Rezension: Fröhliche Weihnacht überall

(Rezensionsexemplar) Heute ist wieder bundesweiter Vorlesetag. Dazu passt es doch ganz gut, dass ich euch noch ein Buch für den Advent vorstelle. Ja, es ist wieder ein Adventskalender, aber vor allem ist es ein Buch mit 24 Geschichten zum Vorlesen: „Fröhliche Weihnacht überall – Meine 24 schönsten Geschichten“.

Adventskalender und Vorlesebuch

Man kann dieses Buch natürlich prima als Adventskalender nutzen, aber ich finde, dass man es genauso gut als tolle Fundgrube für die Adventszeit ansehen kann. Es ist einfach eine Sammlung schöner weihnachtlicher Geschichten, denn diese hängen nicht miteinander zusammen. Sie stammen auch von unterschiedlichen Autoren. Dabei sind sowohl abgeschlossene Geschichten als auch Geschichten, die Teil eines ganzen Buches sind, z.B. „Die kleine Hexe und der Maronimann“ von Otfried Preußler.

Von nachdenklich bis lustig

Die Geschichten sind sehr unterschiedlich: Wärmend, nachdenklich, witzig, fröhlich, frech – aber allesamt haben etwas mit Weihnachten zu tun. Es geht um Weihnachtsmänner und Wichtel, um Weihnachtswünsche, um echte Christkinder, um Krippenspiele und um lang ersehnten Schnee. Wirklich eine prima Mischung!

Hier sind wirklich viele tolle Texte versammelt und ich freue mich schon richtig darauf, aus diesem Buch vorzulesen. Es ist ein wahrer Vorleseschatz. Allerdings mag ich es nicht, wenn in Geschichten zum Vorlesen erwähnt wird, dass sich jemand als Nikolaus verkleidet. Es wird zwar in der Geschichte „Nikolausstreich für Tante Babsi“ nicht gesagt, dass es keinen Nikolaus gibt bzw. scheint es am Ende doch so, als wäre der echte Nikolaus unterwegs gewesen, aber Kinder die noch gar keine Zweifel am Nikolaus haben, können so durchaus auf andere Gedanken gebracht werden.

Die Länge der Texte ist ebenfalls unterschiedlich. Es gibt Gedichte, die nur eine Seite Platz benötigen, während manch eine Geschichte sich fast über 10 Seiten erstreckt.

Moderne Illustrationen

Die Illustrationen sind mir persönlich zu modern. Sie  können bei mir keine weihnachtlichen Gefühle hervorrufen. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie bei Kindern gut ankommen. Sie sind zugleich niedlich, aber auch frisch und fröhlich. Interessant ist das Deckblatt der 24 Tage. Man sieht immer das gleiche Fenster mit Fensterbrett, doch vor und hinter dem Fenster passiert immer etwas anderes. Das ist spannend zu beobachten. Die Geschichten selber beinhalten nur kleine farbige Illustrationen, die recht spärlich gesetzt sind. Aber das Vorlesevergnügen schmälert das insgesamt sicherlich nicht. Es handelt sich ja auch nicht um ein Bilderbuch, sondern um ein Vorlesebuch mit Illustrationen.

Fröhliche Weihnacht überall – Meine 24 schönsten Geschichten mit Texten von Otfried Preußler, Sabine Ludwig, Katja Reider u.a., illustriert von Tessa Rath, Esslinger (Thienemann-Esslinger Verlag), ISBN: 978-3-480-23475-2, 16,99€

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen