Rezension: Explorer Team – Das Abenteuer beginnt!

Habt ihr Lust ein paar Kinder auf eine spannende Mission zu begleiten? In dem Buch „Explorer Team – Das Abenteuer beginnt“ könnt ihr aktiv mit dabei sein, denn um das Ziel zu erreichen, müssen einige Rätsel gelöst werden.

Inhalt

Lias Vater ist im Himalaya verschwunden, aber er hat seinem Sohn sein Expeditionstagebuch hinterlassen. In diesem stecken jede Menge Hinweise und Rätsel, die Lias zu ihm führen sollen. Natürlich folgt Lias diesen Spuren, aber es ist gar nicht so einfach sich in der fremden Welt zurecht zu finden. Hinzu kommt, dass auch die Rätsel des Vaters nicht immer sofort klar sind. Da ist es gut, dass er von den beiden Straßenkindern Mojo und Cookie Hilfe bekommt, auch wenn diese zunächst für jede Leistung Geld einfordern. Nach und nach führen sie die Rätsel zum Ziel, aber sie scheinen auch zwei Verfolger zu haben…

Start der Kinderbuchreihe

Das Abenteuer beginnt“ ist, wie der Titel es verrät, der erste Teil dieser Reihe. Das Coole ist, dass dieses Buch offen endet. Die Mission ist noch nicht vollständig erfüllt und es gibt drei verschiedene Möglichkeiten wie sie fortgesetzt wird. Je nachdem, welches Buch man als nächstes wählt, wird man ein anderes Abenteuer mit anderen Rätseln erleben. Ich könnte mich gar nicht entscheiden, was mich am meisten reizt. Alle Figuren, die in dem Buch vorkommen, und deren Abenteuer in einem der Bücher fortgesetzt wird, sind sehr interessant und man möchte unbedingt mehr über sie und ihre Geheimnisse erfahren.

Das Buch ist spannend, man bleibt die ganze Zeit an der Geschichte dran. Die Rätsel kann man gemeinsam mit Lias lösen. Dafür liegen dem Buch das Expeditionstagebuch sowie ein paar zusätzliche Dinge bei, die man ausschneiden kann.

Rätsel

Wenn Lias in der Geschichte in das Expeditionstagebuch schaut, dann kann man dies an dieser Stelle ebenfalls tun. Im Expeditionstagebuch findet man dann ein Rätsel. Allerdings hat es mich etwas irritiert, dass man die Rätsel nicht unbedingt direkt lösen konnte, sondern dass man manchmal erst beim Lesen weitere Informationen sammeln musste. Man rätselt also quasi gemeinsam mit Lias und kommt so Stück für Stück voran. Das war mir zu Beginn nicht ganz klar, denn ich kenne es so, dass man in solchen Rätselbüchern erst das Rätsel komplett lösen muss, um weiterlesen zu dürfen. Das ist hier ein bisschen anders, aber vielleicht gerade für Rätselanfänger ganz hilfreich. Außerdem steckt man so noch mehr in der Geschichte drin. Die Rätsel stehen nicht isoliert daneben, sondern sind wirklich richtig in die Erzählung mit eingebunden.

Hinzu kommt, dass das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, so dass man sich wirklich sehr gut als Teammitglied fühlen kann. Bei den Rätseln  muss man logisch denken, Bilderrätsel lösen und Codes knacken. Das macht Spaß und durch die enge Bindung an die Geschichte zerbricht man sich nicht all zu lange genervt den Kopf über unlösbare Rätsel. Die Hinweise verbergen sich im Text und auch die Lösung wird zu Beginn des nächsten Kapitels mit erzählt und ist nicht in einer Lösungsübersicht oder ähnlichem einsehbar.

Explorer Team: Das Abenteuer beginnt!

Explorer Team: Das Abenteuer beginnt! von Björn Berenz und Christoph Dittert, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-60566-1, 10€

Auch das Buch „Der verrückte Professor“ aus der Reihe „Die drei ???“ ist ein Buch mit spannender Geschichte und Rätseln. Ich habe es ebenfalls auf dem Blog vorgestellt. Gefühlt sind die Rätsel in dem Buch „Der verrückte Professor“ ein wenig schwieriger. Die Altersempfehlung liegt auch ein bisschen höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.