Rezension: Die Tierpolizei

Vor längerer Zeit hatte ich im Internet immer mal wieder positive Meinungen zu „Emmi & Einschwein“ gelesen. Es klang ganz so, als wäre das auch etwas für uns. Irgendwann habe ich dann den ersten Band meinem Sohn zum Geburtstag schenken lassen und schnell nahmen Emmi und Einschwein auch uns für sich ein und wir haben alle weiteren Bände gelesen. Nun ist von der Autorin Anna Böhm der erste Band einer weiteren Reihe erschienen, „Die Tierpolizei – Kommissare mit Fell und Feder“, und falls es da noch irgendetwas in mir gab, das von dieser Autorin überzeugt werden musst, dann ist dies hier mit geschehen. Ich gebe mich als großer Fan von Anna Böhm und ihrer Art zu schreiben zu erkennen.

Sie hat es schon bei „Emmi & Einschwein“ bewiesen und auch bei der Tierpolizei zeigt sie ihr grandioses Können in der Erstellung von herrlichen Charakteren.

Inhalt

In diesem Buch ermitteln Flopson (Katzenbärin), Fridolin (Pferd), Meili (Blaumeise) und Jack (Teddyhamster) gemeinsam in dem Fall des verschwundenen Tieres Tjalle (Streifentenrek). Flopson lebte gemeinsam mit Tjalle in der Wohnung von Frau Huppenschuh, doch eines Tages ist Tjalle morgens nicht mehr da und alles sieht nach einem Verbrechen von Kriminellen aus. Da ist es doch klar, dass Flopson ihren Freund nicht seinem Schicksal überlässt, sondern Nachforschungen anstellt. Doch alleine ist dies ziemlich schwer und die Tiere in der Stadt behaupten alle, dass Stadttiere sich nicht gegenseitig helfen. Schließlich findet Flopson in Fridolin, Meili und Jack dann aber doch verbündete, wobei es bei dem griesgrämigen Hamster einiges an Überzeugungsarbeit brauchte.

Meinung

Das Buch ist spannend und fesselnd und enthält auch überraschende Wendungen. Besonders viel Spaß macht das Buch aber einfach durch die unterschiedlichen Typen, die hier aufeinander treffen. Sie bringen einen in ihrer Art einfach immer wieder zum Schmunzeln. Auch die Namen wurden klasse gewählt. Hier passt einfach alles sehr gut zusammen. Ich mag auch die Art wie Anna Böhm schreibt. Man kann der Geschichte sehr gut folgen, es kommen Sprachspielereien vor und die Gedanken der Figuren werden lebendig mit einbezogen. Hinzu kommen die Illustrationen, die die Eigenschaften der Tiere sehr schön im Bild festhalten und gleichzeitig unglaublich niedlich sind. Einfach toll.

Wir freuen uns jetzt schon sehr auf den nächsten Band!

Auch der Bücherzwerg hat auf seinem Blog eine Rezension geschrieben. Dort erfahrt ihr auch noch mehr über die Tiere aus dem Buch.

Kinderbuch: Die Tierpolizei von Anna Böh

Die Tierpolizei – Kommissare mit Fell und Feder von Anna Böhm, illustriert von Ramona Wultschner, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-2123-4, 13€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.