Kleine Wichtelfreuden in der Weihnachtszeit

Bald beginnt die Weihnachtszeit und da möchte ich euch gerne noch mal ein wenig von unserem Hauswichtel berichten. Er lebt zwar das ganze Jahr bei uns bzw. im Kinderzimmer meines großen Sohnes, aber in der Weihnachtszeit spielt er dann doch noch mal eine größere Rolle als im Rest des Jahres.

Letztes Jahr habe ich ein paar Sachen aus dem Puppenstubenbedarf für den Wichtel besorgt und es hat richtig viel Spaß gemacht, die Wichteltür ein wenig zu dekorieren und dem Wichtel ein paar weihnachtliche Momente zu bescheren.

Der Nikolaus kommt auch zum Wichtel

Besonders süß fand ich die kleinen roten Pantoffeln. Diese stellte unser Hauswichtel vor dem Nikolaustag vor seine Wichteltür. Ob der Nikolaus wohl auch zu ihm kommen würde? Ja, tatsächlich. Am nächsten Morgen stand ein kleiner Schokonikolaus vor seiner Tür.

  

Plätzchen für den Wichtel

In eine kleine Keksdose legten wir dem Wichtel ein paar Krümel unserer Kekse. Sie scheinen ihm geschmeckt zu haben, denn ein paar Tage später waren sie alle aufgegessen.

Weihnachten mit Tannenbaum

Auch Weihnachten hatten wir eine kleine Überraschung für den Wichtel Lasse. Wir haben ein Tannenbäumchen für ihn geschmückt. In einem Geschäft habe ich kleine Glöckchen entdeckt, die wir in die Zweige gehangen haben. Außerdem haben wir aus Filz kleine Ministerne ausgeschnitten und aufgehängt. Ich finde, das Bäumchen sah am Ende wirklich toll aus.

Heilig Abend gibt es bei uns immer mittags Milchreis. Davon bekam Lasse natürlich auch ein kleines Tellerchen voll auf seinen Tisch gestellt, denn man weiß ja, dass für Wichtel der Weihnachtsbrei von großer Bedeutung ist. Den Teller habe ich aus meiner alten Puppenstube genommen.

Mal schauen, wie dieses Jahr die Adventszeit mit unserem Wichtel wird. Vielleicht lädt er ja sogar einen Freund in das Zimmer des kleinen Bruders ein? Es wird auf jeden Fall wieder zauberhaft geheimnisvoll.

3 Gedanken zu „Kleine Wichtelfreuden in der Weihnachtszeit

  • 23. November 2018 um 11:14
    Permalink

    Hallöchen,
    ich finde die Wichtel noch immer sehr klasse und bin echt mal gespant was du dir in dieser Vorweihnachtszeit alles ausgedacht hast.
    Ich glaube der kleine Bruder freut sich bestimmt, wenn bei ihm auch ein Wichtel sein zu Hause findet.
    Viele Grüße
    Abigail

    Antwort
    • 23. November 2018 um 11:37
      Permalink

      Ja, morgen wird de Wichtel einen Brief schreiben und fragen, ob ein Freund bei ihm im Zimmer des Bruders einziehen darf 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen