Weihnachtsstimmung pur beim Weihnachtsmann und seinen Wichteln

Das Gefühl für Weihnachten wird in der Kindheit geprägt, oder? Jedenfalls rufen gerade Weihnachtsbücher, die ich noch aus meiner Kindheit kenne, ganz besondere Emotionen in mir hervor. Viele Bücher, die ich mit Weihnachten als Kind in Verbindung bringe, lassen mein Herz höher schlagen und bei folgendem Buch ist dies ganz sicher der Fall: „Wo der Weihnachtsmann wohnt“. Oh ja, ich liebe dieses Buch. Es ist so herrlich weihnachtlich und da ist es dann auch ganz egal, dass es um den Weihnachtsmann geht, obwohl bei uns Weihnachten eigentlich das Christkind eine Rolle spielt.
Das Bilderbuch „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ gehört meiner Schwester und es war für mich immer DAS Weihnachtsmannbuch. Ich wusste gar nicht, dass es von Mauri Kunnas weitere Bücher über den Weihnachtsmann gibt – wie gut also, dass der Oetinger Verlag nun einen Sammelband herausgegeben hat („Das große Weihnachtsbuch“), in dem ich nicht nur dieses wunderschöne Buch aus meiner Kindheit wieder finde, sondern noch zwei weitere Bücher: „12 Geschenke für den Weihnachtsmann“ und „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“. Für erwachsene Fans dieser Weihnachtsbücher ist auch das Vorwort des Autors sehr interessant, denn hier erfährt man ein wenig über die Arbeit und die Hintergründe der Bücher. Aber letztendlich kauft man das Buch natürlich wegen der Geschichten und die sind einfach wunderbar weihnachtlich. Jedes Bild strahlt etwas winterliches, nordisches und weihnachtliches aus. Eine festliche, nostalgische Stimmung ist spürbar.
Auf den Bildern mit all den Wichteln, dem Weihnachtsmann und seiner Frau gibt es unheimlich viel zu entdecken. Allein mit dem Betrachten der Bilder kann man Stunden verbringen, aber auch die Geschichten selbst sind für Bilderbücher relativ lang, aber dank des Themas und der Bilder ist das für Kinder ab vier Jahren überhaupt kein Problem. Ja, bei diesen Bildern fangen Kinderaugen an zu strahlen. Die Werkstatt, das Spielzeuglager und all die verpackten Geschenke – welches Kind würde nicht gerne einmal in diese Welt eintauchen?
Mauri Kunnas zeigt dem Leser in allen Büchern eine zauberhafte Weihnachtswelt, egal welches Thema gerade im Vordergrund steht. In „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ geht es natürlich vor allem darum, ein Bild dieser geheimnisvollen Welt am Korvatunturi, an dem das Dorf des Weihnachtsmannes liegt, zu zeichnen, in „12 Geschenke für den Weihnachtsmann“ kommt der geduldige, wohlwollende und kinderliebe Charakter des Weihnachtsmanns besonders gut heraus und in „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“ wird es mit dem Schnee-Schamanen richtig spannend (dies ist die Lieblingsgeschichte in dem Buch von Bücherwürmchen). Schön ist übrigens auch, dass auch die Wichtel und der Weihnachtsmann Weihnachten feiern, wobei es richtig weihnachtlich zu geht und die Wichtelkinder nicht weniger aufgeregt sind als die Menschenkinder. Und natürlich begegnet man hier auch wieder dem typischen nordischen Reisbrei mit Mandel, den der eine oder andere zum Beispiel aus den Bullerbü-Büchern von Astrid Lindgren oder der Wichtelgeschichte von Sven Nordqvist bereits kennt.
Mir persönlich gefallen die Bilder von den ganzen geschäftigen Wichteln, die Stapel an Wunschzetteln und Post und das ganze Spielzeug in den Regalen am besten und natürlich freue ich mich über all die nordischen, skandinavischen Elemente.
Eigentlich kann man dieses Buch, das sehr von den tollen Bildern lebt, kaum in Worte fassen. Man muss es einfach selbst gesehen haben und sich von diesem Weihnachtszauber gefangen nehmen lassen. Ich freue mich jedenfalls auf ganz viele Vorlesestunden mit Bücherwürmchen und in ein paar Jahren dann auch mit Büchermäuschen, in denen ich wieder in diese Weihnachtswelt eintauchen darf.

9783789178290

Das große Weihnachtsbuch von Mauri Kunnas, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-7829-0, 16,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.