Gemütliche Märchenzeit

Ab und zu lassen wir uns durch Bücher zu kreativen Aktionen anregen. So haben wir zum Beispiel eine Steinsuppe nachgekocht oder den Raben Abraxas und die kleine Hexe gebastelt. Manchmal ist es aber auch umgekehrt und eine Freizeitaktivität lässt uns im Anschluss in ein Buch gucken.
Neulich haben wir einen Ausflug in den Märchenwald (Sprookjesbos) in Valkenburg (Niederlande) gemacht. Dort waren mit Figuren in verschiedenen Häusern einige Märchenszenen aus bekannten Märchen nachgestellt.

Das Haus von Aschenputtel
Das Haus von Aschenputtel

Das fand Bücherwürmchen klasse. Besonders faszinierte ihn Ali Baba, der recht pompös dargestellt wurde. Ali Baba ist eines der wenigen Märchen, die man in dem Wald zu sehen bekommt, die Bücherwürmchen nicht bzw. nur vom Namen her kennt. Was also taten wir, als wir es uns zu Hause mit ein paar Leckereien bequem gemacht hatten? Klar, ich habe ihm das Märchen vorgelesen. Da es in keinem unserer Märchenbücher steht, wollte ich es schnell aus dem Internet ausdrucken. Naja, ganz so schnell ging das nicht, denn das Märchen füllte fast 16 DIN A4-Seiten. Puh, da hatten wir uns ja was vorgenommen. Und den Vorlesestoff auf mehrere Tage zu verteilen, hielt ich in diesem Fall auch nicht für sonderlich angemessen, denn das Märchen gruselte Bücherwürmchen doch ziemlich, so dass ich es besser fand, wenn wir schnell beim guten Ende ankamen. Ein wenig beruhigte es Bücherwürmchen noch, als ich ihm erzählte, dass ich früher als Schulkind mal mit dem Schulchor „Ali Baba und die 40 Räuber“ als Musical aufgeführt habe. Ich war damals einer der Räuber, die mit Öl überschüttet werden und sterben… Dennoch war Bücherwürmchen das Märchen die ganze Zeit über nicht geheuer und am Ende war er froh, dass Ali Baba noch am Leben war und der Räuberhauptmann ihn nicht überlisten konnte.
Kennt ihr das Märchen von Ali Baba und den 40 Räubern oder könnt ihr euch noch daran erinnern? Ansonsten findet ihr es HIER im Internet. Ich fand es jedenfalls sehr schön, nach einem Ausflug nach Hause zu kommen und es sich anschließend mit einem Märchen gemütlich zu machen. Sowohl Bücherwürmchen als auch ich haben diesen Ausklang des Tages sehr genossen! Demnächst müssen wir uns dann noch „Des Kaisers neue Kleider“ zu Gemüte führen, denn auch dieses Märchen haben wir noch nicht gelesen und ich bin erstaunt, wie gut sich Bücherwürmchen dennoch den Märchentitel gemerkt hat.
Schön, wenn man Bücher/Geschichten und Aktivitäten miteinander verknüpfen kann und schön, wenn man mal Zeit hat, es sich einfach gemütlich zu machen und Märchen zu lesen (oder sogar zu erzählen). So ist es dann auch nicht schlimm, wenn man ein völlig verregnetes Maiwochenende hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen