Rezension: Mama Muh. Der Comic

Es gibt eine Bilderbuchreihe, die ich immer besonders gerne vorgelesen habe: „Mama Muh“. Das liegt nicht nur an den witzigen Geschichten, sondern auch daran, weil man diese Bücher einfach prima vorlesen kann. Eine ruhige Stimme bei Mama Muh und ein bisschen krächzen, wenn ihre Freundin, die Krähe, spricht.

Mama Muh als Comic

Letztes Jahr ist von Mama Muh ein Comic-Band herausgekommen: „Mama Muh. Der Comic“. Und ich finde, es gibt kaum ein Bilderbuch, welches sich besser als Comic eignet als Mama Muh. Warum? Weil es bei Mama Muh in erster Linie um die witzigen Dialoge zwischen Mama Muh und der Krähe geht. Und diese kann man in einem Comic natürlich prima darstellen.

Ruhigere Bilder

Die Bilder sind ein bisschen anders als man sie aus den Bilderbüchern kennt, insgesamt viel ruhiger. In einem Bild ist hier auch immer nur eine Krähe zu sehen und nicht die Krähe, die bei ihren wilden Überschlagungen gleich mehrfach zu sehen ist, was manche Kinder durchaus irritiert. Auch der Hintergrund ist flächiger und ruhiger dargestellt. Alles wirkt ein bisschen so wie in einem Zeichentrickfilm.

Auch etwas für Erstleser

Meines Erachtens lohnt sich dieses Buch auf jeden Fall. Hier bekommt man ganz viel von Mama Muh und der Krähe. Gleich 12 Bildergeschichten (vom Kennenlernen über einen geplanten Ausflug, der dann ganz anders stattfindet bis hin zum Schlittschuhfahren auf dem Eis) findet man in diesem Buch. Normalerweise lese ich Comics nicht gerne vor, aber hier mache ich eine Ausnahme. Außerdem können mit diesem Buch Mama Muh und die Krähe auch noch Grundschüler weiter begleiten, denn viele Erstleser wagen sich gerne an Comics heran. Comics muss man erst einmal verstehen und sie sind von der Aufteilung her nicht unbedingt leicht zu lesen, aber durch die vielen Bilder und die kurzen Textabschnitte haben die Kinder das Gefühl, dass sie diese kleinen Lesehappen schon bewältigen können. Mama Muh als Comic ist also ein Buch, an dem gleich mehrere Kinder einer Familie Freude haben können.

Mama Muh. Der Comic von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist, übersetzt von Maike Dörries, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0860-0, 14,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen