Geschenke-Tipp zu Weihnachten: Zeitschriften-Abo

Ein sehr schönes Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag ist ein Zeitschriften-Abo. Es erhöht nicht den Geschenkeberg an dem Tag und das Kind hat längerfristig etwas davon. Außerdem lieben Kinder es, wenn auch mal für sie selbst etwas im Briefkasten ist.

Es ist allerdings gar nicht so einfach, eine vernünftige Zeitschrift zu finden, die nicht nur lauter Plastikmüll und viel Werbung enthält, wie es ja leider die meisten Zeitschriften tun, die man in den Zeitschriftenständern so findet. Und die die Kinder ja irgendwie magisch anziehen.

Wir hatten für beide Kinder lange Zeit ein Abo der Gecko-Zeitschrift. Diese Zeitschriften befinden sich auch alle noch in unserem Haushalt und werden immer mal wieder heraus genommen. Im Moment bekommt der Kleine die Geolino Mini, die ich ebenfalls gut finde. Der Große hatte ein Jahr lang die „Just Kick it“ bekommen und jetzt hat er(neben einem Abo für die Lustigen Taschenbücher) ein Abo für die Galileo Genial – naja, das sind dann schon beides eher so Zeitschriften, die ich persönlich eher gerne vermeiden würde. Aber nun gut…

Ich kann euch aber auf jeden Fall auch mal empfehlen euch die Zeitschriften vom Sailer Verlag anzuschauen. Da hatte ich selbst als Kind mehrere Jahre lang ein Tierfreund-Abo, welches ich damals Monat für Monat von meinem Taschengeld bezahlt habe. Die Hefte habe ich übrigens heute noch…

Vom Sailer Verlag gibt es eigentlich für jedes Alter und Interesse die richtige Zeitschrift. Für alle gilt aber auf jeden Fall: Sie enthalten keine Werbung und keine Plastik-Extras, die eh nach kurzer Zeit im Müll landen.

Gerne möchte ich euch in einem kleinen Überblick zeigen, was der Sailer Verlag alles anbietet. Leider kann man die Zeitschriften nicht am Kiosk kaufen, sondern nur als Abo erhalten. Im Moment bietet der Verlag allerdings eine Weihnachtsbox zum Abo an, die direkt drei Ausgaben der jeweiligen Zeitschrift enthält. So hat das Kind dann auch Weihnachten schon etwas zum Angucken und Lesen.

Olli und Molli – Kindergarten ( ab 3 Jahren)

Dieses Heft für die Jüngsten habe ich euch vor einigen Jahren bereits schon mal vorgestellt. Es ist eine Zeitschrift, die eine bunte Mischung an Themen für Kindergartenkinder bereithält: Experimente, Tiere, Wimmelbilder, Vorlesegeschichten, Comic, Buchtipps, Seiten mit Zeichenaufträgen, lustige Rezepte und vieles mehr. Es ist alles sehr ansprechend und kindgerecht gestaltet. Außerdem ist mir zum Beispiel direkt positiv aufgefallen, dass das Wimmelbild von Tor Freeman stammt (Pino Pfote, Päckchenbote – hier immer sehr beliebt).

Olli und Molli (ab 6 Jahren)

Diese Zeitschrift ist ähnlich wie die für die Minis aufgebaut, wobei es natürlich schon mehr und differenzierte Informationen zu Sachthemen gibt. Auch hier besteht der Inhalt aus Sachthemen (z.B. verschiedene Tiere, Müll etc.), Rätsel, Bildergeschichte, Vorlesegeschichte, Bastelei und einiges mehr. Sie ist noch nicht komplett zum Selberlesen gedacht. Die meisten Seiten sind von der Textgröße und –anordnung her zum Vorlesen da. Auf den letzten Seiten findet man dann ein paar einfache Lesetexte und erste Rechenaufgaben, die die Schulanfänger:innen sicherlich gerne selber lösen. Die Zeitschrift enthält übrigens auch ein Poster, auf dessen einer Seite ein Tier abgebildet ist und auf der anderen Seite befindet sich ein Infoposter. Darüber freuen sich meine Kinder auch immer sehr und es gibt immer direkt Streit, in wessen Zimmer ein Poster aufgehängt werden darf.

Wapiti (ab 7 Jahren)

Der Schwerpunkt dieser Zeitschrift liegt auf Tieren und Natur, Themen die viele Kinder sehr interessieren. Hier können sie sich regelmäßig kindgerecht darüber informieren. Dazu gibt es Rätsel und Wissenstests, aber auch Geschichten, Ratekrimis und andere Sachthemen lockern das Ganze etwas auf. Außerdem erhält man hier ebenfalls ein tolles Poster und sogar Wissenskarten zum Sammeln.

Benni (an 7 Jahren)

Während bei „Wapiti“ das Motto „Weil ich die Natur liebe“ lautet, heißt es bei „Benni“ „Ich entdecke die Welt“. Und so findet man hier auch eine bunte Mischung an Themen, die Grundschulkinder interessieren: z.B. Weltrekorde, das Leben verschiedener Kinder, Experimente, Wissensfragen und ausführliche Antworten (z.B. Wie entstehen Sommersprossen?), Geschichten, Berufe, Infos aus der Welt des Sports, eine Englischseite, Rätsel und einiges mehr. Außerdem gibt es natürlich auch ein Poster, das unter anderem auch mal einen Fußballer zeigt.

Tierfreund (ab 9 Jahren)

Ach, ja, ich finde es ja wirklich ganz wunderbar, dass es diese Zeitschrift immer noch gibt. Hier dreht sich einfach alles um Tiere und die Natur – eigentlich noch genauso wie früher, wenn natürlich auch das Layout etc. modernisiert wurde. Ein Heft widmet sich zum Beispiel einem besonderen Lebensraum und informiert über mehrere Seiten darüber. Es gibt einen Wissenstest, bei dem man herausfinden kann, wie gut man sich in der Tierwelt auskennt, Fotoreportagen, Experimente, Poster, die rote Liste mit bedrohten Tieren (an die erinnere ich mich auch tatsächlich noch sehr genau), Haustierchecks, Gehirnjogging und Witze. Alles wieder immer wieder sehr interessant und informativ für kleine Tierfreunde.

Stafette (ab 9 Jahren)

Deutlich bunter gemischt mit Themen aus allen Bereichen ist die Stafette. Hier geht es um Tipps & Trends, um Sport und Kultur, Rezepte und Experimente, News zu Musik und Kino, Alltagsprobleme und Witze. Die Poster zeigen Stars und Wissensthemen. Dies ist also genau die richtige Zeitschrift für alle, die wissen möchten, was gerade so angesagt ist und die neugierig auf die Welt sind. Hier findet jeder Themen, die ihn interessieren.

Dein Planet (ab 12 Jahren)

Dies ist die richtige Zeitschrift für alle Teens, die sich für alles interessieren, was so auf der Welt interessiert und denen Zeitschriften rund um Stars etc. nicht ausreichen.  Es geht um Themen zur Umwelt, Müll und Plastik, Teens in anderen Ländern, Kultur, Videospiele und Medien. Spannende Reportagen werden mit vielen Bildern aufbereitet. Alles ist ansprechend und bildreich gestaltet. Es ist keine anstrengend zu lesende Zeitschrift und dennoch wird man hier gut informiert.

I love English – Mini (ab 7 Jahren), I love English – Junior (ab 9 Jahren) und I love English (ab 12 Jahren)

Ich muss zugeben, dass eine englische Zeitschrift für meinen Sohn kein tolles Weihnachtsgeschenk wäre. Eine solche Zeitschrift ist ihm zu schulisch, wobei wir nur die Mini-Zeitschrift kennen und nicht die Junior-Ausgabe. Im Heft für die Kinder ab 7 Jahren soll man Sachen zu ordnen, ergänzen etc. – so wie eben auch im Englischunterricht. Natürlich gibt es aber auch Lieder und kleine Geschichten. Das Tolle ist, dass man sich alles auch auf einer beiliegenden CD anhören kann. Wer Spaß an so etwas hat oder wenn man, das Englischlernen ein bisschen unterstützen möchte, dann sind die Hefte sicherlich klasse. Vielleicht auch etwas für den Englischunterricht in der Schule.

Bei dem Heft für die Älteren geht der Schulcharakter verloren und es ist eigentlich eher so wie eine normale Zeitschrift – nur eben in Englisch. Das ist durchaus ansprechend, wenn ein Kind Spaß an der Sprache hat. So kann man sich mit der erlernten Sprache auch abseits des Unterrichts ohne Lerndruck beschäftigen.

Fazit

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir, wenn vielleicht zum Geburtstag nächstes Jahr mal ein neues Abo ansteht, eine dieser Zeitschriften in Frage kommt. Sie überzeugen mich in den wichtigsten Punkten: Sie sind kindgerecht, informativ, werbefrei und verursachen keinen Plastikmüll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.