Tolle Spiele für die ganze Familie

Statt Buchtipps habe ich heute ausnahmsweise mal ein paar Spieletipps für euch, denn der Laurence King Verlag stellt nicht nur tolle Bücher her, sondern auch interessante Spiele. Ich habe euch ja schon mal das Memo-Spiel „Wem gehört der Haufen?“ vorgestellt. Auch heute habe ich wieder ein paar Spiele, an denen die ganze Familie Spaß hat. Sie eignen sich also prima als Weihnachtsgeschenk für Groß und Klein oder als tolle gemeinsame Beschäftigung in der Adventszeit.

Sowohl bei „Erster sein! – Dschungel“ als auch bei dem „Dino-Bingo“ spielen bei uns alle gerne mit und es ist sonst bei uns mit den vier Jahren Altersunterschied gar nicht so einfach Spiele zu finden, an denen alle Spaß haben. Am “Märchen-Quartett” hat vor allem der Große Spaß.

Wimmel-Such-Spiel: Erster sein! – Dschungel

Bei dem Spiel „Erster sein! – Dschungel“ puzzelt man ein großes Spielbrett zusammen, auf dem 300 Tiere herum wimmeln. Von jedem Tier gibt es ein Kärtchen, auf dem auf der einen Seite der Tiername steht und auf der anderen Seite ist das Tier, so wie auf dem Spielbrett, abgebildet. Die Kärtchen werden in eine Box getan und gezogen. Und nun geht es darum Erster zu sein, als erstes das Tier auf dem Spielbrett zu entdecken. Und das ist wirklich gar nicht so einfach. Bei großen bekannten Tieren, wie z.B. der Giraffe oder dem Löwen mag es noch recht leicht fallen, dass Tier zu finden, anders ist es da schon bei den Affen, von denen es einige verschiedene gibt, so dass man genau hinschauen muss. Eine Schwierigkeit ergibt sich auch daraus, dass die Tiere auf den Plättchen alle in der gleichen Größe abgebildet sind, auf dem Spielbrett aber unterschiedliche Größen haben, die sich an den normalen Größenverhältnissen orientieren. Gerade, wenn man das Spiel noch nicht so gut kennt, hält man da manchmal nach etwas Falschem Aussicht, was die Spannung nur erhöht.

Gut gefällt mir, dass auf den Plättchen auch die Tiernamen stehen, so dass man auch weiß, wen man da eigentlich sucht. Wer sich mit dem Spiel gut auskennt, kann es natürlich auch so spielen, dass ein Spielleiter nur den Namen des Tieres vorliest und man es dann ohne Vorlage suchen muss.

Auf dem Spiel steht, dass es ab 5 Jahren geeignet ist. Bei uns spielt jedoch der Vierjährige schon sehr gerne mit und ich würde die Altersangabe auch nach unten korrigieren.

Wimmel-Such-Spiel: Erster sein! Dschungel

Erster sein! Dschungel, Illustrationen von Caroline Selmes, Laurence King Verlag, ISBN: 978-3-96244-103-6

Spiel: Dino-Bingo

Sehr gerne wird bei uns auch das „Dino-Bingo“ hervorgeholt. Jeder erhält eine Karte, auf der auf einem Feld 4×4 Dinos abgebildet sind, wobei jede Karte eine andere Zusammenstellung an Dinos zeigt. Ein Spielleiter zieht Dinokarten aus einer Box, nennt die Dinos den Mitspielern oder zeigt ihnen das jeweilige Bild. Wer einen gezogenen Dino hat, markiert ihn mit einem Marker. Gewonnen hat, wer als erstes alle Dinos abgedeckt hat oder wer als erstes eine Reihe von 4 Dinos gebildet hat. Ein sehr einfaches Spielprinzip, bei dem man eigentlich außer die Dinos abzudecken, nichts machen kann. Aber die Kinder haben einen Riesenspaß an diesem Spiel und spielen es am  liebsten gleich mehrfach hintereinander, wobei sie sich unterschiedliche Karten nehmen.  Dabei kann es dann schon mal Streit geben, denn besonders beliebt sind hier die Karten, auf denen der T-Rex abgebildet ist. Aber davon gibt es ja auch mehrere, ansonsten wechselt man sich ab, denn eine zweite Runde wird ja sowieso gewünscht.

Die größte Herausforderung hat der Spielleiter, denn er muss ja die Dinonamen vorlesen, was gar nicht so einfach ist. Übernimmt ein Kind, das noch nicht lesen kann, diese Aufgabe, so kann man natürlich auch nur die Bilder zeigen. Das muss man sowieso, wenn kleinere Kinder mitspielen. Nach und nach können sie aber immer mehr Namen den richtigen Dinos zu ordnen. Man lernt also auch noch ein bisschen bei dem Spiel. Etwas schade ist es, dass man kein kleines Infoheft zu den Dinos bei dem Spiel erhält, wie es bei vielen Spielen des Verlags üblich ist.

Spiel: Dino-Bingo

Dino-Bingo, Illustrationen von Caroline Selmes, Laurens King Verlag, ISBN: 978-3-96244-076-3

Kartenspiel: Märchen-Quartett

Bei uns sind übrigens gerade Quartetts, bei denen man sich mit bestimmten Werten übertrumpft, sehr angesagt. Früher hatte man wohl hauptsächlich Auto-Quartette. Mein Sohn mag besonders Fußball-Quartette. Eine nette Variante ist auch das Märchen-Quartett aus dem Laurence King Verlag.  Hier treten Märchenfiguren in den Kategorien Mut, Verschmitztheit, Küssbarkeit, Modebewusstsein und Boshaftigkeit gegeneinander an. Ich finde dieses Quartett einfach herrlich. Alleine die Kategorien sind witzig gewählt. Hinzu kommen lustige Beschreibungen der Figuren, die die Figuren auch in einen Zusammenhang bringen und kleine Geschichten erzählen. Das macht wirklich Spaß. Natürlich sind auch die Figuren gut ausgewählt worden. Der Troll ist genauso dabei wie der Henker, ein Elf, eine Fee, eine Riesin und ein König. Und wer dann wirklich der Mutigste oder Modebewusstestes ist, ist sicherlich nicht von vorne herein klar und kann für manch eine Überraschung sorgen.

Dieses kleine Spiel eignet sich auch hervorragend als kleines Mitbringsel, das viel Spaß in eine ganze Runde bringen kann.

Kleines Kartenspiel: Es war einmal... Ein Märchen-Quartett

Es war einmal… Ein Märchen-Quartett, Illustrationen von Lizzy Stewart, Text von Aidan Onn, übersetzt von Birgit van der Avoort, Laurence King Verlag, ISBN: 978-3-96244-068-8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen