Rezension: Mein erstes Weihnachtsfest

Nach dem Buch „Mein erstes Laternenfest“ gibt es nun auch das Buch „Mein erstes Weihnachtsfest“. Es ist nicht nur ähnlich aufgemacht, sondern wir befinden uns auch wieder in der Kita Kunterbunt mit den bekannten Kindern und der Erzieherin Anne. Ein schönes Wiedersehen!

Dieses Mal bereiten sich die Kinder in der Kita auf Weihnachten vor. Es wird gebastelt, dekoriert und ein Krippenspiel aufgeführt. Außerdem erzählt die Erzieherin den Kindern die Geschichte vom heiligen Nikolaus sowie die biblische Weihnachtsgeschichte und es werden gemeinsam zwei Lieder gesungen.

Biblische Geschichte und bekannte Weihnachtslieder

So werden also auch hier die festlichen Hintergründe sowie bekanntes Liedgut in eine Geschichte eingewoben. Diese Idee hatte mir bereits beim Laternenbuch gut gefallen. Das ist hier im Prinzip auch wieder gut gelungen, allerdings gehört zur Weihnachtszeit natürlich deutlich mehr als zum Laternenfest, so dass der Inhalt dem Titel „Mein erstes Weihnachtsfest“ nicht ganz gerecht wird. Denn vieles was für Kinder zur Weihnachtszeit dazu gehört, z.B. das Plätzchen backen, wird hier gar nicht erwähnt. Letztendlich würde es natürlich auch den Rahmen sprengen. Der Schwerpunkt liegt hier einfach auf der Vermittlung der Geschichten und dem Kennenlernen vom Nikolaus sowie der Geschichte von Maria, Josef und Jesus. Ich verstehe natürlich, dass der Titel in Anlehnung an das andere Bilderbuch gewählt ist, finde die Wahl aber dennoch nicht ganz glücklich.

Ansprechende Illustrationen

Das Cover gefällt mir gut. Es wirkt weihnachtlich und durch die goldene Umfassung der Buchstaben auch festlich.

Die Bilder im Buch wirken frisch und strahlen eine freundliche Atmosphäre aus. Schade nur, dass kein Kind mit dunklerer Hautfarbe dabei ist und dass das Kind im Rollstuhl sich das Krippenspiel nur anschaut statt mitzuspielen.

Mit Adventskalender

Ein besonderes Extra ist der Adventskalender auf der letzten Doppelseite. Hinter den Pappklappen befinden sich niedliche weihnachtliche und winterliche Motive – häufig stellen hier Tiere den Nikolaus oder einen Engel dar. Leider lassen sich die geöffneten Klappen für eine Wiederholung des Adventskalenders nur recht notdürftig wieder zu drücken.

Alles in allem ist das Pappbilderbuch ein tolles Buch für kleine Kinder, insbesondere wenn man ihnen auch die biblische Geschichte erzählen möchte. Und hier füllt das Bilderbuch meines Erachtens auch eine Lücke, denn es gibt in dieser Hinsicht für die Kleinen gar nicht so viele Bücher. Meistens dürfen die Kleinen nur erfahren, wie Tiere Weihnachten feiern anstatt die Hintergründe zu erfahren.

Mein erstes Weihnachtsfest, illustriert von Outi Kaden, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62738-8, 10€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen