Niedliche Pappbilderbücher

Heute habe ich ein paar Kartons mit Pappbilderbüchern vom Dachboden geholt. Passende Bücher dürfen natürlich bei der Einrichtung des Kinderzimmers für das Baby nicht fehlen. Ach, ich freue mich schon so, die Bücher bald wieder anschauen zu dürfen.

Aber auch tolle neue Pappbilderbücher sind im Moment hier sehr willkommen. Heute möchte ich euch drei Bilderbücher vorstellen, bei denen ich es auch kaum erwarten kann, dass die kleine Maus groß genug dafür ist.

Zum Mitraten: Tierisch voll!

An dem Bilderbuch „Tierisch voll!“ haben auf jeden Fall auch noch die älteren Geschwister viel Spaß, denn hier kann man selber Mitraten. Zunächst sieht man nur einen Elefanten und im kurzen, zweizeiligen Text wird behauptet, dass die Seite voll ist. Ne, stimmt gar nicht. Auf der nächsten Seite sieht man, dass da noch eine Lücke für den Bären war. Aber jetzt ist sie doch bestimmt voll, oder? Okay, ein Pinguin findet noch Platz. Und so blättert man Seite für Seite um, und es kommt noch ein Tier dazu. Ob man vielleicht sogar schon erraten kann, welches Tier auf der Seite noch Platz findet? Am Ende kommt dann noch die große Überraschung – auf einer großen Ausklappseite wirbeln die Tiere durcheinander und auf einmal ergeben sich noch lauter neue Möglichkeiten…

Das Bilderbuch ist sehr süß gestaltet und es macht wirklich viel Spaß hier mitzuraten und zu überlegen. Für Erwachsene ist der größte Spaß sicherlich nach dem ersten Anschauen vorbei, aber Kindern geht es da ganz anders. Sie überlegen erneut, freuen sich, wenn sie sich erinnern können und gucken sich die Aufteilung auf der Seite immer wieder gerne an.

Tierisch voll! Ein Bilderbuch zum Mitraten und Mitlachen von Daniel Fehr und Larisa Lauber, Loewe Verlag, ISBN: 978-3-7432-0720-2, 10 €

Zum Mitmachen: Wie bekommen wir das Schwein bloß in die Badewanne rein?

Die Bücher von Nastja Holtfreter liebe ich ja sowieso. Da ist es auch kein Wunder, dass mir ihr neues Pappbilderbuch „Wie bekommen wir das Schwein bloß in die Badewanne rein?“ ebenfalls sehr gut gefällt. Das kleine Schwein ist von oben bis unten voller Matsch. Da muss ein Bad einfach mal sein. Aber Schweinchen ist davon nicht sonderlich begeistert, am besten wir helfen ein bisschen nach. Die Kinder können hier symbolisch das Wasser aufdrehen, das Wasser ein wenig kälter pusten, das Buch hin und her schütteln, damit der Schaum auch ordentlich schäumt und einiges mehr. Das macht jede Menge Spaß beim Lesen und so schaffen wir es auch, dass das Schweinchen endlich im Wasser landet und saubergeschrubbt wird. Doch wie so oft in den Büchern von Nastja Holtfreter bleibt dieser Zustand nicht lange erhalten und man kann das Buch direkt wieder von vorne beginnen…

Mitmachbücher sind für Kinder immer ein großer Spaß. Und das ist bei diesem Buch nicht anders. Die Bilder sind lustig und ansprechend gestaltet und direkt nach der ersten Aufforderung dem Schweinchen zu helfen, sind die Kinder sofort ganz bei der Sache. Das Buch wird für Kinder ab 24 Monaten empfohlen, aber auch hier sind die älteren Geschwister noch gerne helfend mit dabei.

Wie bekommen wir das Schwein bloß in die Badewanne rein? von Nastja Holtfreter, Magellan Verlag, ISBN: 978-3-7348-1577-5, 9 €

Mit Reimen: Schweinchen in der Bimmelbahn, klingeling und losgefahr’n!

Aus dem Magellan Verlag kommt ein weiteres niedliches Pappbilderbuch für die Kleinen ab 24 Monate: „Schweinchen in der Bimmelbahn, klingeling und losgefahr’n!

In Reimen erzählt das Bilderbuch über Schweinchens Reise mit der Bimmelbahn. Es handelt sich hierbei allerdings um ein anderes Schweinchen als im eben genannten Bilderbuch. Auf der Fahrt wird gegessen, es geht durch einen Tunnel, dann müssen alle aussteigen um Pipi zu machen und anschließend helfen sie mit vereinter Kraft die Bimmelbahn den Berg hinaufzuschieben. Am Ende wartet Oma auf Schweinchen und nimmt es freudig in Empfang.

Mich hat das Buch sofort an Henriette Bimmelbahn von James Krüss erinnert. Dieses Buch liebe ich ja und ganz kann dieses Bilderbuch nicht an den Charme von Henriette Bimmelbahn heranreichen. Ich gebe aber zu, dass da bei mir auch eine Menge Nostalgie mitschwingt.

Dieses Bilderbuch ist auf jeden Fall auch süß und liebevoll gemacht und moderner gestaltet. Es ist durchaus möglich, dass die Kinder diesem Buch den Vorzug geben würden. Schweinchen ist einem sympathisch und auf den Bildern gibt es einiges zu entdecken. Gut gefällt mir auch die Lautmalerei auf den meisten Seiten, wie z.B. „Ratatata ratatata klilngelingeling“ bei der Abfahrt.

Meine kleine Maus wird auf jeden Fall in etwa 1 ½  Jahren sowohl Henriette Bimmelbahn als auch die Bahnfahrt vom kleinen Schweinchen kennen lernen.

Schweinchen in der Bimmelbahn, klingeling und losgfahr’n! von Sabine Praml und Martina Leykamm, Magellan Verlag, ISBN: 978-3-7348-1601-7, 9 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.