Rezension: Das Känguru und du – Hüpf, hüpf ins Bett!

Gerade beim Zu-Bett-Gehen spielen in vielen Familien Rituale eine große Rolle. Bei manchen wird noch ein Lied gesungen, bei anderen gibt es einen kleinen Rückblick auf den vergangenen Tag und bei vielen wird abends eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Das kann natürlich jedes Bilderbuch sein, welches einen gerade anspricht, aber nett sind auch die Bücher, die vom Zu-Bett-Gehen erzählen.

Gereimte Gute-Nacht-Geschichte

Ein niedliches Buch ist „Das Känguru und du – Hüpf, hüpf ins Bett!“, welches in gereimter Form eine kleine Gute-Nacht-Geschichte erzählt. Es geht darum, wie das kleine Känguru ins Bett geht und einiges davon dürfte wohl den kleinen LeserInnen bekannt vorkommen. Sie können zwar nicht ihre Schätze im Beutel sammeln, der abends geleert wird, aber bei wem kommen tagsüber nicht einige Stöcke, Steine und andere Schätze zusammen? Auch dass das Kuscheltier beim Schlafen dabei sein muss, können sie sicherlich nachvollziehen.

Die Bilder sind recht großflächig gezeichnet, so dass man beim Anschauen des Buches nicht überfordert wird und man stets das Känguru im Blick hat. Beim Zeichnen des Kängurus wurde jedoch viel Wert auf die perfekten Gesichtsausdrücke gelegt. Allein das gähnende Känguru ist schon zum Knuddeln.

Dass der Text gereimt ist, gefällt mir gerade bei einer Gute-Nacht-Geschichte sehr gut, denn häufig begleitet einen ein solches Buch dann Abend für Abend. Die Geschichte ist den Kindern schnell bekannt und die Reime erleichtern es, dass vielleicht das eine oder andere Wort nach einer Weile mitgesprochen werden kann.

Insgesamt bekommt man mit dem Bilderbuch eine nette, kleine Geschichte, die Kinder gut beim Zu-Bett-Geh-Ritual begleiten kann.

Bilderbuch "Das Känguru und du"

Das Känguru und du – Hüpf, hüpf ins Bett! von Susanne Webe und Meike Töpperwien, Magellan Verlag, ISBN: 978-3-7348-1574-4, 8 €

Weitere niedliche und zum Teil gereimte Gute-Nacht-Geschichten sind auch “Ich bin gar nicht müde! sagt der kleine Dachs“, “Klopf! Klopf! Komm herein, keiner bleibt heut Nacht allein“, “Wenn sieben müde kleine Hasen abends in ihr Bettchen rasen” und “Echte Bären fürchten sich nicht“. Ihr findet die Rezensionen dazu alle auf meinem Kinderbuchblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.