Beschäftigungsbücher für Kindergartenkinder

Eure Kinder sind jetzt schon eine ganze Weile zu Hause. Da kann es auf Dauer eintönig werden. Jetzt ist zwar das Wetter sehr schön und man kann in den Garten gehen, aber nicht jeder hat einen Garten und so wird es vielleicht so langsam Zeit mal ein paar Beschäftigungshefte hervorzukramen. Wir kamen tatsächlich bis jetzt ganz gut ohne so etwas aus, was ich bei den schönen Heften fast bedauert habe. Aber ihre Zeit wird sicherlich noch kommen.

Heute möchte ich damit beginnen euch ein paar der Hefte und Blöcke vorzustellen, die sich auch schon für Kindergartenkinder eignen.

Ausmalbücher

Schon für die ganz Kleinen ab etwa 2 Jahren sind die Malblöcke von arsEdition geeignet, die in besonderer Ausstattung daher kommen. Klar, vielen Kindern reicht auch schon ein normales Ausmalbild, aber ein kleines Extra ist doch trotzdem ganz schön und kann vielleicht auch Kinder, die noch nicht so gerne malen, dazu motivieren  mal nach den Stiften zu greifen.

Glitzer-Malblock

Es gibt z.B. Malblöcke mit Glitzer. Bei dem „Glitzer-Malblock – Tiere im Wasser“ ist das Motiv, das ausgemalt werden soll mit dicken Glitzerlinien umrundet. Auch die Flossen der Fische oder die Punkte vom Frosch glitzern fröhlich. Mein Kleiner  (4) hat zwar meist wenig Lust zum Ausmalen, aber beim Anblick des Glitzers strahlte er sofort begeistert. Auf den meisten Bildern muss lediglich ein Tier großflächig ausgemalt werden, was gut zu der Altersangabe passt. Auch kommt es der Angewohnheit vieler Kinder in dem Alter entgegen, die nur eine Farbe beim Malen benutzen. Für so einen Hai reicht ja auch eine Farbe völlig aus und so kann man diesen Malblock tatsächlich schon Kindern ab 2 Jahren anbieten.

Glitzer-Malblock - Tiere im Wasser

Glitzer-Malblock – Tiere im Wasser, illustriert von Corina Beurenmeister, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-3456-6, 6€

Mein Streichel-Malblock

Mein Streichel-Malblock – Tiere“ hat mich selbst direkt dazu verleitet über die samtweichen Ausmalbilder zu streichen. Die weichen Flächen fühlen sie so an, wie früher die Sticker. Da nur grüne Flächen beflockt wurden, wissen Kinder schnell, an welchen Stellen sie über das Bild streicheln können. Am besten ist es, wenn man hier das Bild, das ausgemalt werden soll, aus dem Block heraustrennt (sie sind auch oben perforiert), denn ansonsten hat  man durch die Beflockung keine ebene Fläche zum Malen. Bei diesem Malblock müssen schon ein paar Dinge mehr angemalt werden, was sich auch in der Altersempfehlung ab 3 Jahren widerspiegelt. Dennoch handelt es sich natürlich nicht um kleine Details, sondern eher um größere Flächen. Auch die Beflockung kann dabei helfen, nicht über den Rand zu Malen und die einzelnen Bereiche gut wahrzunehmen.

Mein Streichel-Malblock: Tiere

Mein Streichel-Malblock – Tiere, illustriert von Susanne Schiefelbein, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-3462-7, 8€

Finde den Unterschied mit Elefant und Hase

Sehr schön ist auch das Heft „Finde den Unterschied mit Elefant und Hase“, welches sich ebenfalls an Kinder ab 3 Jahren richtet. Hier gibt es viele Fehlersuchbilder, die maximal 5 Fehler enthalten. Die Bilder sind bunt und fröhlich gestaltet und die Kinder freuen sich sicherlich, den Elefanten und seinen Freund den Hasen hier zu treffen. Die Fehler sind in den meisten Fehlern sehr eindeutig und leicht zu finden. So haben z.B. das Tor und der Ball im zweiten eine komplett andere Farbe oder ein Handkarren fehlt komplett. Da werden die Kinder bei der Suche nicht demotiviert und werden schnell Erfolg haben.

Finde den Unterschied mit Elefant und Hase

Finde den Unterschied mit Elefant und Hase, Tessloff, ISBN: 978-3-7886-4156-6, 4,95€

Mein extradickes Fehler-Such-Buch

Sind sie in solchen Rätseln schon etwas geübter, dann können sie mit „Mein extradickes Fehler-Such-Buch“ weiter machen. An diesem Buch hat sogar mein Kleiner, der immer behauptet, dass er keine Rätsel mögen würde, viel Freude. Neben Bildpaaren, bei denen sieben Fehler gesucht werden müssen, gibt es auch Bilder, die sich über eine Doppelseite ziehen und in denen 7 Fehler gefunden werden sollen. Da hängt dann z.B. eine Banane an einem Apfelbaum oder auf dem Weg liegt ein Stück Pizza. Zudem gibt es Aufgaben, bei denen eine Abbildung nicht zu den anderen passt. Hier befindet sich z.B. ein Taschenrechner zwischen lauter Sandspielzeug. Die bunten, fröhlichen Bilder sind sehr ansprechend gestaltet. Mit diesem Buch ist eine Menge Rätselspaß garantiert.

Mein extradickes Fehler-Such-Buch

Die verflixten Sieben ?! – Mein extradickes Fehler-Such-Buch, Loewe, ISBN: 978-3-7432-0604-5, 7,95€

Verrückte Labyrinthe

Ein weiteres Buch, das mein „Nicht-Rätsel-mögender“ Sohn doch sehr gerne mag, ist „Verrückte Labyrinthe – Rund um die Welt.“ Hier reist man mit dem Tiger Max in verschiedene Welten. Die Kinder müssen ihm immer helfen, von einer Seite zur anderen zu kommen oder ähnliches. Dabei führt man ihn durch verschiedene Labyrinthe durch oder man verfolgt Linien um zu sehen, was an der Angel hängt. Außerdem enthält das Heft Sticker und ganzseitige Ausmalbilder, bei denen man schon recht viel Ausdauer benötigt. Diese Extra haben meinen Sohn jedoch bisher nicht interessiert und er hat nur ein Labyrinth nach dem anderen erledigt. Ganz selbstständig können die Kinder das Heft jedoch noch nicht bearbeiten. Man muss dabei sein und die kurzen Texte vorlesen, damit die Kinder wissen, wohin Max sich begeben möchte oder worum es gerade geht.

Verrückte Labyrinthe

Verrückte Labyrinthe – Rund um die Welt, Konzeption und Texte: Larissa Speer, illustriert von Florian Frick, Esslinger Verlag, ISBN: 978-3-480-23537-7, 6,99€

Kindergartenblock – Bilderrätsel

Der „Kindergartenblock – Bilderrätsel“ ist leider so etwas, was mein Sohn mit den Worten „Ich mag doch keine Rätsel“ ablehnt. Schade, denn ich finde ihn wirklich gut und abwechslungsreich gemacht, aber ich glaube, dass mein Sohn lieber immer die gleiche Aufgabenart erledigt. Wer aber lieber etwas Abwechslung möchte, der sollte sich diesen Block auf jeden Fall  mal anschauen. Hier findet man wirklich viele Rätsel, die ohne Lesekenntnisse gelöst werden können (abgesehen von dem kurzen Aufgabentext natürlich). Es gibt Fehlersuchbilder, Paare, die gefunden werden müssen, Bildausschnitte, die in einem Bild entdeckt werden müssen, Labyrinthe, Zeichenaufgaben, Zuordnungsspiele und einiges mehr.

Motivierend sind auch die Schmetterlinge ganz vorne im Block, von denen man immer einen nach Bearbeitung eines Rätsels ausmalen darf.

Kindergartenblock - Bilderrätsel

LernSpielZwerge: Kindergartenblock – Bilderrätsel, Loewe, ISBN: 978-3-7432-0355-6, 4,50€

Metallic-Stickerbuch

Auf das Stickerbuch „Wow! Das Metallic-Stickerbuch – Abenteuer Unterwasserwelt“ haben sich beide Söhne (4 und 8) gleichermaßen gestürzt. Die coolen Sticker mit Metallic-Effekt sind aber auch wirklich motivierend. Auch die Unterwasserwelt selber macht viel her und so kann ich den Spaß an diesem Stickerheft gut verstehen. Taucher, U-Boote und Meerestiere können hier fantasievoll auf den Meeresbildern verteilt werden. Hilfreich ist es, dass die Stickerseiten perforiert sind und leicht aus dem Buch herausgetrennt werden können. So muss man nicht immer wieder umblättern und hat eine bessere Übersicht über die Sticker.

Wow! - Das Metallic-Stickerbuch

Wow! Das Metallic-Stickerbuch – Abenteuer Unterwasserwelt, Illustrationen von Maja Wagern, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-3540-2, 8€

Lernraupe – Erste Buchstaben

Buchstabenschreiben ist nicht unbedingt für alle Kinder so spaßig, aber wenn man es mit einem speziellen und abwischbaren Stift auf Karten machen darf, sieht es schon ein wenig anders aus. Von der Lernraupe bei arsEdition gibt es das Set „Erste Buchstaben“, bei dem die Buchstaben auf Karten nachgespurt werden können. Auch die Schreibrichtung ist hier mit Pfeilen angegeben. Allerdings würde ich da bei Kindergartenkindern zwar kurz drauf hinweisen, aber noch nicht darauf bestehen, dass sie sich an die Anweisung halten. Auf den Karten befinden sich außerdem auch Dinge, die mit diesem Buchstaben beginnen. Gut finde ich, dass bei den Vokalen sowohl der kurze als auch der lange Laut dabei bedacht wurden (z.B. Ameise und Affe). Neben dem Schreiben der Buchstaben gibt es aber auch noch andere Aufgaben, bei denen Buchstaben entdeckt und abgeglichen werden müssen, oder Aufgaben, bei denen es um den Anfangslaut geht. Hier ist also auch für Abwechslung gesorgt, wobei man diese Aufgaben auch begleiten sollte, denn sie sind teilweise auch schon etwas anspruchsvoll. Insgesamt ist hier aber ein schöner erster Einstieg in das Schreiben und Erlernen von Buchstaben möglich.

Lernraupe: Erste Buchstaben

Lernraupe – Erste Buchstaben, 50 Karten mit abwischbarem Stift, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-3484-9, 10€

Ihr findet auf meinem Kinderbuchblog natürlich auch noch viele weitere Beschäftigungsbücher und Bücher mit Rätseln. Zum Beispiel habe ich neulich noch einen Artikel geschrieben, in dem ich unter anderem auch ein paar Rätselbücher für Grundschulkinder erwähnt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.