Spannende Sachbücher für die ganze Familie

Es gibt so viele wunderbare Sachbücher für Kinder und wenn diese gut gemacht sind, dann haben häufig auch noch Erwachsene an ihnen Spaß. Ich stelle euch heute und in den nächsten Tagen einige Sachbücher vor, in denen man wirklich stundenlang und immer wieder blättern kann. Vor ein paar Tagen habe ich euch auch schon Das ist Deutschland” und “Wundervolle Welt der Tiere vorgestellt, ebenfalls ganz tolle Bücher für die ganze Familie.

Verständliches Sachbuch: Entdecker

Das Buch „Entdecker“ ist mit einer guten Mischung und Verknüpfung von Fotos und Illustrationen sehr ansprechend gestaltet. Den meisten Entdeckern und Entdeckerinnen ist eine Doppelseite gewidmet, teilweise gibt es noch eine zusätzliche Seite, die zum Beispiel Bilder von der Ausrüstung zeigt. Der Text ist gut zu lesen und verständlich. Hinzu kommen Illustrationen, die ebenfalls mit Informationstexten beschriftet sind.  Man erfährt somit schon eine ganze Menge und kann sich einen guten Überblick über die Entdecker und ihre Abenteuer machen. Sehr hilfreich ist auch, dass man häufig eine Karte sieht, in der eingezeichnet ist, welchen Weg die Entdecker genommen haben. Das hilft gerade Kindern beim Verständnis sehr. So ist es auch nicht schlimm, wenn man erst nicht weiß, wo z.B. Polynesien liegt. Die Karte hilft einem hier auf die Sprünge.

Gut gefällt mir, dass auch die Schattenseiten wie Sklaverei und Gewalt genannt werden und es nicht nur beim spannenden Abenteuer bleibt.

Auch wenn es der Titel nicht vermuten lässt, so werden auch vereinzelt interessante Frauen sowie ihr Abenteuer vorgestellt.

Sehr gut geeignet zum Selberlesen ab 8 Jahren, vorher kann man aber auch schon gemeinsam darin blättern und ein wenig vorlesen. Es macht viel Spaß darin zu blättern und die verschiedenen Menschen und ihre Entdeckungen kennen zu lernen.

Sachbuch für Kinder: Entdecker

Entdecker – 50 mutige Pioniere und ihre kühnsten Abenteuer von Nellie Huang, illustriert von Jessamy Hawke, übersetzt von Karin Hofmann, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-3809-1, 19,95€

Dickes Sachbuch: “Reise durch die Geschichte”

Reise durch die Geschichte“ – das ist wirklich ein Buch, in dem man stundenlang blättern kann. Wow, was für eine Fülle an Informationen!

Im Großen und Ganzen geht das Buch chronologisch vor, in den einzelnen Kapiteln bekommt man dann aber doch häufig einen Überblick über lange Zeiträume. Zunächst einmal ist das Buch in die Kapitel „Urzeit und Vorgeschichte“, „Altertum“, „Mittelalter“, „Zeitalter der Entdeckungen“, Zeitalter der Revolutionen“ und „Moderne Welt“ eingeteilt.

Jedes Kapitel beginnt mit einer Zeitleiste mit wichtigen Ereignissen sowie eine kurze Vorstellung der Themen, die auf den nächsten Seiten angesprochen werden. Wenn es dann um die verschiedenen Themen geht, kann es durchaus sein, dass hier Sachen vorgestellt werden, die über die Zeit hinausgehen, um die es eigentlich geht. Zum Beispiel fällt die Entstehung der Schrift in das erste Kapitel. Es geht hier dann aber nicht nur um die allererste Schrift, sondern man kann auch die weitere Entwicklung bis hin zu den Slawischen Schriften, die um 860-880 entstanden sind, verfolgen. Wird ein Thema also einmal angesprochen, so geht es u die ganze Entwicklung. Und gerade dies ist natürlich spannend zu sehen und diese Zeitreisen zu verschiedenen Aspekten finde ich in diesem Buch sehr gelungen.

Viele verschiedene Themen werden aufgegriffen

In dem Buch werden viele verschiedene Entwicklungen aufgegriffen. So können wir uns anschauen, wie Städte entstanden und sich veränderten, wann man welche Geschichten erzählt hat, wie sich Gesellschaftsspiele entwickelt haben oder wann welcher Schmuck angesagt war. Auch Themen wie Tanz und Unterhaltung spielen eine Rolle in dem Buch. Viele verschiedene Reiche werden vorgestellt, es geht um Religionen, Schlachten und Kriege und die Entwicklung von Physik und Chemie. In der modernen Welt geht es bis zum Feminismus, Internet, Jugendkultur und Robotik. Ich glaube, ihr  merkt schon, wie vielfältig dieses Buch ist.

Alles ist sehr übersichtlich gestaltet. Meist werden Zeitleisten mit Fotos und Informationen angereichert dargestellt. Ich habe unglaublich viel Spaß mir das alles anzuschauen. Nicht alles interessiert mich gleichermaßen, aber es gibt immer wieder Seiten, auf denen man sich schnell festliest.

Das Buch wird ab 10 Jahren empfohlen. Das passt insgesamt sicherlich. Ich würde es mir allerdings auch schon mit einem 8-Jährigen gemeinsam anschauen. Hier kann man toll gemeinsam blättern und stöbern, sich unterhalten und Fragen beantworten.

Sachbuch für Kinder: Reise durch die Geschichte

Reise durch die Geschichte – Vom Urknall bis zum Internet – die Welt im Lauf der Zeit, übersetzt von Dietmar Mertens, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-3805-3, 24,95€

Sach-Bilderbuch “Unter meinen Füßen”

Eine ganz besondere Reise ist das Buch „Unter meinen Füßen“, denn hier reist man bis zum Erdkern unter die Erde. Dabei kann man das Buch wie ein langes Leporello aufklappen und auf der einen Seite tief hinab und auf der anderen Seite wieder zur Oberfläche hinaufsteigen.

Was soll schon unter der Erde so alles sein? Eine ganze Menge! Man staunt wirklich, wie spannend diese Entdeckungsreise ist. Es geht vorbei an Rohren und Kabeln, man begegnet kleinen Tieren und verborgenen Sachen aus anderen Jahrhunderten, dann rattert eine U-Bahn an einem vorbei und es gibt unterirdische Tropfsteinhöhlen zu bewundern. Tief unter der Erde lagern aber auch Schätze wie Kohle, Gold und Mineralien. Auf den roten Seiten, die den Erdkern darstellen, kann man die Hitze die dort herrscht, erahnen, auch wenn man sich diese Temperaturen unmöglich vorstellen kann. Auf dem Rückweg sehen wir noch Fossilien, Tierhöhlen und Baumwurzeln. Überall gibt es auch kleine, informative Texte.

Die Illustrationen sind toll und wirken sehr liebevoll gestaltet. Auch wenn es keine Bilder sind, die wie Fotos wirken, hat man das Gefühl wirklich in die Erde hinabzusteigen, denn es herrscht viel Atmosphäre auf den Bildern.

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass

Dieses Buch wurde 2019 mit dem Leipziger Lesekompass in der Kategorie 6-10 Jahre ausgezeichnet. Der Preis zeichnet Bücher und andere Medien aus, die sich durch ihren Lesespaß und durch kreative Ansätze besonders gut zur Leseförderung eignen. Eine Übersicht aller Preisträger der Kategorie 6-10 Jahre findet ihr auf meiner Seite.

Ich finde, „Unter meinen Füßen“ hat diese Auszeichnung verdient. Alleine durch die besondere Aufmachung macht es Kinder Lust dazu, sich das Buch näher anzuschauen. Beim Aufklappen und Erforschen der Seiten merken die Kinder kaum, dass sie die ganze Zeit lesen. Die Informationstexte sind überschaubar. Zu einem Bild gibt es meist nicht mehr als zwei Sätze. Die nächsten Sätze findet man erst versetzt einen kleines Stück weiter darunter, so dass der Text hier zunächst im Hintergrund steht, aber am Ende dann dennoch einiges an Wissen liefert.

Bilderbuch zum Ausklappen: Unter meinen Füßen, ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass

Unter meinen Füßen von Charlotte Guillain und Yuval Zommer, übersetzt von Ute Löwenberg, ISBN: 978-3-7913-7340-9, 22€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen