Rezension: 24 Weihnachtswichtel

Weihnachten und Wichtel – genau die richtige Kombination für mich. Und die Wichtel von Outi Kaden mag ich sowieso schon immer gerne. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als ich das Weihnachtsbuch „24 Weihnachtswichtel“, das von ihr illustriert wurde, entdeckt habe. Geschrieben wurde es von Ingrid und Katja Uebe.

Wie es der Titel bereits verrät, enthält das Buch 24 Kapitel – also genau das richtige für die Adventszeit. Pro Kapitel wird ein Wichtel und sein Tun näher vorgestellt. Außerdem gibt es ab und zu zusätzlich noch ein passendes gereimtes Gedicht.

Helfende Weihnachtswichtel

Die Wichtel sind sehr geschickt und stellen die Geschenke für die Kinder her, aber sie wollen gleichzeitig auch viel vom Advent erleben: So bauen sie mit Kindern Schneemänner, mischen sich unter die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt und einiges mehr. Außerdem treffen sie alle auf Tiere oder Menschen, die gerade Hilfe brauchen, und stets haben sie nicht nur einen guten Ratschlag, sondern können auch selbst direkt helfen. Mir gefällt es sehr gut, dass es hier so oft ums helfen geht. Das passt sehr gut in eine Adventszeit, die doch von friedfertiger Stimmung geprägt sein sollte. Die Geschichten sind mehr Wohlfühlgeschichten als aufregende Abenteuer, aber ich finde, dass auch das für ein Adventslesen gut passt.

Schönes Vorlesebuch

Die Kapitel haben eine gute Länge, um sie täglich vorzulesen. Dabei werden die Kinder sicherlich, die ansprechenden, wichteligen Bilder betrachten. Sie stecken voller Leben und verbreiten weihnachtliche Atmosphäre. Die kleinen Wichtel sind einfach zu knuffig, und als Wichtelliebhaber:in muss man sie einfach lieb haben. Auch das Cover mit Glitzer macht schon einiges her.

Kritikpunkte

Auf den Bildern kann man auch ein Kind im Rollstuhl sowie einen Vater, der sein Baby im Tragetuch trägt, sehen. Leider gibt es jedoch nur Weiße Figuren. Das ist schade. Sowohl bei den Wichteln als auch bei den Menschen wäre hier mehr Vielfalt wünschenswert.

Das Ende des Buches finde ich auch nicht so ganz gelungen. Es ist sehr schön, dass ein Wichtel auch dem Weihnachtsmann selbst mit einem Geschenk eine Freude machen möchte, aber ein Haustier sollte eigentlich kein Weihnachtsgeschenk sein. Natürlich kann man argumentieren, dass das beim Weihnachtsmann etwas anderes ist als bei Menschen, aber hier hätte man vielleicht besser eine andere Geschenkidee gefunden.

Altersempfehlung

Insgesamt ist das Buch „24 Weihnachtswichtel“ ein schönes Vorlesebuch für die Adventszeit. Vom Verlag wird es ab 3 Jahren empfohlen. Es gibt überall bunte Illustrationen zu sehen, auf denen man einiges entdecken kann, dennoch kann der Text für manche 3-Jährige pro Seite dann doch etwas lang sein. Die Sätze sind allerdings recht kurz und einfach gestaltet, und auch die kleinen Wichtelerlebnisse an sich passen im Großen und Ganzen schon gut zu dieser Altersklasse. Aber auch bis etwa 6 Jahren können Kinder durchaus Gefallen an den Geschichten der Wichtel haben.

24 Weihnachtswichtel – Geschichten & Gedichte für jeden Tag im Advent von Ingrid und Katja Uebe (Text) und Outi Kaden (Illustrationen), Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-63056-2, 15 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.