Rezension: Willi Virus – Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

Sind bei euch in der Umgebung gerade auch viele erkältet? Hier schniefen und husten so einige, was in dieser Jahreszeit sicherlich recht normal ist. Wie bekommt man aber eigentlich einen Schnupfen und was ist ein Schnupfenvirus?

Vorlieben und Leben eines Schnupfenvirus

Diese Fragen werden kindgerecht in dem Bilderbuch „Willi Virus – Aus dem Leben eines Schnupfenvirus“ beantwortet.  Wir lernen in dem Buch nicht nur den Schnupfenvirus kennen, nein, Willi Virus übernimtm das Erzählen direkt selber. Er stellt sich und seine Verwandtschaft (lauter andere Viren in verschiedenen Formen) vor, lässt uns erahnen wie winzig klein er ist und teilt und auch mit, wie gerne er von einem Menschen zu einem anderen reist. Wir sehen wie er es sich in der Nasenschleimhaut gemütlich macht und von dort aus verbreitet. Die Bekanntschaft mit unseren Abwehrzellen ist ihm nicht geheuer, denn nun geht es ihm an den Kragen. Er zählt auch weitere Methoden auf, mit denen wir ihn vertreiben können. Aber letztendlich ist er sich sicher, dass wir uns irgendwann wieder sehen.

Im Plauderton übermittelte Informationen

Mir gefällt es sehr gut, wie dieses bekannte Thema im Bilderbuch angegangen wird. Durch die Erzählweise wird alles etwas aufgelockert. Zwar gibt es auch ein paar wissenschaftliche Erklärungen am Rande, für die sich vor allem ältere Kinder interessieren werden, aber dennoch wird ein nüchterner und langweiliger Ton vermieden. Dafür nimmt man natürlich in Kauf, dass die Kinder Willi Virus äußerst sympathisch finden und ihm nur all zu gerne durch angenieste Hände etc. die Möglichkeit geben, von Mensch zu Mensch zu reisen. Hier hätte man vielleicht noch verstärkt auf das Händewaschen eingehen können, was leider gar nicht thematisiert wird. Die Kinder sollten bei der Lektüre nicht zu klein sein, um zu verstehen, dass wir natürlich am besten genau das Gegenteil von dem machen sollten, was Willi Virus gefällt. Aber Vorschulkinder werden die Ironie sicherlich schnell verstehen und Spaß daran haben, dass sie genau wissen, wie man Willi Virus vertreibt und wie man ihm das Leben schwer macht, zumindest so lange sie den sympathischen Kerl nicht bemitleiden

Die Zeichnungen sind hauptsächlich in Blau-, Grün- und Brauntönen gehalten. Sie verdeutlichen die Informationen aus dem Text noch einmal anschaulich.

Unbedingt gemeinsam anschauen und vorlesen

Insgesamt ist hier ein eher unscheinbares Thema witzig in einem Bilderbuch verpackt worden, welches sich gut dazu eignet es gemeinsam zu lesen und natürlich auch darüber zu sprechen.

Mein Großer (8) hat sich beim Vorlesen noch gerne dazu gesetzt und interessiert mit ins Buch geschaut. Dafür hat dann der Kleine (4) doch sehr schnell abgeschaltet und sich leider nicht wirklich für das Buch begeistern können.Egal, ich bleibe dabei, das Buch ist gut und kindgerecht gemacht. Allerdings glaube ich, dass dies ein Buch ist, dass von ErzieherInnen und Eltern den Kindern nahe gebracht werden muss. Es ist kein Buch, das von außen Kindern sofort „Ihr müsst mich unbedingt lesen!“ zuruft. Der Witz und die spannenden Informationen entfalten sich erst, wenn man es dann wirklich liest.

Sachbuch für Kinder: Willi Virus - Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

Willi Virus – Aus dem Leben eines Schnupfenvirus von Heidi Trpak und Leonora Leitl, Tyrolia Verlag, ISBN: 978-3-7022-3486-7, 16,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen