Rezension: Eine Schildkröte für Evelyn

Sehr viele Kinder wünschen sich ein Haustier. Aber wissen sie auch, wie man mit den Tieren umgehen muss? Tiere sind Lebewesen, die ihre eigenen Bedürfnisse haben, was Kindern nicht automatisch so klar ist. Sie freuen sich durchaus darauf, alles mögliche mit ihren Haustieren zu erleben. Schnell werden der Katze Puppenkleider übergezogen oder das Kaninchen im Puppenwagen spazieren gefahren. Aber was sagen eigentlich die Tiere dazu?

Das Bilderbuch „Eine Schildkröte für Evelyn“ lädt junge Leser:innen ab 3 Jahren dazu ein, sich genau darüber Gedanken zu machen.

Inhalt

Evelyn hat ein eigenes Haustier, eine Schildkröte. Wie toll, sie ist sicherlich auch ein toller Spielkamerad. Evelyn macht Musik mit Schildi, malt sie in bunten Farben an, lässt sie auf dem Skateboard fahren und wirbelt sie beim Seilspringen durch die Luft. Während Evelyn sehr viel Spaß mit Schildi hat und einfach davon ausgeht, dass ihr das alles auch gefällt, ist Schildi über diese Behandlung gar nicht glücklich. Als in einem Traum von Evelyn die Rollen getauscht werden, bekommt Evelyn eine Ahnung davon, wie es ihrer Schildkröte bei ihr ergangen ist und versucht erst einmal mehr über Schildkröten und ihre Haltung heauszubekommen.

Fröhliche Illustrationen

Das Buch ist insgesamt sehr bunt und lebendig illustriert. Das passt gut zu Evelyns fröhlichem Spiel. Aber die Illustrationen transportieren auch sehr gut, die Botschaft von dem Buch. Man sieht ein unbekümmertes, abenteuerlustiges Mädchen mit wirren Haaren, das mit großer Freude alles Mögliche mit seiner Schildkröte macht. Aber man sieht eben auch eine Schildkröte mit rotem Gesicht, das ihr Unwohlsein nur allzu deutlich ausdrückt. Die größer werdende Verzweiflung ist geradezu greifbar.

Kurzer Text mit witzigen Wörtern

Der Text ist in kurzen, einfachen Sätzen gehalten. Sehr kindgerecht und auch lustig sind die Worterfindungen beziehungsweise Lautmalereien von Evelyn. Das lässt sie richtig wie ein kleiner Sausewind erscheinen.

Bilderbuch mit wichtiger Botschaft

Der Inhalt des Buches wird durch die Frage, die auf jeder Seite gestellt wird, verstärkt: „Und was denkt Schildi?“ Hier werden die Kinder dazu angeregt, sich in die Schildkröte hineinzuversetzen und ihre Gesichtsausdrücke zu interpretieren. Sie werden also von Seite zu Seite immer mehr spüren, dass die Schildkröte das Ganze gar nicht so toll findet. Vielleicht würden sie Evelyn am liebsten zurufen, dass sie anders mit ihr umgehen soll. Es baut sich unweigerlich die Frage auf, wie kann das Ganze beendet werden? Die Kinder werden hier ganz toll mitgenommen und so kann die Botschaft, dass Tiere artgerecht gehalten werden müssen, hier sehr gut fruchten.

Man muss sich über sein Haustier informieren und erst einmal lernen, wie es ihm gut geht. Erst dann kann man es richtig behandeln. Nicht alles, was einem selbst Spaß macht, macht auch dem Tier Spaß. Aber Evelyn ist zum Glück sehr lernfähig und entdeckt andere spannende Sachen, die sie gemeinsam mit ihrer Schildkröte machen kann.

Lesespaß und Botschaft gut kombiniert

Das Buch lässt sich sehr gut mit Kindern lesen. Es macht Spaß und ist fröhlich gestaltet. Auch wird das Thema Haustiere und Tiere überhaupt viele Kinder ansprechen. Aber neben dem Lesespaß vermittelt das Buch auch die Botschaft, dass es wichtig ist, sich über Haustiere zu informieren und angemessen mit ihnen umzugehen. Sehr gut gefällt mir, dass hier keine Erwachsenen mit erhobenem Zeigefinger nötig sind, um Evelyn auf den richtigen Weg zu bringen. Ein eigener Traum hilft ihr dabei und sie zieht selbst die richtigen Schlüsse. Umso besser können auch die kleinen Leser:innen diese Botschaft annehmen. Ich finde auch, dass die Botschaft zwar sehr klar herüber kommt, es sich aber dennoch leicht lesen lässt und man nicht das Gefühl hat, belehrt zu werden.

Ich mag übrigens auch das etwas kleinere Bilderbuchformat. So liegt das Buch auch gut in Kinderhänden.

BIlderbuch "Eine Schildrköte für Evelyn"

Eine Schildkröte für Evelyn von Stefanie Kolb, Edition Pastorplatz, ISBN: 978-3-943833-44-7, 14 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.