Rezension: School of Talents – Dritte Stunde: Monster in Sicht

Erinnert ihr euch noch, dass ich euch vor etwa 11 Monaten von der Reihe „School of Talents“ vorgeschwärmt habe? Damals habe ich euch die ersten zwei Bände vorgestellt, mittlerweile habe ich auch den dritten gelesen: „School of Talents – Dritte Stunde: Monster in Sicht!

Auch wenn die Lektüre der ersten beiden Bücher bereits eine Weile her war, war ich schnell wieder im Buch drin. Vorne im Buch werden noch mal kurz ein paar der Kinder und Lehrer:innen mit Bild und ein paar Worten vorgestellt, aber auch beim Lesen kommen die Erinnerungen wieder hoch.

School of Talents – Band 3

Natürlich ist wieder einiges lost auf Alvas Schule. Rätselhafte Fußabdrücke tauchen auf und ein Turm am Schlösschen wird am Dach zerstört. Das kann doch nur ein Drache gewesen sein, oder? Schnell fällt der Verdacht auf Elwin. Insbesondere ein neuer Lehrer ist sich sicher, dass Elwin der Übeltäter ist. Kann es so einfach sein? Alva und ihre Freunde nehmen sich des Rätsels an und sogar Friederike wird nun ab und an mit einbezogen., aber schaffen sie es rechtzeitig den Dingen auf den Grund zu gehen?

Auch dieses Buch liest man einfach so runter. Es ist wieder ein ganz großer Lesespaß. Und auch hier werden neben einer tollen Geschichte, die offensichtlich Lesevergnügen beschert, ganz nebenbei auch andere Themen angesprochen: Jemanden auf Grund seiner Fähigkeiten verurteilen; sich auch auf Kinder einlassen, mit denen man vielleicht erst nicht so gut auskommt, und lernen diese zu verstehen; andere Kinder, die am Rand stehen mit einbeziehen und einiges mehr.

Solltet ihr noch nicht mit dieser Reihe begonnen haben, dann lege ich sie euch hiermit noch einmal ans Herz. Fangt aber am besten mit dem ersten Band an. Der vierte Band wird auch noch in diesem Jahr erscheinen.

School of Talents – Dritte Stunde: Monster in Sicht! von Silke Schellhammer, Carlsen Verlag, ISBN: 978-3-551-65148-8, 12 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.