Jede Menge Wimmelbücher für Kinder

Wimmelbücher sind Bilderbücher, die ich immer ganz besonders gerne mochten, denn sie stecken voller Möglichkeiten zum Gemeinsamen Entdecken, Benennen und Erzählen. Irgendwie rücken diese Bücher dann aber auf einmal in den Hintergrund, wenn die Kinder Spaß daran haben längeren Geschichten zu lauschen. Eigentlich schade, denn auch mit älteren Kindern kann man mit Wimmelbüchern noch viel Spaß haben und vielleicht noch mal ganz andere Geschichten entdecken.

Gerne möchte ich euch heute noch mal ein paar Wimmelbücher vorstellen, wobei alle Wimmelbücher außer einer kurzen Einführung, keinen Text besitzen. Eine ganze Menge weiterer Rezensionen zu dieser Buchart findet ihr auch bereits auf diesem Kinderbuchblog.

Wimmelbücher von Doro Göbel und Peter Knorr

Ich beginne mit dem Wimmelbuch „Hier wird gebaut! – Eine Wimmelbilder-Geschichte“ von Doro Göbel und Peter Knorr, welches ich mir unbedingt besorgen  musste, obwohl die große Wimmelbuchzeit hier eigentlich vorbei ist. Aber ich liebe die Wimmelbuchreihe von Doro Göbel und Peter Knorr. Ja, in meiner damaligen Rezension zu „Unser Zuhause“ habe ich manches etwas kritisch angemerkt, was ich mittlerweile aber nicht mehr so sehe. Ich hatte damals ein bisschen das Gefühl, dass das Buch zu viel wolle, aber jetzt bin ich gerade von dieser Vielfältigkeit in den Bücher begeistert.

Wimmelbuch “Hier wird gebaut!”

Hier wird gebaut!“ ist der neuste Band aus dieser Reihe. Schrittweise entsteht hier ein neues Haus und das Stadtviertel verändert sich dabei. Alles wächst zusammen, die Menschen bauen Verbindungen zu einander auf und unterstützen sich gegenseitig und unschöne Ecken werden fantasievoll und für alle gewinnbringend ausgebaut. Neben den Bauarbeiten, die sicherlich für viele Kinder spannend sind, kann man hier auch noch viele andere kleine Geschichten verfolgen. Wo können die Kinder in Zukunft Fußball spielen? Was stellt der tollpatschige Maler wieder an? Wer ist mit wem befreundet? Wer plant, was in dem Stadtviertel? Es gibt unglaublich viel zu entdecken. Besonders schön finde ich natürlich auch die Entstehung der neuen Buchhandlung und dass man auf dem letzten Bild in der Hand von der Buchhändlerin Alice ein anderes Buch aus dieser Reihe sehen kann.

Wie immer geht es in dem Buch, ohne es zu thematisieren wunderbar bunt und vielfältig zu. Die Menschen kommen aus verschiedenen Verhältnissen, haben unterschiedliche Hautfarben, leben in verschiedenen Konstellationen zusammen, sie sind alt und jung und ein Mann sitzt im Rollstuhl. Sehr gut gefällt mir auch, dass man auch alte Bekannte aus den anderen Büchern hier wieder trifft. Darauf freue ich mich beim ersten Betrachten immer ganz besonders.

Hier wird gebaut! Eine Wimmelbilder Geschichte von Doro Göbel und Peter Knorr

Hier wird gebaut! Eine Wimmelbilder-Geschichte von Doro Göbel und Peter Knorr, Beltz & Gelberg, ISBN: 978-3-407-81221-6, 13,95€

Bilderbücher aus dem Wimmelbuchverlag

Ein Spezialist in diesem Thema ist natürlich der Wimmelbuchverlag, der zu nahezu allen Themen ein Wimmelbuch bereit hält. Ein paar davon habe ich euch bereits vorgestellt: Träumeland-Wimmelbuch, Paris- und London-Wimmelbuch und das Yakari-Wimmelbuch. Nun habe ich mir ein paar Wimmelbücher zu klassischen Themen angeschaut: „Baustelle-Wimmelbuch“, „Feuerwehr-Wimmelbuch“ und „Mein Tag-Wimmelbuch“.

Übersicht mit Suchaufträgen

In allen drei Büchern gibt es zunächst eine Übersichtsseite, auf der man willkommen geheißen wird. Hier wird einem vorgestellt, wen und was man auf allen Seiten finden kann. Es werden aber nicht nur einfach langweilig irgendwelche Figuren gezeigt, sondern man wird auch auf Besonderheiten aufmerksam gemacht. So heißt es z.B. bei je einer Figur im Baustellen- und Feuerwehr-Buch, dass sie oft Pech hat und so wird man natürlich direkt neugierig, was diesem Theo bzw. Max wohl so alles passiert. In dem Bilderbuch „Mein Tag“ sieht man vorne Anna auf einem Fahrrad. Dazu wird die Frage „Was passiert mit Annas Fahrrad?“ gestellt.

Mein Tag-Wimmelbuch

Vielfältige Geschichten

Neben den angestoßenen Themen auf der ersten Seite, die sicherlich schon viel Freude beim Entdecken bereiten, gibt es natürlich noch jede Menge anderes zu entdecken. Die Feuerwehr hat viel zu tun und man sieht auf den Bildern teilweise gleich mehrere Situationen, in denen sie eingreift. Neben dem Neubau eines Hauses, der vorne in dem Baustellenbuch beginnt und hinten endet, sind die Bauarbeiter auch noch auf einigen anderen spannenden Baustellen tätig. Ähnlich ist das Buch „Mein Tag“ aufgebaut. Morgens und Abends (vorne und hinten) sieht man das gleiche Haus, in dem viele Mietparteien wohnen. Dazwischen gibt es Erlebnisse in der Stadt, im Park, am See und am Bauernhof.

Wimmelbuch Feuerwehr

Übrigens sind die Menschen auch in diesen Bilderbüchern sehr vielfältig und nicht klischeehaft dargestellt. Menschen verschiedener Hautfarbe sind vertreten, ein Mann kümmert sich in der Kita um die Kinder, bei der Feuerwehr arbeiten auch Frauen und auch auf der Baustelle findet man welche.

Die Bilder sind bunt und ansprechend. Es gibt sehr viel zu sehen, aber man hat nicht das Gefühl überfordert zu werden. Auch diese Wimmelbilderbücher kann ich nur empfehlen.

Baustelle Wimmelbuch

Baustelle – Wimmelbuch von Max Walther, Wimmelbuchverlag, ISBN: 978-3-947188-15-4, 9,95€

Feuerwehr – Wimmelbuch von Max Walther, Wimmelbuchverlag, ISBN: 978-3-94718-821-5, 6,99€

Mein Tag – Wimmelbuch von Caryad, Wimmelbuchverlag, ISBN: 978-3-94718-830-7, 9,95€

Perfekt zu Halloween: Überall Gespenster

Zusammen mit beiden Kindern hatte ich neulich noch mal viel Spaß mit dem Wimmel-Bilderbuch „Überall Gespenster“. Mich hatte bisher immer der Titel irritiert, denn die fünf Gestalten, um die es in diesem Buch geht, sind für mich keine Gespenster, sondern eben verschiedene Schauergestalten. Aber gut, das ist jetzt eigentlich für das Buch nicht besonders entscheidend. Ich gebe es zu. Und wir hatten sehr viel Spaß bei diesem schaurig-lustigen Bilderbuch.

Eigentlich leben die fünf Schauergestalten in einem Schloss, aber nun sind Spukferien und die fünf fahren gemeinsam zum Flughafen. Anschließend trennen sie sich und jeder von ihnen macht an einem anderen Ort Urlaub. Alleine die Idee, dass sie Spukferien haben, finde ich schon großartig. Aber überhaupt verstecken sich auf den Bildern viele lustige Details und man ist nach einer kurzen Zeit nicht nur auf der Suche nach den fünf Gestalten, zu denen unter anderem ein Vampir und ein kopfloser Adlige gehören, sondern man schaut sich die Bilder ganz genau an, um auch ja nichts witziges oder interessantes zu verpassen. Die Kinder hatten zum Beispiel sehr viel Freude daran auf dem Schlossbild nach modernen Sachen zu suchen, die ihrer Meinung nach, dort nicht hinpassen. Auch das Verhalten vieler Strandbesucher führte zur Erheiterung und wir freuten uns darüber, im Stadtpark Menschen Kubb/Wikingerschach spielen zu sehen.

Wer es also etwas skurriler mag, der sollte sich dieses Wimmelbilderbuch unbedingt mal mit seinen Kindern anschauen. Hier kommt man ganz auf seine Kosten.

Wimmelbuch: Überall Gespenster

Überall Gespenster – Wimmelbilder von Isabel Kreitz, Aladin Verlag, ISBN: 978-3-8489-0148-7, 14,95€

Das große Burgfest

Wie typische Gespenster sehen die 10 kleinen Burggespenster in dem Wimmelbuch „Das große Burgfest“ aus, allerdings natürlich nicht gruselig, sondern niedlich und liebenswert. Ich habe euch von den Burggespenstern auch bereits das Bilderbuch „10 kleine Burggespenster im Zoo“ in einer Rezension vorgestellt.

Hier trifft man sie also alle wieder. Auf der ersten Seite werden sie und mit Bild, Namen und einer kurzen Charakterisierung erst einmal vorgestellt. Dann geht es direkt mit den Vorbereitungen für das große Burgfest los. Schließlich muss noch das Essen zubereitet werden und die Räumlichkeiten sollen schön geschmückt werden. Es gibt jede Menge zu tun und nicht alles klappt direkt, denn das kleine Hündchen wuselt auch durch die Gegend und bringt einiges durcheinander. Auch das eine oder andere der Gespenster widmet sich manchmal lieber anderen Dingen.

Ein niedliches Bilderbuch, das ganz den Charme der Burggespenster wiederspiegelt. Die Bilder sind hier nicht ganz so wimmelig, wie in manch anderem Wimmelbuch, aber dadurch, dass man ja doch immer herausfinden möchte, was jedes der zehn Gespenster gerade so tut, gibt es auf jeden Fall genug zu entdecken und zu sehen.

Wimmelbuch mit den 10 Gespenstern: Das große Burgfest

Das große Burgfest – Ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern von Susanne Göhlich, Orell Füssli Kinderbuch Verlag, ISBN: 978-3-280-03561-0, 14,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.