Bilderbücher mit Botschaften für den Lebensweg

Heute möchte ich euch Bilderbücher vorstellen, die zu gemeinsamen Gesprächen anregen und wichtige Themen im Leben eines Menschen berühren: Ideen, Chancen, Probleme, Herzensangelegenheiten und Eltern-Kind-Liebe. Alle Bücher eignen sich auch hervorragend als Geschenk zur Geburt oder Taufe um die Botschaften dem Kind mit auf seinen Lebensweg zu geben.

Kennt ihr eines der Bilderbücher „Was macht man mit einer Idee?“, „Was macht man mit einer Chance?“ und „Was macht man mit einem Problem?“ Alle drei Bilderbücher gibt es auch zusammen in einem Schuber, der mit den Worten „Was du machst ist gut“ beschriftet ist.

Ich möchte euch kurz die einzelnen Bücher vorstellen, denn sie sind alle besonders und sollten von vielen Kindern gelesen werden.

Was macht man mit einer Idee?

In dem Bilderbuch „Was macht man mit einer Idee?“ hat ein Kind plötzlich eine Idee. Doch was soll es damit machen? Vielleicht einfach nicht beachten? Aber so einfach war die Idee nicht verschwunden. Sie blieb und verfolgte das Kind. Aber das Kind möchte sie noch nicht so richtig wahrhaben und hat Angst vor der Reaktion der anderen. Gleichzeitig wurde die Idee immer größer und das Kind gewann sie immer lieber. Aber leider gefiel sie den anderen nicht. Zum Glück gibt das Kind nicht auf und lässt die Idee nicht fallen. Am Ende verändert diese Idee alles…

Das Buch macht Mut, Ideen weiter zu verfolgen, sie entfalten zu lassen und sich nicht zu entmutigen. Alles beginnt mit einer Idee.

Die Idee wird hier sehr schön personifiziert. Und wenn man mal an eine eigene Idee von sich selbst zurückdenkt, kann  man die einzelnen Entwicklungsstufen sehr gut nachvollziehen.

Das Ganze wird auch sehr schön in den Bildern gezeigt. Zu Beginn ist alles grau, nur eine kleine Idee leuchtet auf. Nach und nach wird die Idee immer größer und am Ende ist die Welt wieder ganz bunt.

Was macht man mit einer Chance?

In dem Buch „Was macht man mit einer Chance?“ taucht auf einmal eine Chance auf. Das Kind ergreift sich nicht, sie fliegt weg und es ärgert sich, dass es sie nicht ergriffen hat. Die nächste Chance möchte es sich schnappen, doch es klappt nicht. Nun lässt es dies in Zukunft besser sein. Es ignoriert jede Chance und so werden die Chancen immer weniger. Erst als es sich wirklich ein Herz fast und bereit ist mutig eine Chance zu ergreifen, kommt eine große Chance auf es zu und diese nutzt es dann auch.

Auch hier spielt das Buch wieder mit den Farben und erstrahlt erst am Ende in ganzem Glanz. Es ist ebenfalls ein ermutigendes Buch und genauso wie bei dem anderen Buch erkennt man hier eigene Lebenssituationen wieder.

Alle drei Bücher laden auch zu Gesprächen mit den Kindern ein. Hattest du schon mal eine Idee? Was ist mit ihr passiert? Welche Chance hättest du gerne ergriffen?

Was macht man mit einem Problem?

Während bei diesen beiden Büchern bereits ein helles gelb Hoffnung auf dem Cover ausstrahlt, ist das Cover von „Was macht  man mit einem Problem?“ grau. Regen, Wind und Stufen verdeutlichen uns, dass das Kind sich in keiner einfachen Situation befindet.

Auch in dem Buch wirkt das graue Problem bedrohlich. Natürlich möchte das Kind, dass es verschwindet, aber das Problem blieb und wurde noch beängstigender. Das Kind macht sich viele Sorgen über das Problem. Es beherrschte seine ganzen Gedanken. Erst als sich das Kind dem Problem stellt, verändert es sich und wird sogar hell und leuchtend. Es bietet dem Kind die Möglichkeit mutig zu sein und sich zu beweisen. Auch ein Problem hat etwas Gutes und enthält eine Chance.

Das Buch gefällt mir ebenfalls gut. Es verdeutlicht sehr bildlich, dass ein Problem nicht verschwindet, indem man es ignoriert. Wer sich dem Problem stellt, es genauer kennenlernt, der hat die Chance es selbst zu bewältigen. Etwas verwirrend ist es vielleicht, dass hier ebenfalls von der Chance gesprochen wird, der ja eigentlich ein eigenes Buch gewidmet ist. Hier hätte ich mir eine klarere Trennung gewünscht um erst einmal jeden Aspekt alleine zu klären. Andererseits war beim Schreiben dieses Buches vermutlich noch gar nicht klar, dass es das Buch über die Chance ebenfalls geben wird.

Das Schöne bei allen Büchern ist, dass die Idee, die Chance und auch das Problem nicht konkret benannt werden, so dass die Bücher auf viele Situationen zutreffen können. Es geht um eine allgemeine Haltung dem Leben gegenüber.

Alle Bücher sind einzeln zu erhalten oder eben auch als Schuber:

Was du machst ist gut von Kobi Yamada und Mae Besom, übersetzt von Gerda Maria Pum, Adrian Verlag, ISBN: 978-3-947188-97-0, 39,95 €

Welche Größe hat dein Herz?

Auch dieses Bilderbuch regt zu spannenden Gesprächen an: „Welche Größe hat dein Herz?

In diesem Bilderbuch geht ein Kind von Tier zu Tier und fragt es nach der Größes seines Herzens. Die Tiere nennen ihm die tatsächliche Größe in Form eines Vergleichs, der für Kinder gut verständlich ist. So ist zum Beispiel das Herz der Henne so groß wie eine Nuss und das des Elefanten so groß wie eine Wassermelone. Das allein ist schon sehr interessant. Aber die Tiere sprechen nicht nur über die faktische Größe, sondern sie erzählen auch, was ihr Herz beinhaltet und woran es sich erinnert. Hier bleibt das Buch natürlich nicht auf der Sachebene. Kinder können hier auch mit überlegen, was dem jeweiligen Tier wohl von Bedeutung ist.

Am Ende des Buches erfährt das Kind dann auch wie groß sein eigenes Herz ist, und dass es die ganze Welt enthalten kann. Hier bietet es sich an, darüber zu sprechen, was denn das Herz des Kindes alles enthält. Was bedeutet dem Kind viel und welche Erinnerungen bewahrt es gerne in seinem Herzen auf? Vielleicht möchte das Kind dies ja auch gerne von seinen Eltern erfahren.

Die Bilder sind recht reduziert, strahlen aber dennoch viel Atmosphäre aus. Wir können uns gut in die Tiere hineinversetzen und spüren, wofür ihr Herz schlägt

Welche Größe hat dein Herz? von Nathalie Wyss, Bernhard Utz, Jamie Aspinall, übersetzt von Lea Bosshart, Helvetiq, ISBN: 978-2-940481-61-3, 14 €

Als ich von dir träumte

Das Bilderbuch „Als ich von dir träumte“ ist eine Liebeserklärung von einem Elternteil an sein Kind. Schon bevor das Kind auf der Welt war, sehnten sich die Eltern nach ihm. Es ist ein Wunschkind, immer geliebt. Und es bekommt hier noch ein paar Lebensweisheiten und Wünsche für das Leben mit auf den Weg.

Die Liebe und Gedanken, die man mit seinem Kind verbindet, werden mit Ereignissen aus der Natur verglichen, z.B. mit den kraftvollen Wellen des Meeres. Es ist also ein recht poetisches Bilderbuch.

Die feinen Illustrationen laden zum Träumen ein. Alles wirkt leicht und zauberhaft. Der Text ist gereimt.

Das Buch ist wunderschön und es vermittelt dem Kind von Seite zu Seite, dass es geliebt und gewünscht ist. Eine wunderbare Botschaft, die Kinder auch immer wieder hören sollten, dennoch bezweifele ich ein bisschen, dass dies ein Buch ist, das man sich tatsächlich häufig mit seinen Kindern anschaut. Dennoch kann ich dieses Buch empfehlen, denn als Geschenkbuch eignet es sich perfekt. Auch wenn das Kind dieses Buch vielleicht zu Beginn nicht zu schätzen weiß. Es wird etwas besonderes sein, wenn es dieses Buch später, vielleicht vorne mit einer persönlichen Botschaft versehen, in seinem Bücherschrank wiederfindet und die Liebe seiner Eltern spürt.

Als ich von dir träumte von Ainsley Earhardt, illustriert von Jaime Kim, übersetzt von Ursel Scheffler, Ullmann Medien GmbH, ISBN: 978-3-7415-2525-4, 12,90 €

Auch gut als Geschenk zur Geburt oder Taufe eignen sich die Bücher “Hier sind wir“, “Vielleicht” oder “Für Dich – Alles, was du sein kannst“.

2 Gedanken zu „Bilderbücher mit Botschaften für den Lebensweg

  • 24. Dezember 2020 um 14:46
    Permalink

    Danke für den schönen Beitrag.
    Ich kannte die von dir genannten Bücher nicht, werde sie mir aber mal anschauen. Mein persönliches Lieblingsbuch ist der kleine Dodo. Ich mag sowohl die Illustrationen als auch die ganze Geschichte, sie ist mir sehr im Kopf hängen geblieben und trägt meiner Meinung nach viele Wertvolle Botschaften.
    Neben solchen Büchern spiele wir zusammen auch gerne ein Spiel für Reflexion (https://simonjan.de/collections/erzaehlt-euch-mehr) mit dem Namen Erzählt Euch Mehr. Es gibt eine Version die speziell auch für Kinder, entwickelt wurde. Wir haben schon viele sehr schöne und tiefgründige Gespräche geführt.
    Liebe Grüße und ein frohes Fest, Sophia und Clara

    Antwort
  • 26. Dezember 2020 um 12:16
    Permalink

    Wow, so tolle Bücher…. ich kannte sie noch nicht. Danke für die Büchervorstellung. Da wird die Wunschliste noch länger…. Aber ich denke, dass diese Bücher sehr wertvoll sind, gerade auch wenn man mit Kindern liest und als Erwachsener kann man gleich noch mal etwas dazu lernen und mit nachdenken…..Schöne Grundlage-Bücher für tiefgründige und anregende Gespräche.
    LG und noch einen schönen 2. Feiertag sowie alles Gute für 2021 mit ganz viel Hoffnung und Gesundheit.
    Rose

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.