Mit Kindern interessante Orte entdecken

Gerade hat das neue Jahr angefangen, nicht unbedingt die Hauptreisezeit für Familien, aber für mich dennoch ein Zeitpunkt, an dem unsere Familienurlaube und Ausflüge mit den Kindern eine große Rolle spielen. In einem kleinen Heft notiere ich mir immer zum Jahreswechsel besonders schöne Ereignisse des vergangenen Jahres sowie die Dinge, auf die ich mich im kommenden Jahr freue. Und hier bei wandern viele Gedanken immer zu erlebten und geplanten Urlauben und Ausflügen. Im letzten Jahr war da natürlich zum Beispiel unsere Reise nach Schweden mit vielen Astrid Lindgren geprägten Ausflügen ein absolutes Highlight.

Dieses Jahr wird es im Sommer nach Dänemark gehen, aber wir machen auch immer wieder gerne Urlaub in Deutschland, wobei wir besonders gerne ans Meer fahren, z.B. waren wir im Herbst auf Fehmarn auf dem wunderschönen Ferienhof Wichtelweide.

111 Orte für Kinder in Kiel, die man gesehen haben muss

Und so habe ich mir gerne das Buch „111 Orte für Kinder in Kiel, die man gesehen haben muss“ von Katja Josteit, mir bekannt als Bloggerin von Küstenkidsunterwegs, angeschaut. Tipps für gute Ausflüge kann man immer gebrauchen und da die Gegend rund um Kiel (wo ich übrigens beinahe studiert hätte) durchaus ein potenzielles Urlaubsziel ist, war ich neugierig, was es dort alles zu entdecken ist.

Das Buch ist kein üblicher Reiseführer, in dem man ein paar interessante Museen für Familien findet. Ja, davon gibt es hier auch ein paar (z.B. das Schifffahrtsmuseum oder das Maschinenmuseum), aber dieses Buch gibt den kleinen Erlebnissen mit Kindern viel Raum.

Bunte Mischung an interessanten Orten für Familien

Neben größeren Ausflügen führt uns das Buch an viele Stellen, die das Leben mit Kindern etwas bunter und abwechslungsreicher machen. Wir lernen besondere Spielplätze, kreative Angebote, kinderfreundliche Badestellen und Cafés, Orte zum Kastaniensammeln und einen tollen Kletterbaum kennen. Auch regt das Buch dazu an, normale unscheinbare Orte wie z.B. ein Ärztehaus oder das Einkaufszentrum mit Kindern spielerisch zu nutzen und dabei spannende Entdeckungen zu machen.

Für Familien aus Kiel und Touristen

Auf diese Weise eignet sich das Buch besonders gut für Familien aus Kiel und der Umgebung, die Lust darauf haben mit ihren Kindern schöne, aber nicht unbedingt aufwendige Sachen zu erleben. Aber auch Urlauber kommen hier auf ihre Kosten, insbesondere wenn sie auf der Suche nach kleine Geheimtipps sind.

Zu vielen Orten gibt es darüber hinaus Tipps zu weiteren Ausflugszielen oder gastronomischen Angeboten in der Nähe, so dass es nicht bei 111 Vorschlägen zur Freizeitgestaltung bleibt.

Die Ideen richten sich bereits an Eltern mit Kleinkindern, aber es sind auch Sachen dabei, die sich erst für Kinder ab 10 Jahren eignet. Es wird also wirklich an alle Kinder gedacht.

Zu den Orten gibt es Angaben mit Adresse, Anfahrtshinweise, Öffnungszeiten und Altershinweise. Manchmal wäre es schön, wenn man noch eine Internetseite angegeben wäre, aber letztendlich findet man die mit den Angaben auch selber.

Ansprechende Aufmachung

Sortiert sind die Orte in dem Buch nach dem Alphabet. Vorne gibt es aber auch ein Inhaltsverzeichnis und am Ende sieht man auf verschiedenen Karten, wo sich vorgestellte Sachen befinden. Man findet sich in dem Buch also gut zurecht, aber letztendlich wird man sowieso Lust dazu haben, einmal das ganze Buch durchzublättern und dabei schaut man sich dann die Sachen, die für einen in Frage kommen genauer an.

Buch macht Lust auf Famillienunternehmungen

Das Buch macht durch seine Gestaltung richtig Lust auf Unternehmungen mit Kindern. Es strahlt ganz viel Lebensfreude aus, ist locker und angenehm geschrieben und die Fotos, die zum Teil nette Details in den Vordergrund rücken, sind ebenfalls sehr ansprechend.

Man merkt dem Buch an, dass die Autorin selber Mutter ist und sich vor Ort sehr gut auskennt. Alles kommt authentisch rüber und es wird auf viele Dinge geachtet, die für Eltern bei Ausflügen und Unternehmungen von Bedeutung sind.

Ich kann dieses Buch allen Familien, die etwas mit Kiel und der Umgebung zu tun haben, nur empfehlen.

111 Orte für Kinder in Kiel, die man gesehen haben muss

111 Orte für Kinder in Kiel, die man gesehen haben muss von Katja Josteit, Emons Verlag, ISBN: 978-3-7408-0641-5, 16,95€

111 Orte im Ruhrgebiet, die man gesehen haben muss

Vielleicht kennt ihr die 111 Orte-Bücher ja auch bereits aus anderen Orten. Es gibt davon Bücher speziell für Kinder, aber auch die anderen Bücher können für Familien durchaus interessant sein. Für mein kommendes Kinderbuch mit Lilly und Nikolas, welches im Ruhrgebiet spielen wird, habe ich mir mal „111 Orte im Ruhrgebiet, die man gesehen haben muss“ angeschaut.

Auch Tipps für Familien dabei

Die Aufmachung ist deutlich weniger bunt und lebendig als bei dem Buch für Kinder und somit für mich persönlich nicht ganz so ansprechend. Es wirkt insgesamt etwas nüchterner. Natürlich sind in diesem Buch nicht alle Sachen für Familien mit Kindern geeignet, aber auch diese Bücher halten einige Anregungen für Familienunternehmungen bereit. So wird zum Beispiel auch die Zeche Knirps, ein als Kinderbergwerk eingerichteter Spielplatz, oder das riesige Indianerzelt Big Tipi in Dortmund erwähnt. Auch der Museumsdampfer Oscar Huber dürfte für Kinder interessant sein und warum sollte man Kinder nicht mit auf die höchste Halde im Ruhrgebiet nehmen. Vieles aus dem Buch lässt sich, zumindest in abgewandelter Form, auch mit Kindern erleben.

In diesem Buch findet man natürlich auch einige Tipps mit ein paar Hintergrundsinformationen abseits der normalen Reiseführer. Besondere Architektur, spannende Führungen und kleine Naturgebiete lassen sich hier nach und nach entdecken. Bei vielen Vorschlägen wird man neugierig gemacht und sagt sich, dass man sich das durchaus mal anschauen könnte. Also, ich habe jedenfalls noch einiges, wo ich gerne mal hinfahren würde.

Sortiert sind die Orte hier nach dem Alphabet der Städte, was bei einer etwas größeren Region ja auch Sinn macht. So sieht man schnell, was es alles in einer bestimmten Ecke zu entdecken gibt.

111 Orte im Ruhrgebiet, die man gesehen haben muss

111 Orte im Ruhrgebiet, die man gesehen haben muss von Fabian Pasalk, Emons Verlag, ISBN: 978-3-89705-814-9, 16,95€

Lust auf das Entdecken von Deutschland macht übrigens auch das Bilderbuch “Deutschland – Eine Reise in Bildern“. Und wenn ihr eine Region mit Kindern näher kennen lernen möchtet, dann kann ich euch natürlich immer die Bücher aus dem Biber & Butzemann Verlag ans Herz legen. Hier ist auch mein Kinderbuch “Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen” erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen