Welt hat viele Farben von Leo Hoffmann und Elena Buono, neunmalklug Verlag, ISBN: 978-3-945677-11-7, 18€

Kinderbuchbloggerinnen

Kinderbuchbloggerinnen auf der Buchmesse 2019

Zum Abschluss dieses Artikels möchte ich euch jetzt aber noch die lieben Buch- und Familienbloggerinnen nennen, mit denen ich viel Zeit auf der Messe verbracht hätte, denn auch bei ihnen findet man lauter tolle Buchtipps. Schaut also sehr gerne mal bei ihnen vorbei, wenn ihr es nicht sowieso schon tut:

Hier mit enden nun meine So-Tun-Als-Ob-Buchmesse-Wäre-Beiträge, auch wenn ich euch natürlich demnächst noch die hier erwähnten Bücher vorstelle und es wie immer mit vielen neuen Buchvorstellungen hier auf dem Blog weiter geht. Auch die Titel des diesjährigen Leipziger Lesekompass’ stelle ich euch noch vor.

Falls ihr meine ersten LBM at Home-Artikel verpasst habt (unter dem Hashtag #LBMatHome hat Heike von Irve liest eine Blogparade ausgerufen), schaut euch gerne noch meine Beschäftigungsbücher für lange Zugfahrten oder extra lange Zeit mit Kindern zu Hause sowie die Vorstellung einiger Kinder- und Bilderbücher bei einem nachempfundenen Messebesuch bei den größeren Kinderbuchverlagen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen