Gar nicht so einfach, den passenden Partner zu finden

Vor einem guten halben Jahr habe ich hier auf meinem Blog das Buch „Manche sind anders“ von Britta Teckentrup vorgestellt, bei dem immer ein Tier aus der Reihe tanzt und gesucht werden soll.

Manche sind anders

Nun ist das Gegenstück zu diesem Buch erschienen: „Wir gehören zusammen“. Zwischen lauter unterschiedlichen Tieren gibt es jeweils ein Pärchen zu finden, welches sich genau gleicht. Schwierig ist daran natürlich, dass auch die unterschiedlichen Tiere sich in gewisser Art und Weise ähneln, da alle Tiere einer Seite zumindest der gleichen Tierart angehören und beispielsweise alle Zebras irgendwie schwarz und weiß gestreift sind. Da muss man dann schon sehr genau hinschauen um die zwei Zebras mit dem gleichen Muster zu entdecken. Welche zwei Eichhörnchen haben ihren Wintervorrat nicht wiedergefunden? Wo ist das Tukan-Zwillingspärchen? Wer findet die Hunde mit gleichem Fell? Viel gibt es zu entdecken und zu suchen und immer muss man auf viele Dinge auf einmal achten, denn oft unterscheiden sich die glücklich gefundenen Tiere dann doch noch in kleinen Details. Die Suche in diesem Buch gestaltet sich insgesamt etwas schwieriger als die in dem anderen Buch. Während man im Vorgängerband ein Tier finden musste, dass sich in bestimmten Punkten, die zum Teil sogar beschrieben wurden, von den anderen unterschied, muss man hier noch mehr einen Gesamtüberblick auf das Bild haben um die zwei Tiere zu finden, die zusammengehören. Bei kleinen Kindern ist es hilfreich, wenn man ihnen eines der Tiere zeigt, die gesucht werden müssen, so dass das Kind nur noch den Partner finden muss. Mein Sohn fand die Aufgabenstellung ziemlich schwierig und wusste oft nicht so richtig, wie er mit der Suche beginnen sollte: „Nach wem muss ich suchen?“ Die Aufforderung zwei gleiche Tiere zu finden, war für ihn zu unkonkret.

Die Bilder selbst können wie auch in dem anderen Buch überzeugen. Durch die Collagentechnik hat Britta Teckentrup auch hier wieder tolle Bilder erschaffen, die auch Erwachsenen Spaß machen. Die Texte sind ebenfalls wieder in Reimform geschrieben und lassen sich flüssig lesen.

Mir gefällt sowohl das Buch „Manche sind anders“ als auch „Wir gehören zusammen“ sehr gut. Allerdings musste ich auch feststellen, dass Bücherwürmchen die Bücher nicht allzu häufig hervor holt… Aber zum Glück sind Kinder in ihren Vorlieben ja sehr individuell, so dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass andere Kinder sich den Suchaufgaben in diesen Büchern mit Hingabe widmen. Oder man freut sich eben einfach an den schönen Illustrationen!

 

Die Reihe der vorgestellten neuen Wimmelbücher endet nun, was aber nicht heißt, dass ich nicht in Zukunft das eine oder andere Wimmelbuch vorstellen werde, denn gute Wimmelbücher gibt es immer wieder und auch ein paar der älteren Wimmelbücher fehlen noch auf diesem Blog…

 

 Wir gehoeren zusammen von Britta Teckentrup

Wir gehören zusammen! – Ein Such-Buch von Britta Teckentrup, Prestel Verlag, ISBN: 978-3-7913-7217-4, 12,99€

HIER noch einmal die Übersicht zu allen vorgestellten Wimmelbücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen