Top Ten Thursday: 10 Bücher, die schon am längsten auf deinem SuB liegen

Top Ten Thursday

Die heutige Aufgabe des Top Ten Thursdays lautet: 10 Bücher, die schon am längsten auf deinem SuB liegen. Erst einmal zur kurzen Erklärung: SuB bedeutet „Stapel ungelesener Bücher“. Hm, ich musste mir natürlich nun erst einmal überlegen, wie ich an diese Aufgabe im Rahmen von Kinder- und Bilderbüchern herangehe, aber ich denke ich habe eine gute Lösung gefunden. Ich habe einfach geschaut, welche Bücher schon seit Ewigkeiten bei mir im Regal stehen und darauf warten, dass ich sie Bücherwürmchen endlich vorlesen kann.

 IMG_7530    IMG_7527  

Felix    buch_leonderkleinelo166we_img_4381  4191    K52_Kinderbibel_Umschlag_RZ.indd    stinktier

Hier meine Liste:

 

  1. Natürlich gehören eigentlich fast alle Astrid Lindgren-Bücher dazu. Außer einigen Bilderbüchern habe ich beinahe alle Bücher, die Astrid Lindgren geschrieben hat, aber die meisten davon sind noch nicht für die ganz Kleinen gedacht. Mit Michel aus Lönneberga, Lotta aus der Krachmacherstraße und ein Bilderbuch von Pippi Langstrumpf haben wir schon mal ein wenig angefangen, aber die meisten Bücher warten noch darauf von Bücherwürmchen entdeckt zu werden.
  2. Rundherum in meiner Stadt – Ein altes Ali Mitgutsch Wimmelbuch, welches schon fast auseinanderfällt. Wimmelbücher haben wir natürlich schon viele geschaut, aber irgendwie fand ich den Humor und die Szenen in den Ali Mitgutsch-Büchern für die ganz Kleinen immer noch ein wenig zu schwierig. Klar, hätte er sich die Bücher bereits anschauen können, aber vieles wäre ihm dann noch verborgen geblieben. Sie sind ja auch wirklich ziemlich wimmelig, aber so langsam könnte ich das Buch mal hervor holen.
  3. Ein Fohlen kommt zur Welt – Das ist auch noch ein Buch aus meiner Kindheit, welches somit schon lange im Regal steht. Ich hätte es beinahe schon vergessen, wenn ich jetzt nicht noch mal durch die Regale geschaut hätte. Dieses Buch wäre jetzt vom Alter her sicherlich etwas für meinen Sohn. Im Einband steht, dass ich es zu meinem dritten Geburtstag bekommen habe. Da Bücherwürmchen Pferde gerne mag und auch immer an Tierbabys interessiert ist, ist dies bestimmt ein Buch, welches wir uns demnächst mal anschauen werden.
  4. Das gehört mir von Leo Lionni – Auch noch ein altes Buch aus meiner Kindheit, welches seit Jahren unberührt im Regal steht. Überhaupt mag ich die Bücher von Leo Lionni sehr gerne und habe mir auch „Frederik“ letztes Jahr gekauft, aber da die Bücher ja auch schöne Botschaften enthalten, die auch irgendwie verstanden werden sollten, habe ich sie Bücherwürmchen bisher noch nicht vorgelesen, aber so langsam kommt er sicherlich in das Alter.
  5. Noahs Arche von Peter Spier – Ebenfalls ein Buch aus meiner eigenen Kindheit. Ich kann mich noch sehr gut an die Bilder erinnern, auf denen sehr viel zu sehen ist. Bücherwürmchen hat schon mal ein Pixi-Buch von der Arche Noah geschaut. Die Geschichte kennt er also schon. Warum habe ich dieses Buch eigentlich noch nicht hervor geholt? Das muss dringend nachgeholt werden…
  6. Léon, der kleine Löwe – Dies ist ein Buch des Wise Guys-Mitglieds Eddi Hüneke. Als Wise Guys-Fan habe ich mir das Buch schon vor Jahren besorgt und wenn ich mich richtig erinnere hatte es mir, vor allem auch in der Kombination mit der CD, auf der sowohl der Text als auch Lieder, die zu den Geschichten passen, sind, gut gefallen. Ich glaube, dieses Buch ist jetzt auch etwas für Bücherwürmchen. Ich freue mich gerade schon richtig darauf, es mit ihm zu lesen und zu hören.
  7. Felix bei den Kindern dieser Welt – Das Buch habe ich mir auch schon vor einiger Zeit mal für mich besorgt. Ich habe Felix, den Hasen, der immer so schöne Briefe an seine Besitzerin Sophie schreibt, mal bei einem Babysitter-Kind kennen gelernt und ich finde ihn einfach toll. Felix ist supersüß und er erzählt so viele Geschichten aus der ganzen Welt. Besonders schön ist es, dass man die Briefe richtig aus Briefumschlägen nehmen kann. Da hat man selbst direkt ein wenig das Gefühl, dass man selbst Post bekommen hat und ich liebe es Post zu bekommen. Leider bekommt man heutzutage ja nur noch sehr selten schöne Post, über die man sich freut und um dem entgegen zu wirken, schreibe ich jedes Jahr brav ganz viel Weihnachtspost an Freunde und Familie. Bücherwürmchen wird jedenfalls bald zumindest die Post von Felix lesen können. In den Büchern ist sehr viel Text und der Inhalt ist auch nicht ganz einfach, da von fremden Ländern und Bräuchen geschrieben wird, aber Bücherwürmchen hatte sich so ein Buch schon mal aus der Bücherei mitgenommen und ganz gerne geschaut. Die Felix-Bücher werden bei uns auf jeden Fall noch ausgiebig gelesen. Ein ganz neues Exemplar habe ich mir auch gerade besorgt und zwar den Felix-Atlas mit Ting-Funktion.
  8. Es gibt auch noch ein paar Bücher zum Vorlesen, bei denen die Bilder langsam in den Hintergrund treten, die ich irgendwann mit Bücherwürmchen gerne lesen würde. Eines davon habe ich jetzt für diese Liste ausgesucht: Bruder Bär und Schwester Bär. Das ist nämlich auf jeden Fall auch schon sehr lange in meinem Regal. Ich hatte es zur Erinnerung von meinem Kindergarten geschenkt bekommen, woran ich mich heute noch erinnere. Das Büchlein erzählt von dem Leben der kleinen Bären und davon wie sie groß werden und sich ihren eigenen Platz im Wald suchen. Ach, wie schön, dieses Buch ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, es sieht auch schon etwas zerfleddert aus und ich werde es Bücherwürmchen sehr gerne bald vorlesen.
  9. Die Kinderbibeln „Meine schönsten Bibelgeschichten“ und „Neukirchener Kinderbibel“ sind tatsächlich Bücher von Bücherwürmchen selbst, die wir aber bisher kaum geschaut haben, beide mit den bekannten und schönen Bildern von Kees de Kort. Er hat sie beide zur Taufe bekommen. Eine Kinderbibel von uns Eltern und eine von der Gemeinde. Einzelne Geschichten wie die Geburt Jesu haben wir schon mal gelesen, aber vieles ist doch noch recht schwierig.
  10. Und noch ein Buch, welches Bücherwürmchen gehört, welches aber noch ungelesen im Regal steht. Ebenfalls ein Taufgeschenk und zwar von der Patentante: „Das Stinktier kann doch nichts dafür“. Da freue ich mich auch schon darauf, es Bücherwürmchen vorzulesen und so lange müssen wir da wohl gar nicht mehr warten.

 

Es hat viel Spaß gemacht noch einmal durch die Regale zu stöbern und so viele schöne alte Schätze dabei zu entdecken. Ich freue mich schon richtig auf die nächsten Vorlesestunden mit meinem Sohn!

Habt ihr auch Bücher, die noch darauf warten von eurem Kind entdeckt zu werden? Bei welchen freut ihr euch besonders darauf, sie eurem Kind zu zeigen?

6 Gedanken zu „Top Ten Thursday: 10 Bücher, die schon am längsten auf deinem SuB liegen

  • 25. September 2014 um 09:00
    Permalink

    Die Bücher rund um Felix konnte ich wohl irgendwann auswendig 🙂 Ich hatte meist die Wahl zwischen Felix und Petterson und Findus, begleitet von einem kräfigen “nochmal”

    Antwort
    • 25. September 2014 um 14:20
      Permalink

      Die Felix-Bücher sind wirklich toll. Es gibt mittlerweile ja auch wirklich eine Menge davon! Pettersson und Finuds lieben wir auch! Ich glaube, wenn ich wirklich EIN Lieblingsbuch bzw. Lieblingsbuchreihe meines Sohnes nennen müsste, dann wären es die Pettersson und Findus-Bücher. Dazu werde ich irgendwann auf jeden Fall hier auch noch mal etwas schreiben.

      Antwort
  • 25. September 2014 um 09:33
    Permalink

    Huhu!

    Von den Büchern kenne ich keins, trotz meiner vier Kinder 😉
    Bis auf Felix, das hab ich meinen auch öfters vorgelesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Antwort
    • 25. September 2014 um 14:23
      Permalink

      Welche Kinderbücher waren denn bei euch besonders beliebt? Bei vier Kindern gab es da bestimmt einige. 🙂

      Antwort
  • 25. September 2014 um 11:10
    Permalink

    Hallo!
    Hier kenne ich ehrlich gesagt nichts außer Astrid Lindgren. Aber wahrscheinlich sind es allesamt bezaubernde Kinderbücher.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    Antwort
    • 25. September 2014 um 14:22
      Permalink

      Hier sind schon einige nicht ganz so bekannte Bücher dabei… und dann natürlich die Meisterin der Kinderbücher: Astrid Lindgren! 🙂 Die kennt wohl wirklich jeder! 🙂 Und mein Sohn hoffentlich bald auch immer mehr…

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen