Rezension: Entkommst du der eisigen Bergwelt?

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen, das uns auf jeden Fall jede Menge Spaß gemacht hat. Es eignet sich auch sehr gut als Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie: „Entkommst du der eisigen Bergwelt? – Der Kreisel entscheidet dein Schicksal

Vorne in der Ausstanzung des Covers sieht man direkt den Schicksalskreisel in Form eines Kompasses, der sofort neugierig  macht, was es wohl mit ihm auf sich hat. Und dieser Kreisel ist tatsächlich unglaublich entscheidend für das bevorstehende Abenteuer.

Abenteuer in den Alpen

Frankie erhält Post von seinem Opa Harry, der sich auf ein gemeinsames Abenteuer in den Alpen freut. Die Leser:innen verkörpern von nun an Frankie und machen sich auf den Weg. Doch schon bei der Anreise geht etwas schief. Der Motor des Hubschraubers fällt aus und mit Hilfe eines Fallschirms kommen wir auf den Boden. Aber was sollen wir nun tun? Bergauf den Hubschrauber suchen, Opa Harrys Camp suchen oder bergab Richtung Dorf gehen? Es ist Zeit für die erste Entscheidung. Je nachdem wie man sich entscheidet, geht das Abenteuer auf einer anderen Seite weiter.

Der Kreisel entscheidet

Egal, welchen Weg wir gehen, uns erwarten noch einige knifflige Situationen (z.B. Schneesturm, Lawine, Begegnung mit einem Bären…), die es zu lösen gilt. Jedes Mal müssen wir eine Entscheidung treffen, um uns weiter in Sicherheit zu bringen. Wenn wir uns für eine Möglichkeit entschieden haben, wird der Kreisel auf den entsprechenden Kreis gelegt und gedreht. Und jetzt wird es spannend, denn es gibt verschiedene Bereiche, in denen die Nadel stehen bleiben kann: 1. Geschafft! Geh weiter, 2. Du lebst … noch, 3. Versuche es noch einmal und 4. Du bist tot! Zurück zum Start!

Je nachdem wie riskant die Entscheidung ist, die  man getroffen hat, sinkt oder steigt die Wahrscheinlichkeit, dass man gut aus der Sache herauskommt. Manchmal erleidet man Wunden, die einen später noch zu schaffen machen werden. Das Ganze ist auf jeden Fall echt spannend und gerade, wenn man schon weit gekommen ist, fiebert man richtig mit, wenn man den Kreisel dreht. Wie ärgerlich wäre es da, wenn man doch noch „stirbt“!

Man muss den Kreisel allerdings mit ordentlich Schwung drehen, denn ansonsten dreht er sich leider nicht richtig.

Durch den Mechanismus erinnert das Buch ein bisschen an ein Computerspiel mit der Gefahr des “Game over”. Die Idee finde ich klasse und meiner Meinung nach wurde sie hier gut umgesetzt.

Weitere Infos zum Überleben in den Bergen

Neben dem Abenteuer gibt es auch noch Aufzeichnungen von Opa Harry zu lesen, die ziemlich lehrreich sind. Da erfährt man z.B. wie man eine Lawine überlebt oder wie man mit Erfrierungen umgeht. Außerdem gibt es eine Art Zeitungsausschnitte über echte Überlebende bestimmter Gefahren.

Die Bilder erinnern ein bisschen an „Tim und Struppi“ und sind auf jeden Fall ansprechend. In den Notizen vom Opa findet man zudem Bleistiftzeichnungen und in manchen Zeitungsausschnitten sieht man auch Fotos.

Mir gefällt das Buch gut. Das Abenteuer, das man hier durchspielen kann, steht natürlich im Vordergrund, aber es ist toll, dass es durch sehr viele Infos angereichert wird.

Wir hatten es direkt im ersten Versuch bis zum Ende geschafft, aber wir haben auch immer die sicherste Variante gewählt. Später haben wir dann auch noch andere Wege ausprobiert bzw. noch Seiten nachgelesen, auf die wir bei unserem Abenteuer nicht gekommen sind.

Das Buch wird ab 9 Jahren empfohlen, was ich auch als passend empfinde. Allerdings kann man es auch schon mit Begleitung und Hilfe gut mit jüngeren Kindern gemeinsam durchspielen.

Entkommst du der eisigen Bergwelt? – Der Kreisel entscheidet dein Schicksal von Emily Hawkins und R. Fresson, übersetzt von Antje Kuhlmeier, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-4527-2, 30 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.