Geschenketipps: Bücher rund um Tiere und Natur

Jetzt ist es gar nicht mehr lange hin bis Weihnachten. Schon letztes Jahr habe ich euch ein paar Geschenktetipps für die ganze Familie sowie Buchtipps für Grundschulkindern gegeben: Besonders schöne Bücher, informative Bücher, spannende Atlanten, Vorlesebücher, Spiele und einiges mehr. Da könnt ihr natürlich gerne auch noch mal stöbern, denn diese Tipps sind auch dieses Jahr noch aktuell.

Aber auch dieses Jahr möchte ich euch gerne wieder ein paar Tipps zu Büchern geben, die sich gut als Geschenk eignen. Es sind Bücher, die sich zwar an Kinder richten, die aber einfach so schön sind, dass man auch als Erwachsener gerne mit rein schaut.

Heute stelle ich euch zunächst Bücher vor, bei denen es um Tiere und die Natur geht.  In den nächsten Tagen folgen dann noch weitere Bücher, die sich wunderbar in der Familienbibliothek machen.

Mit den Tieren durch die Nacht

Das Bilderbuch „Mit den Tieren durch die Nacht“ richtet sich bereits an Kinder ab 4 Jahren, aber durch das besonders lange und außergewöhnliche Format, werden hier sicherlich die Eltern auch direkt mit neugierig.

Auf den Bildern werden uns verschiedene Nachttiere (von der Abenddämmerung bis hin zum frühen Morgen) in Nahaufnahme, aber sehr naturgetreu gezeigt. Sie sind richtig toll anzusehen. Dazu gibt es dann jeweils einen kurzen informativen Text, der jedoch nicht zu nüchtern klingt, sondern wie eine kleine Erzählung daher kommt. Von einem Tier geht es durch kleine Szenen geschickt übergeleitet zum Nächsten. Hier bleibt nichts im luftleeren Raum stehen.

Die Tiere, die es auf dem Bild zu entdecken gibt, werden im Text namentlich erwähnt. Außerdem werden sie in kleinen Ausschnitten gezeigt, so dass die Kinder sie auf dem großen Bild suchen können. Neben dem großen Spaß beim Anschauen dieses Buches können so ganz nebenbei auch ein paar Tiernamen gelernt werden.

Alle Tiere werden am Ende des Buches noch einmal mit einem kleinen Infotext gezeigt.

Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren: Mit den Tieren durch die Nacht

Mit den Tieren durch die Nacht von René Mettler, übersetzt von Silvia Schröer, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71689-3, 18 €

Wilde Tiere

Auch das Buch „Wilde Tiere – Eine Reise durch frostige Wälder, tiefe Meere und dichte Dschungel“ ist ebenfalls bereits ab 4 Jahren, aber auch hier erfreuen sich auch Ältere an den wunderschönen Bildern.

Trotz der goldenen Schrift wirkt das Buch von außen vielleicht etwas farblos, aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Wenn es dann im Innenteile von der arktischen Tundra, über die Rocky Mountains und den Regenwald einmal quer über die ganze Welt geht, wird es schnell bunt. In collagenartig erstellten Landschaften kann man Fotos von dort lebenden Tieren entdecken. Man erfährt  in mehreren kurzen Texten etwas über ihren Lebensraum und ihre Lebensweise. Es gibt einen Einleitungstext sowie Infotexte zu den einzelnen Bildern. Dadurch, dass auch die Tiernamen bei vielen Tieren dabei stehen, kann man die Tiere gut bezeichnen.

Es macht richtig viel Spaß mit diesem Buch durch die Welt zu reisen und Tiere auf den verschiedenen Kontinenten unter den unterschiedlichsten Bedingungen kennen zu lernen. Die eine oder andere Info dürfte dabei auch für die mitlesenden Erwachsenen noch interessant sein.

Mir gefällt einfach auch die Art der Bilder sehr gut. Da blättert man einfach gerne durch und bleibt dabei immer wieder an vielen vorgestellten Tieren hängen, schaut noch mal etwas genauer hin und liest sich den einen oder anderen Text durch.

Am Ende des Buches gibt es noch eine Übersicht aller Tiere aus dem Buch.

Sachbuch für Kinder: Wilde Tiere

Wilde Tiere – Eine Reise durch frostige Wälder, tiefe Meere und dichte Dschungel von Derek Harvey, illustriert von Charlotte Pepper, übersetzt von Christine Condé, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-4051-3, 14,95 €

Wundervolle Welt der Tiere

Ich war letztes Jahr schon völlig beeindruckt von dem Buch „Wundervolle Welt der Tiere“ und so war mir direkt klar, dass auch das neue Buch „Wundervolle Welt der Natur“ ganz besonders sein muss. Von außen macht es mit goldener Farbe auf dem Cover und einem goldenen Buchschnitt schon viel her.

Innen drin gibt es wieder ganz tolle, beeindruckende Illustrationen. Die vorgestellten Dinge aus der Natur sind häufig in Nahaufnahme und auch aus außergewöhnlichen und interessanten Perspektiven gezeigt.

Insgesamt ist das Buch in vier Teile eingeteilt: Gesteine und Mineralien, Winzige Lebewesen, Pflanzen und Tiere. Für mich persönlich ist dieses Buch fast noch interessanter als das Tierbuch, denn normalerweise beschäftige ich mich recht wenig mit Mineralien oder winzigen Lebewesen. Auch beim Thema Pflanzen muss ich oft passen, aber in diesem Buch sieht jedes Bild so interessant aus, dass man sich direkt mit allem beschäftigt und den kurzen, interessanten Infotext dazu liest. Natürlich kann in den wenigen Zeilen nicht wer weiß was an Wissen transportiert werden, dennoch erfährt man spannende Sachen und hat das Gefühl gut informiert zu werden. Für einen kurzen Einblick in die vielfältige Natur ist es auf jeden Fall völlig ausreichend.

Am Ende gibt es zudem noch ein Glossar sowie Steckbriefe von allen Gesteinen, Mineralien, Pflanzen und Lebewesen, die in dem Buch vorgestellt wurden. Hier bekommt man dann noch ein paar Daten zu ihnen geliefert.

Das Buch wird ab 7 Jahren empfohlen. Das macht sicherlich im Hinblick auf die Informationen auch Sinn, allerdings sind bestimmt auch jüngere Kinder schon begeistert von den Bildern und schauen gerne beim Durchblättern mit ins Buch.

Sachbuch: Wundervolle Welt der Natur

Wundervolle Welt der Natur von Ben Hoare, illustriert von Angela Rizza und Daniel Long, übersetzt von Eva Sixt, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-4041-4, 19,95 €

Total verrückte Tiere

Das Buch „Total verrückte Tiere“ spricht in seiner etwas knalligen Aufmachung erst einmal Grundschulkinder an. Es ist kein Buch mit besonderer Aufmachung, aber dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass dieses Buch die ganze  Familie mit einbezieht. Spätestens dann, wenn die Kinder den Eltern unbedingt verblüffende und spannende Informationen aus dem Buch mitteilen möchten.

Hier gibt es nämlich wirklich viel Spannendes zu erfahren und da macht es natürlich umso mehr Spaß, wenn man dieses neue Wissen miteinander teilt. Neugierig wird man auf die Themen durch große Kapitelüberschriften, die sofort ins Auge fallen. Hier ein paar Beispiele: Warum stinken Stinktiere?, Wie schlafen Wale?, Wer hat wie viele Zähne?, Welches Tier ist das langsamste? Welches Tier schrumpft?

Auch große Bilder, vor allem Fotos, aber auch weitere, erklärende Grafiken, versuchen die Aufmerksamkeit der Leser:innen einzufangen. Hinzu kommen dann rund um die Bilder angeordnete Infotexte, die interessante Sachverhalte offenbaren.

Und ja, ich blättere hier auch durchaus gerne mal durch und lese mich an den verschiedenen Stellen fest.

Wenn ihr das Buch „Alles Kacke, oder was?“ aus dem Verlag bereits kennt, dann könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie die Seiten in dem Buch gestaltet sind.

Sachbuch: Total verrückte Tiere

Total verrückte Tiere, Text von Andrea Mills, übersetzt von Michael Kokoscha, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-4059-9, 14,95 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.