Rezension: Mein schlaues Buch der Maße und Gewichte

Maßeinheiten begleiten uns stets im Alltag. Auch Kinder hören immer wieder etwas von Millimetern,  Litern oder Kilogramm. Aber was heißen diese Wörter eigentlich und wie stehen sie zu einander im Verhältnis?

Sammelband Maßeinheiten

In dem Sammelband „Mein schlaues Buch der Maße und Gewichte“ sind die drei Bilderbücher „Millimeter, Zentimeter – Donnerwetter“, „Gramm, Kilogramm – du bist dran!“ und „Wenig oder viel – geschwind gelernt im Spiel“ zusammengefasst. Hier können Kinder spielerisch etwas über Längen, Gewichte und Volumen lernen.

Verständnis für Maßeinheiten

In kleinen Geschichten geht es um die mathematischen Maßeinheiten. Die Tiere messen sich unter verschiedenen Aspekten. Ganz klar steht dabei die Vermittlung der mathematischen Inhalte im Vordergrund. Die Geschichten selbst sind nicht sonderlich interessant, werden aber von Kindern durchaus gerne angehört. Die kleinen Streitigkeiten zwischen den Tieren um ihre Größe oder ihr Gewicht sind nett gestaltet und lassen einen an der einen oder anderen Stelle schmunzeln. Hinzu kommen fröhliche und bunte Bilder, die Kinder dazu ermuntern, ein Buch, in dem es um Mathematik geht, gerne in die Hand zu nehmen.

Sachthemen in einer Geschichte integriert

Auch wenn es sich hier um Sachthemen handelt, so sind die Bücher als Bilderbuchgeschichten aufgemacht. Es geht stets um vermenschlichte Tiere. Je nach Maßeinheit messen sie ihre Größe miteinander, hüpfen sie auf dem Trampolin, was je nach Gewicht natürlich unterschiedliche Auswirkungen hat, oder sie helfen der Maus dabei eine Schale leer zu trinken, wobei die großen Tiere mit ihrem größeren Magen selbstverständlich mehr trinken können als die kleinen.

Erster Einstieg in Größen

Natürlich kann das Buch nur als erster Einstieg in die Größen gesehen werden. Es ermöglicht Kindern einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Maßeinheiten zu erkennen, insbesondere da es immer darum geht, wie die nächste Maßeinheit heißt, die zehnmal so groß wie der vorherige ist. Dieser Zusammenhang wird hier gut dargestellt, allerdings liegt darin auch ein Problem des Buches, denn auf diese Weise werden Größen genannt, die im Alltag eines Kindes keine Rolle spielen.

Buch aus Österreich

 Hier bei muss man allerdings beachten, dass das Buch aus Österreich kommt.  In Deutschland ist dahingegen die Einheit „Dekagramm“, die hier eine große Rolle spielt, nahezu unbekannt. Auch im Kapitel über Milliliter werden Maßeinheiten genannt, die man im Alltag kaum gebraucht, wie z.B. Zentiliter oder Deziliter. Ich finde auch den Mageninhalt der Tiere als Vergleichseinheit für Kinder relativ schwierig.

Die Maßeinheiten beziehen sich stets nur auf eine Situation. Millimeter etc. werden zum Beispiel im Zusammenhang mit der Körpergrößer verwendet. Ein weiteres Anwendungsbeispiel wären hier Streckenlängen, die hier keine Erwähnung finden. Somit kommen auch Kilometer, denen Kinder sicherlich im Alltag begegnen, nicht vor. Auch bei den Gewichten geht es nur bis Kilogramm und nicht bis zur Tonne.

Verschiedene Situationen und Anwendungsbeispiele für die Einheiten wären natürlich für ein solches Bilderbuch auch zu viel und letztendlich verwirrend. Ich möchte es dennoch erwähnen, damit klar ist, um welche Maße und welche Situationen es hier geht.

Die einzelnen Bände sind hier direkt aneinander gereiht. Ich hätte es schöner gefunden, wenn es zwischendurch ein Deckblatt oder ähnliches gegeben hätte um die Bilderbücher klarer voneinander zu trennen.

Bildliche Darstellung der Verhältnisse

Gut gefällt mir, dass am Ende einer Geschichte noch einmal im Gespräch alle vorgekommenen Maßeinheiten genannt werden. Auch die Bilder innerhalb der Geschichte, in denen bildlich dargestellt wird, inwiefern 10 Einheiten in eine andere Einheit passen, finde ich sehr hilfreich und verständlich.

Als kleines Extra gibt es in dem Buch Bastelanleitungen für ein 1-Meter-Lineal und eine Waage mit Joghurtbechern, so dass die Kinder direkt tiefer in die Thematik einsteigen können.

Empfehlenswert in Deutschland: Millimeter, Zentimeter – Donnerwetter!

Der Ansatz des Buches gefällt mir, aber für Kinder in Deutschland gibt es doch einige Teile, die ich eher schwierig finde. Hier kann ich besonders den Teil „Millimeter, Zentimeter – Donnerwetter!“ (auch einzeln erhältlich) empfehlen. Neben den bekannten Maßeinheiten wird hier durch das übereinanderstapeln von Tieren auch besonders anschaulich dargestellt, inwiefern in einen Zentimeter 10 Millimeter passen. Außerdem wird der Vorteil dieser Maßeinheit in dem Buch auch genutzt: Sie kann genau dargestellt werden. Auf dem Seitenrand findet man bei dieser Geschichte ein Lineal, auf dem Millimeter, Zentimeter, Dezimeter und Meter eingezeichnet sind.

Mein neunjähriger Sohn hat sich das Buch sehr gerne und interessiert mit mir gemeinsam angeschaut. Allerdings habe ich beim Lesen noch einiges dazu erklärt und andere Vergleiche herangezogen.

Mein schlaues Buch der Maße und Gewichte

Mein schlaues Buch der Maße und Gewichte – Zentimeter, Kilogramm, Liter einfach begreifen von Ulrike Motschiunig und Gisela Dürr, G&G, ISBN: 978-3-7074-2070-8, 14,95€

Seid ihr auf der Suche nach weiteren Büchern mit mathematischem Inhalt, dann kann ich euch für Kinder ab der zweiten Klasse auch “Das magische Mal” emfpehlen. Auf diesem Kinderbuchblog findet ihr dazu die Rezension.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.