Rezension: Internat der bösen Tiere – Die Prüfung

Auf Lovelybooks haben wir das Kinderbuch „Internat der Bösen Tiere – Die Prüfung“ für eine Leserunde gewonnen. Es ist der Start einer Kinderbuchreihe für Kinder ab 10 Jahren. Wir stecken noch mitten in der Leserunde und müssen dort noch einige kreative Aufgaben erfüllen. Mit meinem Sohn bin ich noch ganz am Anfang des Buches, aber da ich es selbst schon zu Ende gelesen habe, stelle ich es euch hier auf dem Blog bereits vor.

Inhalt des Kinderbuchs

Mitten im Meer befindet sich auf den geheimen Inseln ein Internat, auf das Tiere und besondere Menschen gehen. Es wird auch das Internat der bösen Tiere genannt. Auch der Junge Noël wird dort hingebracht. In seinem Leben geht gerade einiges schief und so ist er neugierig darauf, was ihm dieses neue Leben bietet, das ihm jedoch zunächst einige Rätsel aufgibt. Schlangen, Haie und Leoparden kreuzen auf einmal seinen Weg und so ganz geheuer sind sie Noël nicht. Außerdem muss zunächst gegen einen anderen Menschen eine gefährliche Prüfung bestanden werden, damit er überhaupt an der Schule aufgenommen wird.

Zum Ende hin immer fesselnder

Das Cover mit Ausstanzung, aus der einem der Leopard direkt anblickt, ist genial und auch der Titel des Buches macht neugierig. Ich habe mich richtig auf die Lektüre dieses Buches gefreut. Allerdings kamen wir nur langsam in Gang. Wie gesagt, mit meinem Sohn bin ich noch am Anfang des Buches. Zwischendurch hat er sich noch mal andere Bücher zum Lesen ausgewählt. So richtig kann ich allerdings gar nicht sagen, warum man nicht direkt von dem Buch gefesselt ist, denn eigentlich geht es durchaus direkt spannend und actionreich zu und man drückt Noël von ganzen Herzen die Daumen, dass endlich mal etwas bei ihm klappt und nicht schon wieder die nächste Katastrophe auf ihn wartet. Auch die Erzählweise finde ich durchaus ansprechend. Es dauert jedoch eine ganze Weile bis Noël zu den geheimen Inseln kommt und auch hier braucht es dann wieder einige Zeit bis wir bei der spannenden Prüfung angelangt sind. Am Ende liest man das Buch dann aber in einem Rutsch und ich bin jetzt auch neugierig darauf, wie es weitergeht.

Sympathische Hauptfigur

Die Hauptperson Noël ist einem sofort sympathisch und man verfolgt gerne seine Geschichte. Es gibt einige Sachen, die Noël und der Leserin/dem Leser Rätsel aufgeben, aber diese Ungereimtheiten halten die Spannung hoch und am Ende erfährt man ein wenig darüber. Insbesondere möchte man mit ihm gemeinsam mehr über seine Herkunft erfahren, denn er wächst als Adoptivkind bei der Schwester seiner Mutter auf. So richtig kommen die beiden nicht miteinander klar und von seinen eigenen Eltern weiß er so gut wie nichts.

Auch wenn sich manches Rätsel zum Ende des Buches hin löst, bleibt anderes unklar, was aber natürlich der Tatsache geschuldet ist, dass es sich um eine Reihe handelt. Mir persönlich ist zum Beispiel die Bezeichnung „Internat der bösen Tiere“ immer noch nicht so ganz klar. Ich weiß auch nicht, ob das noch weiter aufgeklärt wird. Die Bezeichnung „böse Tiere“ gefällt mir irgendwie nicht so, aber das macht selbstverständlich neugierig. Wer und warum ist jemand böse? Wen kann man so bezeichnen? Ich finde es schwierig…

Gespannt auf den nächsten Band

Interessant sind viele der Charaktere in dem Buch und man möchte nun mehr über sie erfahren. Auch auf die Schule und ihren Sinn an sich bin ich nun neugierig. Sie ist durch die verschiedenen Inseln, auf der Tiere und Menschen mit unterschiedlichen Aufgaben leben, interessant aufgebaut. Hier gibt es sicherlich noch einiges zu entdecken.

Ich brauchte eine Weile um wirklich von dem Buch gefesselt zu werden. Jetzt bin ich aber drin und möchte die Reihe gerne weiter verfolgen. Offiziell ist sie für Kinder ab 10 Jahren empfohlen. Ich denke, das passt grundsätzlich gut. Wenn Kinder jedoch früher schon mit ähnlichen Büchern Erfahrungen gesammelt haben und es sie nicht stört, dass auch Themen wie die erste Liebe darin vorkommen, kann man es sicherlich auch schon gut ab etwa 8 Jahren lesen.

Ich kann dieses Buch für Kinder empfehlen, die auch schon an den Reihen Woodwalkers oder Harry Potter Spaß hatten. Zu beiden Kinderbuchreihen sind bereits Rezensionen bzw. Artikel auf diesem Kinderbuchblog erschienen.

Update: Mit meinem Sohn habe ich das Buch inzwischen innerhalb von zwei Tagen zu Ende gelesen. Seine Meinung dazu findet ihr auf seinem Kinderbuchblog Bücherzwerg.

Start der Kinderbuchreihe "Internat der bösen Tiere", Band 1: Die Prüfung

Internat der bösen Tiere – Die Prüfung von Gina Mayer, mit Illustrationen von Clara Vath, Ravensburger, ISBN: 978-3-473-40842-9, 14,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.