He du, was willst du hier? Suchst du Streit?

Ui, da ist aber jemand nicht gut drauf. Aber hey, wir können doch auch nichts dafür. Wir schauen uns das Buch doch nur ganz friedlich und vielleicht ein bisschen neugierig an. Etwas abwartend verfolgen wir, was passiert, aber zurück weichen wollen wir vor diesem angriffslustigen Cowboy auch nicht. Wir bleiben auf unserem Posten sitzen und versuchen uns nicht von den großmauligen Sprüchen provozieren zu lassen, aber mucksmäuschenstill bleiben wir auch nicht. Wir haben immer etwas zu erwidern. Schließlich werden wir vom Cowboy mit einer Pistole, okay, eher einer Banane, bedroht, und nun müssen wir dem Cowboy dann doch mal zeigen, wo der Hase lang läuft. Dafür brauchen wir keine Gewalt und keine Waffe. Einmal kräftig pusten und das Problem mit dem Cowboy ist erledigt.
Das Buch „Suchst du Streit?“ ist faszinierend, denn ohne es direkt zu bemerken, wird man als Leser mit einbezogen. Ja, wir werden von dem Cowboy angesprochen. Wir sind gemeint, wenn der Cowboy fragt, „warum glotzt du so?“ Zum Glück ist der Cowboy ja nur im Buch und so finden Kinder es herrlich amüsant, wenn der Cowboy bedrohlich näher kommt und einen aus nächster Nähe anschaut. Das Buch funktioniert unwahrscheinlich gut, obwohl auf den Bildern kaum mehr als der Cowboy zu sehen ist. Wir mussten es uns jedenfalls ganz oft nacheinander anschauen und Bücherwürmchens Urteil lautet: „Das ist ein witziges Buch, weil der eine Pistole hat, aber nicht schießen kann.“
Neben der amüsanten Seite zeigt das Buch natürlich auch die Entstehung eines Streits an, was man gegebenenfalls mit Kindern thematisieren kann. Einer sucht Streit, hat aber eigentlich weder die Argumente noch sonst etwas, was für ihn sprechen würde. Er handelt nach dem Prinzip „große Klappe, nichts dahinter“. Trotzdem lassen sich andere ganz schnell in diesen Streit verwickeln, ohne dass es eigentlich ihre Absicht ist. Ein Wort gibt das andere. Schwierig aus dieser Spirale wieder herauszufinden und umso besser, wenn man das Ganze dann, wie in dem Buch, mit einer gehörigen Portion Humor lösen kann.
Aber egal, ob man das Buch als Gesprächsanlass nutzt oder nicht, es macht einfach jede Menge Spaß. Und ob man es will oder nicht, jeder Leser wird beim Lesen persönlich angesprochen und wird auf diese Weise ein Teil des Buches! Wirklich klasse gemacht!

 Cover_Streit.indd

Suchst du Streit? von Karsten Teich, Hinstoff Verlag 2015, ISBN: 978-3-356-01896-7, 14,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen