Ein Buch liefert neue Spielanregungen

Und wieder einmal haben wir ein schönes Buch in der Bücherei entdeckt: „Cowboy will nicht reiten“. Ein herrliches Buch über einen Cowboy, der lieber Fahrrad fährt als auf einem Pferd zu reiten, denn irgendwie sind ihm Pferde unheimlich. So ist es ihm auch sehr unangenehm, als eines Tages auf einmal ein Pferd in seinem Zimmer steht. Bei dem Versuch es wieder herauszubringen, landet der Cowboy ungewollt auf dem Rücken des Pferdes, welches sofort losläuft und läuft und läuft und läuft…

Mein Sohn findet Cowboys schon seit langem gut. Er spielt oft, dass er ein Lasso hat und Kühe einfangen muss und wenn er irgendwo mal auf einem Pony reitet, hält er sich immer nur mit einer Hand fest, denn natürlich reitet er dann Rodeo und gewinnt die goldene Gürtelschnalle. So war auch direkt klar, dass dieses Buch wie gemacht für ihn ist, und wir haben es uns oft angeschaut.

Schließlich wollte ich mich im Internet ein wenig über das Buch bzw. seinen Preis schlau machen. Enttäuscht stellte ich zunächst fest, dass es sich wieder einmal um ein Buch handelt, welches nicht mehr erhältlich ist. Das gibt es doch gar nicht! Ständig stolpere ich in letzter Zeit über solche Exemplare. Dann habe ich jedoch eine Entdeckung gemacht: Das Buch wird Ende September vom Klett Kinderbuch Verlag neuaufgelegt! Eine sehr gute Entscheidung dieses Verlags! So ist unser Cowboy-Spiel mit der neuen Variante gerettet. Getreu des Buches sah unser Spiel in letzter Zeit folgendermaßen aus: Bücherwürmchen war natürlich weiterhin ein „normaler“ Cowboy, aber ich musste der Cowboy sein, der keine Pferde mag. Abgesehen davon, dass wir selbstverständlich Accessoires wie Lasso (ein Stöckchen), Cowboystiefel (Gummistiefel) und ähnliches dabei hatten und auf unsere Kuhherden aufpassten, musste ich mich wie im Buch auf dem Pferd „umziehen“, dort „essen“, „trinken“ und „schlafen“ – so lange bis ich im Schlaf das erlösende „Brrrr“ vor mich hinmurmelte und das Pferd endlich stehen blieb.

Danke, lieber Klett Kinderbuch Verlag, dass Kinder weiterhin diese schöne Geschichte lesen können und zu tollen Spielen angeregt werden, die auch die Mütter herausfordern…

 cowboy will nicht reiten

Cowboy will nicht reiten von Anke Kuhl, Klett Kinderbuch Verlag, ISBN: 978-3-95470-105-6, 13, 95€

Ein Gedanke zu „Ein Buch liefert neue Spielanregungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen