Jugendrezension zu “Battle Island”

Was passiert, wenn eine Fernsehsendung eingeführt wird, in der mehrere Jugendliche ausgewählt werden, auf eine Insel zu fliegen und dort alle um einen Schatz kämpfen. Im Roman „Battle Island“  von Peter Freund geht es genau darum. In verschiedenen Spielen und Aufgaben erfahren sie immer mehr über die Koordinate, an der eine Schatzkiste mit Gold gefüllt, im Wert von 1 Millionen Euro, auf sie wartet.  Louisa ist eine von den Teilnehmern. Als sie das Casting besteht, freut sie sich darauf das Battle zu gewinnen um ihrer Mutter eine Therapie zu ermöglichen, die wiederrum sterbenskrank ist. Doch manchen Teilnehmern ist jedes Mittel recht um zu gewinnen und schon bald wird es aus dem Spiel um Reichtum, ein Spiel um Leben und Tod.

Ich persönlich habe schon anhand des Covers und des Buchnamens Vergleiche zu „Die Tribute von Panem“ gezogen. Eine abgeschottete Gegend und verschiedene Jugendliche, die ausgewählt werden um gegeneinander anzutreten.  Doch auch wenn „Die Tribute von Panem“ ein Bestseller war, lockt Battle Island mit seinen eigenen Reizen. Es spielt in der Zukunft, in einer modernisierten Welt. Verschieden starke Charaktere kommen zusammen, die alle ein Ziel haben. Von einer Draufgängerin wie Sophie bis zu einem schüchternen Mädchen wie Poppy. Doch generell waren mir die Charaktere zu klischeehaft. Die Personen waren leicht zu durchschauen und am vernünftigsten war die Hauptperson Lou. Doch dafür, dass sie so intelligent dargestellt wurde, begann sie sehr viele Sätze zögernd, was mich weiterhin aber nicht störte. Am Anfang des Buches wusste ich nicht genau, wieso der Autor Zeitsprünge verwendete, weil ich so nicht flüssig lesen konnte, sondern immer merken musste, an welchen Ort und an welchen Tag das Geschehen statt fand, da es im nächsten Kapitel wieder Zukunft oder Vergangenheit war. Zur Mitte des Buches hin, verlor ich mich jedoch im Buch, da man immer mehr verstand und wissen wollte, wie es weiter geht. Mir persönlich gefielen auch die so genannten „Battle of the Day´s“. Das sind die Tagesaufgaben und Rätsel, die gelöst werden mussten. Ich persönlich habe gerne über die Lösungswege nach gedacht.

Also für alle, die Abenteuer lieben und ein wenig zu „Die Tribute von Panem“ tendieren, ist das genau das Richtige.

Mein Fazit: Das Buch ist abenteuerlustig, interessant, abwechslungsreich und perfekt für Jugendliche! Und das aller wichtigste: Es ist sehr lesenswert!

Melisha, 14 Jahre, Teilnehmerin der Schreibwerkstatt zu:

Battle Island von Peter Freund, cbj, ISBN: 978-3570153802, 14,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen