Nicht nur wir Menschen möchten dem Christkind begegnen

Irgendwie kennt man doch oft nur die Bücher von den großen, etablierten Verlagen wie Oetinger, Gerstenberg, Ravensburger und C. So kenne ich z.B. den kleinen Fuchs noch gar nicht, obwohl es bereits drei Bilderbücher von ihm gibt. Erst durch das Buch „Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht“ wurde ich nun auf ihn aufmerksam. Und es ist wirklich ein süßer, aufgeweckter kleiner Fuchs. Nachdem er Kinder vom Christkind reden hörte, wollte er unbedingt mehr vom Christkind erfahren. Er fragt alle Tiere, ob sie das Christkind kennen, doch so richtig zufrieden ist er mit den Antworten, die er bekommt nicht. Auch mein Sohn meint zu der Aussage der Elster, dass das Christkind doch keine glitzernden Dinge, sondern Kekse mitbringt. Das zarte Bimmeln, welches das Reh mal gehört hat, ordnet Bücherwürmchen den Weihnachtsengeln zu.

Nachdem der kleine Fuchs viele Tiere über das Christkind befragt hat, möchte er es nun auch in den Wald locken. Alle Tiere treffen sich bei der Futterkrippe, die mit viel Futter gefüllt ist. Und als es im Gehölz raschelt, ein helles Klingen zu hören ist und sich ein friedliches Gefühl im Inneren des kleinen Fuchses ausbreitet, ist er sich sicher, dass das Christkind gekommen ist. Auch Bücherwürmchen ist fest davon überzeugt, dass das Christkind bei den Tieren war. Als ich ihn dann allerdings gefragt habe, was ihm am besten gefallen hat, meinte er, dass er es am besten fand, wie der Hase gestottert hat. Es ist manchmal schon erstaunlich, welche Details Kinder sich bei einer Geschichte merken…

Die Bilder sind insgesamt ganz schön anzuschauen. Süß ist es, wie sich der kleine Fuchs am Ende an seine Mutter ankuschelt. Nur die Muster im Schnee fand ich nicht ganz so gut gelungen, aber das ist nebensächlich. Ich kann jedenfalls sagen, dass es sich lohnt auch mal in Bücher weniger bekannter Verlage zu schauen! Gemeinsam mit dem kleinen Fuchs lässt es sich prima aufs Christkind warten.

 9783707416558

Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht von Ulrike Motschiunig und Florence Dailleux, G&G Verlag, ISBN: 978-3-7074-1655-8, 12,95 €

Eine Übersicht zu weiteren in diesem Blog vorgestellten Weihnachtsbüchern gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.