Frankfurter Buchmesse: Bücher und Begegnungen

(Werbung durch Verlagsverlinkungen) Ich war dieses Jahr wieder auf der Frankfurter Buchmesse, leider nur zwei Tage, aber immerhin. Meinen Sohn hatte ich auch mit dabei, aber darüber werde ich in den nächsten Tagen mehr berichten. Heute soll es zunächst um tolle Begegnungen und Buchentdeckungen gehen.

Mein Kinderbuch

Als allererstes muss ich aber natürlich erwähnen, dass ich auf der Buchmesse zum allerersten Mal am Stand vom Biber & Butzemann Verlag mein eigenes Kinderbuch „Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen – Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold“ in den Händen hielt. Das war schon richtig toll! Und eine Signierpremiere gab es auch und zwar für meine liebe Bloggerkollegin Susanne von Familienbücherei.

Mein Buch und ich 🙂
fotografiert von Susanne

Die Treffen mit den ganzen lieben Büchermenschen (Bloggerinnen, Autorinnen und Verlagsmenschen) sind immer etwas ganz besonderes und für mich der Hauptgrund zu den Messen zu fahren. Ich liebe diesen Austausch und je mehr man die Menschen kennen lernt, desto schöner ist es natürlich.

Treffen mit anderen Bloggerinnen

Bei der Edition Pastorplatz gab es wieder ein Kinderbuchbloggerinnen-Treffen, welches mittlerweile schon fast Tradition hat. Ich habe mich sehr gefreut Jenny von Kinderchaos-Familienblog, Anna von Kinderbuch-Detektive, Susanne von Familienbücherei, Eliane von Mint & Malve, Dagmar von Buchkind-Blog und Steffi von Biber & Butzemann wiederzusehen so wie Martina von Buchwegweiser kennen zu lernen. Später ergab sich dann auch noch ein spontanes Treffen mit Hella von Kinderbuch-Fuchs, was auch sehr nett war. Natürlich fehlen auch immer ein paar Leute, die man sehr gerne kennen gelernt oder wieder gesehen hätte – aber so hat man direkt einen Grund wieder zur nächsten Messe zu fahren.

Ganz viele liebe Buchmenschen!

Neben dem Bloggerinnentreffen gab es natürlich auch immer wieder spontane Begegnungen und gemeinsame Verlagsbesuche. Da wird dann selbstverständlich ganz viel über Bücher und die Arbeit am Blog gesprochen. Es ist ein sehr schönes Miteinander und ich hoffe, dass wir alle noch einiges zusammen machen und uns weiterhin austauschen werden.

Treffen mit Autorinnen und einem Illustrator

Ganz toll finde ich es auch immer Autorinnen und Autoren zu treffen. Letztes Jahr waren meine Messehighlights meine Begegnungen mit Kirsten Boie und Paul Maar. Ich finde es immer noch unglaublich, wenn man solchen Menschen tatsächlich mal persönlich begegnet. Aber genauso schön ist es eigentlich, wenn man Autorinnen trifft, die vielleicht noch nicht ganz so erfolgreich sind, denn die Gespräche, die sich da ergeben sich auf jeden Fall ebenso spannend und interessant. Dieses Mal durfte ich mich über je eine Mittagspause mit Birgit Hedemann (Reihe von „Almas geheimer Garten“) und Nina Hundertschnee (Reihe von „Professor Plumbums Bleistift“) sowie ihrer Schwester freuen. Birgit habe ich schon in Leipzig kurz getroffen und es war wirklich toll, dass wir uns wieder gesehen haben, und Nina durfte ich nun kennen lernen und ich habe mich sehr gefreut, dass hinter den Büchern, die wir gerne lesen, so eine sympathische Frau steckt.

Birgit Hedemann und ich bei der Edition Pastorplatz
Tolle Mittagspause in der Sonne mit Nina Hundertschnee und ihrer Schwester

Tolle Mittagspause in der Sonne mit Nina Hundertschnee und ihrer Schwester

Zufällig sind wir außerdem noch Cally Stronk und Constanze von Kitzing über den Weg gelaufen (Autorin und Illustratorin der Reihe von „Leonie Looping“). Und auch hier kann ich nur wieder sagen: Sehr sympathisch und nette Gespräche!

Cally Stronk und Constanze von Kitzing

Von Axel Scheffler haben wir uns zwei Bücher signieren lassen, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben. Außerdem hatten wir eine sehr nette Begegnung. Die Frau hinter uns in der Warteschlange holte sich zwei Grüffelo-Freundebücher und schenkte eins davon meinen Sohn. Vielen Dank nochmal an die freundliche Unbekannte!

Axel Scheffler zeichnet eine Hexe in “Für Hund und Katz ist auch noch Platz”

So, nun aber zu den Verlagen und Büchern. Beim Magellan Verlag hatten wir keinen Termin, aber dafür haben wir uns dort noch einen Wal geholt.

Termine bei Verlagen

Ansonsten ging es am Mittwochmorgen beim Peter Hammer Verlag los. Ich finde ja wirklich, dass der Verlag einige nette Bücher im Programm hat und ich durfte auch schon ein wenig von einem kommenden Buch sehen, auf das ich mich sehr freue. Sehr toll fand ich es, dass es ein neues Buch von Susanne Straßer gibt, was ich noch gar nicht wusste: „Der Wal nimmt ein Bad“ Ich liebe die Pappbilderbücher von Susanne Straßer! Ebenfalls spannend finde ich das „Sortierbuch“, welches mittlerweile auch hier eingezogen ist und natürlich demnächst auf dem Blog vorgestellt wird.

Ein richtig tolles Programm hat auch der Moritz Verlag. Hier würde ich ja tatsächlich fast alle Bücher am liebsten haben: Sehr schöne, ansprechende Bilderbücher, Kinderbücher, die das wahre Leben kindgerecht erzählen und einiges mehr. Auch aus diesem Verlag werde ich euch in kommender Zeit sicherlich noch einiges vorstellen.

Die großen Verlage wie Oetinger, Coppenrath oder Thienemann-Esslinger haben natürlich auch immer einige interessante Bücher in ihrem Programm. Hier findet man so gut wie alles: Fortsetzungen von Reihen und Geschichten mit bekannten Charakteren, aber auch Bücher, die aktuelle Themen für verschiedene Altersklassen aufgreifen und erzählen. Schwierige Thematiken, humorvolles, niedliches, spannendes – alles ist dabei und ich freue mich jetzt schon auf zahlreiche Titel, die im Frühjahr herauskommen werden. Aus dem aktuellen Programm werde ich aus all diesen Verlagen natürlich immer wieder etwas vorstellen.

Lea hat uns so viele tolle Bücher aus der Verlagsgruppe Oetinger vorgestellt.

Spannend finde ich auch den Laurence King Verlag, aus dem ich euch auch schon ein paar Sachen vorgestellt habe (z.B. die Mini-Bibliothek und die Gespenster-Box). Aus dem Verlag habe ich hier noch ein paar schöne Bücher liegen, die es bald auf meinen Blog schaffen sollen, aber neben den Büchern hat der Verlag auch noch einige interessante Spiele. Das ist an sich ja nichts besonderes, aber viele Spiele und Bücher aus diesem Verlag regen zum Erzählen, Sprechen, Nachdenken und Geschichten erfinden an und das finde ich natürlich klasse.

Neben den Terminen, die ich bei den oben genannten Verlagen hatte, sind wir natürlich auch noch an vielen anderen Verlagsständen vorbei gekommen und haben uns immer mal wieder ein paar Bücher angeschaut. Das ist aber alles so überwältigend, dass ich hier darauf kaum eingehen kann. Einen Verlag möchte ich dennoch kurz erwähnen, denn hier haben wir in mehrere Bücher hineingeschaut und ich habe einiges entdeckt, was mich interessiert. Und zwar geht es um den 360 Grad Verlag. Mal schauen, was ich mir demnächst davon noch mal näher ansehen werde. Sehr spannend finde ich auf jeden Fall das Buch „Total verrückte Wörter“.

Bücher aus dem 360 Grad Verlag

Eine sehr nette Entdeckung war übrigens noch der Buchkönig-Aufkleber beim Lychatz Verlag. Das Buch „Die Suche nach dem Drachenring“ war eines der ersten von uns ausgezeichneten Bücher und es war echt ein toller Moment einen Aufkleber mit der Auszeichnung auf dem Buch zu sehen.

Buch mit Buchkönig-Aufkleber

So, das war es nun erst einmal. In Kürze könnt ihr dann noch lesen, wie es auf der Buchmesse mit Kind war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen