Bilderbücher zum Träumen und Fantasieren

Gerade ist einiges nicht so, wie ihr es gerne hättet? Dann träumt euch doch einfach eine Welt, die euch gefällt. Besonders viel Spaß macht das mit den Bilderbüchern „Stell dir vor…“ und „Die Welt, die dir gefällt“.

Äußerlich unterscheiden sich die beiden Bücher deutlich, aber beide lassen uns träumen und wir können unsere eigene Welt zusammenstellen. Oder wir lassen unsere Kinder das tun, lassen ihre Fantasie spielen, erfahren dabei eine Menge über sie und kommen mit ihnen ins Gespräch. Die Bücher bieten dazu eine wunderbare Gelegenheit und deshalb möchte ich sie euch nun gerne vorstellen.

Bilderbuch: Die Welt, die dir gefällt

Das Bilderbuch „Die Welt, die dir gefällt“ fällt direkt durch die ansprechenden Aquarelle auf. Auf jeder Seite findet man liebevolle Zeichnungen, die einen tatsächlich zum Träumen verführen. Besonders gerne mag ich direkt die erste Doppelseite, die uns die ganze Welt mit den verschiedenen Kontinenten und ihrer tierischen Bewohner zeigt. Gar nicht so leicht die Frage auf der Seite zu beantworten: „Wo wärst du gerade am liebsten?“ Bei den Kängurus in Australien? Im bekannten Europa? Oder vielleicht doch lieber auf einer aufregenden Safari in Afrika?

Wenn wir uns erst einmal für ein Ziel entschieden haben, müssen wir noch unser Transportmittel dorthin auswählen. Reisen wir lieber klassisch mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug oder wollen wir es doch mal  mit einem Heißluftballon wagen?

Weiter geht es mit möglichen Begegnungen, verschiedenen Behausungen als Zuhause, verschiedenen Gegenständen zur Einrichtung und exotischen Haustieren. Seite für Seite werden wir mit einer Frage dazu angeregt uns eine spannende und aufregende Welt einzurichten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles baut aufeinander auf und so hat man am Ende wirklich eine bunte und fantasievolle Welt erschaffen, die einen vielleicht über das Buch hinaus in die eigenen Träume begleitet.

Die Seiten sind übersichtlich und überschaubar. Die einzelnen Antwortmöglichkeiten sind vor einem weißen Hintergrund gemalt. Die Auswahl hält sich deutlich in Grenzen, was insbesondere kleineren Kindern die Auswahl erleichtert. Und niemandem ist es natürlich verboten über das Gezeigte hinaus zu träumen und zu fantasieren.

Bilderbuch "Die Welt, die dir gefällt"

Bilderbuch: Stell dir vor

Das Bilderbuch „Stell dir vor … Ein Wimmelbuch zum Geschichten erfinden“ basiert auf dem gleichen Prinzip, ist aber weniger zurückhaltend gestaltet wie „Die Welt, die dir gefällt“. Hier ist alles knallig, bunt und wimmeliger. Die Auswahl auf den einzelnen Seiten ist deutlich größer, was das eine oder andere Kind natürlich auch überfordern könnte. Auf der anderen Seite ergeben sich hier bei jedem neuen Anschauen viele neue Möglichkeiten für kreative Geschichten. Bei der großen Auswahl kann einfach keine Langeweile aufkommen.

Es spielt auf Märchen an und enthält neben gewöhnlichen Auswahlmöglichkeiten auch viel Abenteuer und Fantasie. So kann man z.B. sein Zuhause hier mit einer Geheimtür oder einem Kirmeskarussell ausstatten, neben einer Raumstation kann man sich auch für einen Fliegenpilz als Zuhause entscheiden und als Transportmittel steht unter anderem auch der Rentierschlitten vom Weihnachtsmann bereit.

Im Vorsatz des Buches gibt es ein paar Tipps für das gemeinsame Lesen des Buches, die dabei helfen möchten, ein gemeinsames positives Lese-Erlebnis von Eltern und Kindern zu schaffen. Fantasie, Vorstellungsvermögen sowie die Sprachförderung spielen dabei ebenfalls eine Rolle.

Vielfältig und klischeefrei

Mir persönlich gefallen beide Bilderbücher wirklich gut und ich möchte auch keinem der Beiden den Vorzug geben. Mal ist es schöner etwas ruhiger an die Fragen herangeführt zu werden, mal ist die bunte Auswahl aufregender. Auf jeden Fall schaffen beide Bücher es, die Fantasie anzuregen und zu Träumen. Sie ermutigen Kinder dazu, sich große Ziele vorzunehmen, auch wenn sie im Moment noch unerreichbar erscheinen. Zumindest in Gedanken können Kinder hier alles sein, was sie sich wünschen und vielleicht wird aus diesen Träumen zum Teil ja sogar irgendwann Wirklichkeit. Ich möchte auch betonen, dass beide Bücher die Kinder in ihren Möglichkeiten irgendwie einschränken. Die verschiedensten Berufe werden hier von Frauen und Männern mit unterschiedlichen Hautfarben präsentiert. Das gefällt mir sehr gut. Die Welt mit all ihren Möglichkeiten steht hier wirklich jedem offen.

In dem Bilderbuch „Stell dir vor…“ strickt ein Junge, ein Mädchen spielt Fußball, Polizist und Polizistin stehen nebeneinander, ein Schneider nimmt Maß an einem Kleid, ein Mann im pinken Hemd verkauft hochhackige Frauenschuhe, eine Frau fährt fröhlich mit dem Trecker über die Wiese, während eine andere dabei ist, ein Waschbecken zu reparieren.

Im Bilderbuch „Die Welt, die dir gefällt“ sehen wir unter anderem eine Schornsteinfegerin, eine Superheldin sowie einen schwarzen Arzt.

Schaut euch die Bilderbücher an und lasst euch und eure Kinder inspirieren. Es macht unheimlich viel Spaß gemeinsam zu träumen, zu fantasieren und Geschichten zu erfinden.

Die Welt, die dir gefällt – Ein Mitmachbuch von Gretas Schwester, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-3068-1, 15€

Stell dir vor… Ein Wimmelbilderbuch zum Geschichten erfinden von Nick Sharrat und Pippa Goodhart, DK Verlag, ISBN: 978-3-8310-3942-5, 8,95€

Ein weiteres Bilderbuch, bei dem es um Fantasie und verrückte Möglichkeiten geht, ist das kleine Büchlein “Hast du dir mal vorgestell...”, das vor einiger Zeit auf diesem Kinderbuchblog vorgestellt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen