Pressebörse in Köln: Lauter schöne neue Bücher

Gestern war ich in Köln auf der Pressebörse. Sieben Verlage haben ihr aktuelles Programm dort in einem Café, welches einem mit Essen und Getränken versorgt hat, vorgestellt. Oh, ich liebe solche Termine, vor allem wenn sie mal bei mir in der Nähe sind. Es ist immer schön, wenn einem neue Bücher ausführlich vorgestellt werden und man Büchermenschen trifft. Auch wenn man bei dem Andrang ab und zu ein wenig oder auch ein bisschen mehr warten muss, findet man meist jemand mit dem man sich über das schöne Thema Bücher austauschen kann.

Jetzt möchtet ihr natürlich gerne wissen, was ich dort so alles entdeckt habe, nicht wahr? Ich fand es vor allem sehr schön, dass man auch mal wieder Verlage in den Blick genommen hat, die in letzter Zeit auf meinem Blog so gut wie gar nicht vertreten waren (da ich einfach viel zu viel zu tun hatte/habe), aber wenn man dann lauter schöne Bücher präsentiert bekommt, dann bleibt einem eigentlich gar nichts anderes übrig, als auch von diesen Verlagen Bücher auf dem Blog vorzustellen.

Schneiderbuch war für mich bisher hauptsächlich der Hanni und Nanni-Verlag, aber auch hier habe ich zwei schöne Bücher entdeckt, die etwas für Mädchen und Jungen im Grundschulalter sein könnten. Ja, auch einige Bücher für Jungs waren dabei, die im Comicstil gehalten sind, welche jedoch für etwas ältere Kinder sind. So werden wir hier erst einmal schauen, was im Waldhotel so los ist, und erfahren, wie ein Rabe zurück zu den Wikingern gebracht werden kann.

Den Annette Betz und Ueberreuter Verlag mag ich sehr gerne, vor allem die Musikbilderbücher stehen für mich für diesen Verlag, dennoch habe ich schon lange kein Buch mehr aus diesem Verlag vorgestellt. Demnächst werde ich euch aber zeigen, welche Bandbreite an Büchern der Verlag herausbringt. Ich freue mich auf ein Abenteuerbuch mit Fantasy-Elementen für ältere Kinder, auf einen Krimi für Grundschulkinder, auf ein Bilderbuch, welches ganz anders gestaltet ist, als die meisten Bilderbücher, sowie auf ein anderes Bilderbuch mit tollen Illustrationen von Britta Teckentrup.

Auch Knesebeck, Jumbo und Kosmos sind hier noch nicht übermäßig vertreten. Durch Knesebeck wird hier bald der Löwe los sein, mit Jumbo erforschen wir nicht nur die Symbolik der Farben, sondern wir dürfen auch dem dritten Snöfrid-Abenteuer lauschen und mit Kosmos steigt nicht nur die Spannung, sondern wir reisen auch ins Tierreich.

Der Beltz Verlag kommt hier immer mal wieder vor – er hat ja auch ein großes und schönes Programm. Interessanterweise kamen mir zwei neue Bilderbücher sehr bekannt vor und zu Hause konnte ich auch überprüfen, woher ich sie kannte: „Tschiep“ und „Meine liebsten Dinge müssen mit“ erschienen in unterschiedlichen Ausgaben der Gecko-Zeitschrift. Aber ich finde beide haben es verdient, als eigenständiges Kinderbuch heraus zu kommen.

Von Arena warten hier zu Hause bereits ein paar Schätzchen darauf auf den Blog zu kommen. Vielleicht summen nun aber demnächst zusätzlich hier noch ein paar Bienchen herum.

Es ist immer wieder toll, Menschen aus Verlagen mal persönlich zu treffen. Ich bin froh, dass ich gestern die Möglichkeit dazu hatte und freue mich riesig auf die Buchmesse in Leipzig. Leider merkt man dabei aber auch, dass ein paar wenigen die Zahlen meines Blogs nicht so richtig gefallen, was die Stimmung dann kurzfristig schon mal senkt, aber insgesamt war es auf jeden Fall ein interessanter und schöner Tag!

17 Gedanken zu „Pressebörse in Köln: Lauter schöne neue Bücher

  • 21. Februar 2018 um 09:20
    Permalink

    Aber du hast doch super Zahlen! Was erwarten da manche denn?
    Ich freue mich schon auf deine Vorstellungen! Das Waldhotel muss ich mir direkt mal anschauen. Klingt spannend! Vielen Dank für deinen Bericht!!!
    LG Susanne

    Antwort
    • 21. Februar 2018 um 10:48
      Permalink

      Keine Ahnung. Ich glaube, ihnen fehlen die Abonnenten auf dem Blog selbst, aber die Leser kommen halt über Facebook oder Instagram etc., was sie dann abonnieren. Mache ich selbst woanders ja auch so.

      Antwort
      • 21. Februar 2018 um 13:35
        Permalink

        Für manche Verlage ist das in der Tat wichtig. Aber das Leben spielt mehr auf den Social Media Kanälen während der Content auf dem Blog von dort abgerufen wird. Manche Verlage haben diesen Trend noch nicht akzeptiert. Aber da lassen wir uns nicht verrückt machen 🙂

        Antwort
  • 21. Februar 2018 um 13:55
    Permalink

    Vielen dank für den Einblick. Ich freue mich riesig über die Bücher die da bald kommen und habe mir die Bilder genau angeschaut ;-).
    Viel Spaß auf det Bücher Messe Leipzig bin gespannt was von dort uns berichtet wird.
    Gecko Zeitung/Zeitschrift was ist das? (Frei käuflich?)

    Antwort
      • 27. Februar 2018 um 21:56
        Permalink

        Ich bin gerade bei facebook über den link von Beltz ( https://a.pgtb.me/C9WqQ0 ) gestolpert. Hier kann ich ein Bücher abo abschließen. Für 65€ im Jahr und es kommt monatlich ein Buch. Gibt es Erfahrungswerte? Lohnt sich sowas? (Ich liebe Bücher und finde es seht verlockend- habe aber sorge bezüglich der Buch Inhalte/Auswahl und da ich hier eine Fachfrau habe – wollte ich einfach mal fragen!!!)

        Antwort
        • 27. Februar 2018 um 22:53
          Permalink

          Die Minimax-Bücher finde ich grundsätzlich super! Ich habe das Abo nur deshalb nicht abgeschlossen, weil ich Sorge habe, dass wir hinterher lauter Bücher doppelt haben (da wir bereits einige Minimax-Bücher haben).

          Antwort
          • 27. Februar 2018 um 22:55
            Permalink

            Woran erkenne ich minimax-bücher im Handel. Dann würde ich mir die Art der Bücher im Handel an gucken. Vielen dank für die Zeit und Info.

          • 28. Februar 2018 um 14:24
            Permalink

            Die stehen oft in Extraständern. Sonst einfach mal nachfragen. Es sind Softcover-Bilderbücher in kleinerem Format. Steht auch Minimax drauf.

  • 22. Februar 2018 um 09:50
    Permalink

    Interessanter Bericht, viele schöne neue Bücher, langsam wird Dein Blog für mich echt teuer :DDDD

    Antwort
  • 23. Februar 2018 um 00:21
    Permalink

    Hallo Miri, mag sein, dass die Zahl deiner Leser nicht dem entspricht, was sich ein Verlag so vorstellt. Wir, die ihn lesen profitieren von dem Geschriebenen. Schön ist an deinem Block der rote Faden. Kein Durcheinander von Mode, Essen und Touristik, sondern klar in Richtung Buch. Was unseren Blocks fehlt, ist die Beteiligung anderer in Form von Gastbeiträgen. Damit sieht ein Verlag, welche Resonanz ihre Bücher haben. Du kannst gern meine Buchvorstellungen rebloggen. LG Manuela

    Antwort
    • 23. Februar 2018 um 07:39
      Permalink

      Vielen Dank für die nette Rückmeldung#

      Antwort
    • 23. Februar 2018 um 10:43
      Permalink

      Fairnesshalber muss ich übrigens noch sagen, dass ich mit der deutlichen Mehrzahl an Verlagen sehr gut zusammenarbeite. Dass Verlage ein wenig merkwürdig auf die Zahlen reagieren ist wirklich die Ausnahme und sollte einem daher eigentlich egal sein… Wenn man so viel in den Blog investiert, trifft es einen dann aber trotzdem.

      Antwort
  • 28. Februar 2018 um 10:14
    Permalink

    Habe mir das Abo von beltz gerade auch einmal angeschaut. Vom Preis her macht es eigentlich keinen Unterschied, ob man das Abo hat oder die Bücher einzeln kauft (soweit ich das sehen kann). Daher finde ich zwar die Idee schön, jeden Monat ein neues Buch zu bekommen, würde sie mir aber lieber selber und dann gezielt aussuchen…

    Antwort
    • 28. Februar 2018 um 14:21
      Permalink

      Das stimmt… Aber überraschende Buchpost ist auch immer toll… 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.