Bücher mit ganz viel Weihnachten

Gestern habe ich euch ein paar weihnachtliche Bilderbücher für Kinder ab 3 Jahren vorgestellt, die wir im Advent gerne in die Hand nehmen. In der Weihnachtszeit mag ich aber auch Sammlungen mit schönen Geschichten, Gedichten und Liedern gerne. Ein paar dieser sogenannten Hausbücher haben sich hier bereits angesammelt. Außerdem habe ich in der Weihnachtszeit auch die Sammlung von weihnachtlichen Geschichten von LieblingsautorInnen gerne. So habe ich natürlich auch ein wunderschönes dickes Weihnachtsbuch von Astrid Lindgren, aber da in den letzten Jahren auch Kirsten Boie zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden ist, freue ich mich sehr, dass in diesem Jahr beim Oetinger Verlag auch von ihr ein solches Buch herausgekommen ist. Dieses Buch („So richtig schön Weihnachten – Geschichten von Kirsten Boie“) so wie eine Sammlung verschiedenster Gedichte, Lieder und Geschichten („Morgen, Kinder, wird’s was geben“) möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Weihnachtliche Geschichten von Kirsten Boie

Eigentlich ist es häufig etwas unnötig ein Weihnachtsbuch von Lieblingsautoren im Regal stehen zu haben, da man die meisten oder sogar alle Geschichten auch noch in anderer Form besitzt. Dennoch ist es natürlich schön, wenn man dann in der Weihnachtszeit die passenden Geschichten alle griffbereit in einem Buch im Wohnzimmer stehen hat. Außerdem ist es bei Kirsten Boie so, dass ich zwar immer mehr Bücher von ihr kenne und liebe, aber längst noch nicht alle habe und so passt dieses Buch perfekt zu mir. Es fängt dann auch direkt mit einer neuen, weihnachtlichen Geschichte vom kleinen Ritter Trenk an, die ganz im Stile der Bücher geschrieben ist. Ansonsten findet man hier verschiedene Geschichten aus einigen Büchern von Kirsten Boie, die sich aber auch ohne dass man die Bücher komplett kennt, wunderbar lesen lassen. Natürlich sind unter anderem die Kinder aus dem Möwenweg, Lena, die eigentlich nur Fußball im Kopf hat, Linnea und King-Kong, das Meerschweinchen von Jan-Arne dabei. Eine schöne, bunte Mischung an Geschichten, die alle Spaß machen. Die Geschichten haben eine ordentliche Länge, so dass man sich in Ruhe in sie hineindenken und -finden kann.

Zweifel am Weihnachtsmann

Ein bisschen stört es mich ja immer, wenn in Geschichten angezweifelt wird, dass es den Weihnachtsmann/das Christkind nicht gibt. Die lese ich meinen Kindern, die beide noch daran glauben, nicht gerne vor, auch wenn die Geschichten mit der Überzeugung enden, dass es den Weihnachtsmann/das Christkind gibt. So werde ich wohl leider die Geschichte von Linnea, die ich eigentlich ganz wunderbar und toll geschrieben finde, überspringen müssen. Ich finde es auch ein bisschen merkwürdig, dass hier bereits im Kindergarten behauptet wird, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. In dem Alter war das hier noch gar keine Frage und ich kenne viele zweite Klassen, die noch geschlossen an den Weihnachtsmann/das Christkind glauben.

Weihnachtliche Geschichte aus Afrika

Ganz besonders schön, finde ich es, dass in dem Buch die Geschichte „Wie der Weihnachtsmann nach Afrika kam“ abgedruckt wird. Sie ist von Fortune Tazvivinga, die an einem Workshop für afrikanische KinderbuchautorInnen teilnahm, der von Kirsten Boie geleitet wurde. Ja, auch in dieser Geschichte wird das Kind ausgelacht, weil es an den Weihnachtsmann glaubt, aber es ist hier einfach so wunderbar, wie ein Traum in Erfüllung geht, dass ich hier einfach darüber hinweg sehen möchte. Außerdem spielt der Weihnachtsmann hier so eine große Rolle, dass alle Zweifel wieder weggewischt werden.

Ihr merkt schon, ich kann diese Weihnachtssammlung von Kirsten Boie auf jeden Fall empfehlen. Es ist ein schönes dickes Buch mit farbigen Illustrationen, wobei es ein Vorlesebuch ist und somit auch Doppelseiten ohne Illustrationen vorkommen.

Dickes Weihnachtsbuch mit Geschichten von Kirsten Boie: So richtig schön Weihnachten

So richtig schön Weihnachten – Geschichten von Kirsten Boie, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-1084-9, 20€

Weihnachten für die ganze Familie: Gedichte, Lieder und Geschichten

Auch „Morgen, Kinder, wird’s was geben – Die schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit“ sieht auf dem Cover ansprechend und schön weihnachtlich aus. Leider hat es mich von Innen ein bisschen enttäuscht.  Hier wirkt es doch sehr nüchtern. Farbige Illustrationen gibt es keine, dafür sind unten bei den Seitenzahlen ein paar gezeichnete Sterne und manchmal noch eine kleine weitere Illustration. Irgendwie mag beim Aufschlagen dieses Buches keine rechte Weihnachtsstimmung aufkommen.

Die Anordnung der Gedichte, Lieder und Geschichten gefällt mir hingegen gut. So sind zum Beispiel alle Gedichte rund um Nikolaus und Knecht Ruprecht in einem Kapitel zusammengefasst, genauso wie alle Lieder oder die Weihnachtsgeschichten. Bei den Liedern findet man in diesem Buch nur den Text und keine Noten.

Ältere Gedichte erinnern an eigene Kindheit

Viele der Gedichte sind schon älter und von bekannten Autoren. Ja, gerade bei Gedichten und Weihnachten mag ich das Traditionelle, aber hier fielen mir doch einige Gedichte auf, die ich für Kinder und somit die ganze Familie doch ein bisschen schwierig oder alt finde. Schön ist daran natürlich, dass wohl fast jeder hier ein Gedicht wieder findet, das man vielleicht selbst schon als Kind auswendig gelernt hat. Das weckt ja auch immer viele Erinnerungen. Ich freue mich jedenfalls immer, wenn ich Gedichte wie „Knecht Ruprecht“, „Vom Christkind“ oder „Weihnachten“ (Joseph von Eichendorff) in einem Buch entdecke und sie meinen Kindern nahe bringen kann. Alle diese Gedichte sind in diesem Buch auch drin.

Wenn man einfach viele Gedichte und Lieder (insgesamt 150) beim gemütlichen Beisammensitzen griffbereit haben möchte, ist dieses Buch sicherlich keine schlechte Wahl. Es hilft auf jeden Fall dabei Gedicht- und Liedtexte wieder aufzufrischen oder sich in Erinnerung zu rufen und dies zu einem recht günstigen Preis. Auch das Format ist nicht schlecht, denn so kann man es sich tatsächlich gut im Wohnzimmer bereit legen, um in der Weihnachtszeit immer mal wieder darin zu blättern.

Hausbuch für Familien: Morgen, Kinder, wird's was geben

Morgen, Kinder, wird’s was geben – Die schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit, Schneiderbuch, ISBN: 978-3-505-14314-4, 10€

Ein schönes Buch mit Gedichten, Liedern und Geschichten für die Weihnachtszeit ist übrigens auch “Wunderbare Weihnachtswelt” und schöne Geschichten findet man in dem Buch “Skandinavische Weihnachten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen