Rezension: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Die Kinderbücher von Marc-Uwe Kling sind immer ein besonderes Lesevergnügen. So auch das neue Buch „Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“.

Opa hat den Wasserkocher auf den Herd gestellt und den Herd aufgedreht. Aus Versehen! Es qualmt und stinkt ordentlich und Oma, Opa sowie die Enkelkinder Tiffany, Max und Luisa müssen das Haus verlassen. Hoffentlich wird Opa jetzt nicht ordentlich von Mama und Papa ausgeschimpft. Nein, wird er nicht, denn auch Mama und Papa haben mit einem Wasserkocher schon Mist gebaut. Naja, eigentlich hat jeder in der Familie schon mal etwas richtig Blödes gemacht, was nun so nach und nach rauskommt. Letztendlich endet der Tag dann aber noch gut, denn hier wird wieder aus der Not eine Tugend gemacht und die ganze Familie spielt zusammen im Garten und zeltet dort.

Humorvoller Plauderton

Ich finde es sehr lustig, wie hier so locker drauf los erzählt wird und man von einer Sache zur anderen kommt. Es klingt alles sehr plauderhaft und locker. So als würde jemand einfach beginnen, ohne großes Konzept, eine Geschichte zu erzählen. Der Humor kommt dabei auch nicht zu kurz und wird auch von den Illustrationen unterstrichen, die alles äußerst bildhaft und lebendig darstellen.

Leichte Abstriche im Vergleich zum Vorgängerband

Insgesamt muss ich allerdings sagen, dass mir der Vorgängerband „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ etwas besser gefallen hat. Hier passte irgendwie alles noch besser zusammen und der Tag ohne Medien und die daraus resultierende Zeit füreinander war hier noch mehr eine logische Folge von dem, was vorher passiert ist. Das neue Buch hat dafür weniger Stellen, die sich an ältere richten. Hier ist alles schon gut für die Kinder verständlich.

Kurzweiliger Lesespaß und Anregung zum Gespräch

Ein kurzweiliger Lesespaß ist dieses neue Buch von Marc-Uwe Kling aber allemal. Vielleicht regt es ja auch zu einem interessanten Gespräch an, was wer in der eigenen Familie schon mal Doofes gemacht hat. Das ist sicherlich sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen sehr spannend und erhellend.

Kinderbuch von Marc-Uwe Kling: Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat von Marc-Uwe Kling, illustriert von Astrid Henn, Carlsen Verlag, ISBN: 978-3-551-51930-6, 12€

Sehr lustig ist übrigens auch das Bilderbuch “Das Neinhorn” von Marc-Uwe Kling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.