Eigene Geschichte kommt bei Kindern gut an

Heute durfte ich wieder im Kindergarten vorlesen und ich habe etwas Besonderes ausgewählt. Zum ersten Mal habe ich eine eigene Geschichte vorgelesen: Hexe Nele wünscht sich eine Katze.Ich war tatsächlich auch ein wenig aufgeregt und natürlich sehr gespannt, wie die Geschichte bei den Kindern ankommt. Nun weiß ich, dass Kindergartenkinder die Geschichte mögen! Das freut mich natürlich riesig und dementsprechend gut gelaunt bin ich dann wieder nach Hause gegangen. Alle Kinder haben ganz still und gespannt zugehört, sich bei kleinen Nachfragen von mir gut beteiligt und vor allem begeistert den Zauberspruch „Ene mene, große Tatze – hier kommt meine liebe Katze“ mitgesprochen. Sie haben geraten, welche Tiere aus dem Zauberkessel herauskommen und sie konnten sich gut an die Zutaten, die die Tiere Nele genannt haben, erinnern.
109qr246_2_Seite 10       103ww90x_2_seite 12
Auch die weniger gut gelungenen Bilder haben sie gerne betrachtet ohne davon irgendwie irritiert oder so zu sein. Dennoch gebe ich zu, dass dem Büchlein ein paar professionellere Bilder natürlich nicht schaden würden…
Die Kinder wussten übrigens nicht, dass das ein selbstgemachtes Büchlein ist. Sie haben sich auch nicht über die Aufmachung gewundert, sondern haben interessiert zugehört, was ich ihnen wohl vorlese. Wie schön, dass sie es so gut aufgenommen haben. Vielleicht sollte ich ja doch noch mal wieder mehr Geschichten verfassen… Ein Kindheitstraum meldet sich da leise zurück…

hexenele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen