Rezension: STORM und der große Fußballsturm

Ich habe schon häufig gelesen, dass die „STORM“-Bücher von Jan Birck großartig sein sollen. Irgendwann ist dann auch der erste Band „STORM und die Erfindung des Fußballs“ bei uns eingezogen. Allerdings muss ich zugeben, dass mein Sohn das Buch alleine gelesen hat und ich Storm noch immer nicht kennen gelernt habe.

Nun habe ich den dritten Band „STORM und der große Fußballsturm“ zur Rezension bekommen, das heißt, jetzt musste ich dieses Buch auf jeden Fall lesen. Und was soll ich sagen? Es ist einfach wunderbar! Ich glaube, ich muss mir demnächst mal den ersten Band aus dem Zimmer des Sohnes mopsen.

Inhalt des Kinderbuchs

Man kommt aber auch ohne Vorwissen sehr gut in das Buch rein. Storm lebt als Sklave bei den Wikingern, wo er das Wikingerspiel erfunden hat. Allerdings hat er mit den Fußballgöttern wohl einen Pakt geschlossen, der beinhaltet, dass Storm das Fußballspiel im Südland (dem heutigen England) bekannt machen soll. Im Südland ist jedoch die Klosterschule, auf die Storm früher ging und zu der er auf keinen Fall zurück möchte. Und der momentane Obermönch hat alles an Sport vom Stundenplan gestrichen. Wird es Storm schaffen, die Klosterbewohner vom Fußball zu überzeugen? Der Weg dorthin ist jedenfalls nicht leicht, vor allem auch, weil es unter den Wikingern jemanden gibt, der ihm Steine in den Weg legen möchte…

Meinung zu dem Kinderbuch

Das Buch ist einfach herrlich. Es ist zugleich spannend und witzig. Es gibt viele Stellen, an denen man einfach schmunzeln oder laut auflachen muss. Immer wieder wird in aller Kürze und mit trockenem Humor etwas erwähnt, was in der Zeit der Wikinger einfach lustig ist. Auch die Namen der Wikinger, der Schhiffe etc. sind klasse gewählt und machen viel Spaß. Natürlich geht es auch um Fußball, wobei es interessante Erklärungen für das Auftauchen einiger heutiger Regeln gibt. Wirklich herrlich! Und unbedingt lesenswert! Toll ist übrigens auch die Rolle der Wikingertochter Vigdis, die mutig, stark und sportlich ist. Super, dass in einer Wikinger- und Sportgeschichte ein Mädchen so sein darf. Vor allem, weil sie letztendlich eine wichtige Rolle in der Geschichte einnimmt.

Das Buch enthält sehr viele bunte Illustrationen, was es zu einem perfekten Vorlesebuch für die ganze Familie macht. Sie erleichtern nicht nur jüngeren Kindern das Zuhören, sondern sie sind ebenfalls äußerst humorvoll gezeichnet. Es lohnt sich auch für den Vorleser einen Blick darauf zu werfen.

Kinderbuch: STORM und der große Fußballsturm

STORM und der große Fußballsturm von Jan Birck, Carlsen Verlag, ISBN: 978-3-551-65127-3, 13€

Jede Menge Fußballbücher für Kinder verschiedenen Alters findet ihr übrigens in dieser Übersicht auf meinem Kinderbuchblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.