Ja, ich bin Kinderbuchautorin

Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen: Vor Kurzem ist mein eigenes Kinderbuch “Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen – Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold” erschienen! Ja, ein richtiges Buch in einem richtigen Verlag. Ich freue mich immer noch wahnsinnig darüber.

Nun kann ich natürlich hier keine Rezension zu meinem eigenen Buch schreiben, aber ich finde es gehört dennoch auf meinen Blog. Und so möchte ich euch heute einfach kurz ein wenig über den Inhalt, ein paar Hintergründe und mein aktuelles Autorenleben erzählen. Zur Entstehung und dem  Schreibprozess werde ich in einem weiteren Blogartikel demnächst etwas schreiben.

Wie kam es zu dem Buch?

Hier kamen mehrere Sachen zusammen. Zum einen finde ich das Konzept der Bücher aus dem Biber & Butzemann Verlag großartig: Kinderbücher und gut recherchierte Familienreiseführer in einem! Allerdings fand ich es schade, dass es von unserer Region, der Nordeifel, kein solches Buch gab. Genügend spannende Ausflugsziele und auch Touristen gibt es schließlich. Zum anderen wollte ich schon immer Kinderbuchautorin werden. Als Kind habe ich bereits „Bücher“ geschrieben und als Jugendliche habe ich bei der Schule des Schreibens den Fernkurs „Belletristik“ absolviert. So ganz habe ich diesen Traum auch später nie aufgegeben und so kam letztendlich eins zum anderen und ich durfte tatsächlich an meinem ersten richtigen Buch arbeiten.

Worum geht es in dem Buch?

Das Buch ist eine weitere Geschichte von Lilly und Nikolas, die bereits von verschiedenen Autorinnen und Autoren auf Reiseabenteuer in Deutschland geschickt wurden. Dieses Mal machen sie also Urlaub auf einem Bauernhof in der Nordeifel. Richtig spannend wird der Urlaub als Nikolas bei einem Sturz im Hohen Venn, einem Moor, auf einen geheimnisvollen Brief stößt. Die Kinder verstehen die rätselhaften Sätze zunächst nicht, aber sie beschließen, dass sie gemeinsam herausfinden wollen, worum es in dem Brief geht. Aufmerksam halten sie bei ihren Ausflügen, die sie unter anderem in den Nationalpark Eifel, nach Monschau und Aachen sowie ins Freilichtmuseum Kommern und ins Wildfreigehege Hellenthal führen, Ausschau nach Zeichen und Zusammenhängen. Nach und nach decken sie und die Leserinnen und Leser auf diese Weise die Geheimnisse rund um den Brief auf.

Hohes Venn

Was hat man als Autorin zu tun, wenn das Buch erschienen ist?

Erst einmal freut man sich riesig, aber dann hat man wieder eine ganze Menge zu tun. Dass es nun ein Buch von mir gibt, heißt ja noch nicht, dass dieses Buch auch automatisch gekauft und gelesen wird. Die potentiellen Käuferinnen und Käufer müssen ja zunächst einmal von dem Buch erfahren. Ein erster Schritt dazu war die Buchvorstellung in einer örtlichen Bücherei, so dass es große Zeitungsartikel in der Lokalpresse gab. Vor Erscheinen des Buches habe ich mich sogar vor der Kamera interviewen lassen. Besonders gefreut hat mich, dass sowohl bei dem Video als auch bei der Buchvorstellung die Initiative nicht von mir ausging. Es gibt also vor Ort ein Interesse daran das Buch bekannt zu machen.

Wer mich also auch mal in Farbe und Ton sehen möchte, hier der Link zu dem Interview auf Facebook.

Zeitungsartikel

Aber ich selbst bin nun auch aktiv geworden: Ich fahre zu Buchhandlungen und Museumsshops um das Buch vorzustellen. Das ist sehr aufwendig, aber ich glaube, dass es wichtig ist und auch etwas bringt. Zum Teil sind die Leute bereits durch die Zeitung oder das Internet auf das Buch aufmerksam geworden, zum Teil haben sie aber auch noch nichts davon gehört und sind ganz begeistert, dass es von dieser Region nun etwas für Kinder gibt. Zum Glück wurde das Buch bisher sehr positiv aufgenommen, was auch an den tollen Illustrationen von Sabrina Pohle liegt. Eine gute Verkäuferin bin ich nicht.

Ich freue mich natürlich auch über positive Bewertungen und Rezensionen im Internet. Beim Lesen der ersten Rezension war ich sehr aufgeregt und ich hatte auch ein bisschen Angst davor, aber ich habe bisher nur gute Rückmeldungen bekommen, was mich natürlich sehr freut.

Übrigens hat sich als Autorin auch mein Verhältnis zu Amazon ein wenig verändert. Ja, ich bevorzuge natürlich immer noch die lokalen Buchhandlungen, aber gerade bei Büchern, die nicht wer weiß wie von großen Verlagen vermarktet werden, sind Bewertungen auf Amazon durchaus wichtig. Anfangs habe ich dort keine Rezensionen hinterlassen, mittlerweile schreibe ich bei Büchern von unbekannteren Autoren durchaus ein paar wenige Sätze.

Hier die Links zu den ersten Rezensionen und Buchvorstellungen:

Kids & Cats (sogar mit Interview mit mir)

Familienbücherei

Moms favorites and more

Zeitungsbericht im Wochenspiegel

Eifel Tourismus GmbH

Besonders toll finde ich es übrigens, dass ich mit meinem Buch nun auch Lesungen halten darf. Die erste habe ich schon hinter mir und es hat mir viel Spaß gemacht. Heute geht es dann zu zwei dritten Klassen. Natürlich lese ich nicht einfach nur aus dem Buch vor, sondern ich beziehe die Kinder mit Fragen ein und ich habe ein paar passende Gegenstände dabei. Besonders spannend für die Kinder ist natürlich die kleine Blechdose, die der beschriebenen Dose im Buch sehr ähnelt, und aus der ich dann den geheimnisvollen Brief heraushole und vorlese. Ich habe noch ein paar weitere Ideen für die Lesungen, aber das werde ich so nach und nach einbauen und verändern, je nachdem auch vor welcher Gruppe ich vorlese.

Ich durfte übrigens auch schon einige Bücher signieren. Das macht natürlich auch viel Freude, wobei mir da noch ein paar kreative Sätze einfallen müssen. „Viel Spaß beim Lesen“ klingt natürlich nett, aber ist irgendwie auch ein bisschen langweilig.

Und es gibt noch eine weitere Sache, die man zu tun hat, wenn das Buch erschienen ist: Mit dem nächsten Buch beziehungsweise in diesem Fall sogar mit den nächsten Büchern anzufangen. So viel verrate ich schon mal: Es wird wieder mit Lilly und Nikolas auf Reisen gehen.

Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen – Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold von Miriam Schaps, illustriert von Sabrina Pohle, Biber & Butzemann, ISBN: 978-3-95916-045-2, 14,50€

5 Gedanken zu „Ja, ich bin Kinderbuchautorin

  • 5. November 2018 um 14:07
    Permalink

    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit Deinem und den zukünftigen Büchern (also ganz viele Verkäufe und gute Rückmeldungen). Was mich interessiert ist, in der Reihe schreiben ja mehrere Autoren die Bücher, abhängig davon, wer gerade vor Ort sich auskennt. Gab es da ein Grundgerüst für die Charaktere? Darfst Du über diesen Teil in Deinem Blog berichten?

    Antwort
    • 5. November 2018 um 14:11
      Permalink

      Ein bisschen darf ich da sicherlich sagen: Ja, es gibt ein Dokument mit Vorlieben, Freunden etc. der Charaktere. Es muss ja schon alles zusammen passen. Ich kenne ja aber auch einige Bücher der Reihe, so dass ich schon eine ganz gute Vorstellung der Figuren hatte.

      Antwort
  • 10. November 2018 um 14:44
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Miri! Was für ein schöner und sicher aufregender Moment im Leben! Ich wünsche dir weiterhin so viel Inspiration und Feedback und danke dir vor allem auch für deine Einblicke zur Entstehung und wie es dir nach der Veröffentlichung ging. 🙂

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Antwort
    • 10. November 2018 um 14:45
      Permalink

      Dankeschön! ☺

      Antwort
  • 11. November 2018 um 14:17
    Permalink

    Hallöchen,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten eigenen Buch. Ich kann mir vorstellen, dass das ein ganz besonderes Gefühl ist.
    Dass mit dem immer schreiben kenne ich nur zu gut. Habe auch noch Geschichten aus meiner Kinder- und Jugendzeit.

    Viele Grüße
    Abigail

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen