Leipziger Lesekompass: Zwei für mich, einer für dich

Kennt ihr das Sprichwort „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“? So jedenfalls könnte auch das Buch „Zwei für mich, einer für dich“ heißen, wenn es in dem Buch natürlich auch über dieses Sprichwort hinausgeht.

Der Bär findet im Wald drei Pilze. Zuhause freut sich das Wiesel darüber und bereitet die Pilze in der Pfanne lecker zu, währende der Bär den Tisch deckt. Als die Pilze aufgetischt sind, verteilt der Bär sie, wobei er sich selber zwei und dem Wiesel nur einen gibt, denn schließlich ist er groß und muss deshalb viel essen. Das sieht das Wiesel jedoch ganz anders. Als kleineres Tier muss es ja noch wachsen. Aber der Bär hat die Pilze doch gefunden, da wäre es doch nur gerecht, wenn er einen mehr bekommt. Doch wer hat sie zubereitet? So streiten Bär und Wiesel hin und her, während man im Hintergrund bereits den Fuchs vorbei spazieren sieht, in dessen Maul letztendlich einer der Pilze verschwindet. Nun haben Bär und Wiesel den gleichen Feind über den sie schimpfen können und essen friedlich je einen Pilz. Anschließend gibt es sogar Nachtisch. Drei Walderdbeeren…

Offenes Ende

Der Streit zwischen Bär und Wiesel ist herrlich. Hier wird allerdings einiges vom Vorleser abverlangt, damit das Ganze noch mehr an Dynamik gewinnt und die einzelnen Sprecher erkennbar sind. Aber wenn man den richtigen Vorleser hat, dann macht dieses Buch einfach nur Spaß. Besonders spannend ist das offene Ende des Buches, bei dem die Kinder selber überlegen können, wie man am besten mit den Erdbeeren umgeht.

Text und Zeichnungen in dem Buch sind reduziert, enthalten aber viel Humor und dennoch auch Details, die man entdecken kann. Hier wurde zwar an vielem gespart, aber an den richtigen Stellen wurden ein paar herrliche Akzente gesetzt – wirklich toll gemacht!

Wie würden Kinder teilen?

Kinder im Kindergartenalter mögen dieses Buch, aber es ist sehr unterschiedlich (und äußerst spannend) wie sie mit der Fragestellung und dem Streit umgehen. Sie können teilweise jedes Argument nachvollziehen. Klar, der Bär ist größer, also darf er auch zwei Pilze haben. Hm, okay, das Wiesel hat aber auch irgendwie recht… Die meisten Kinder würden ja einfach noch einen weiteren Pilz sammeln und sie kommen natürlich auch auf die Idee einen Pilz in der Mitte durch zu teilen. Manch einer würde auch einfach nur zwei Pilze/Erdbeeren verteilen und den dritten aufbewahren. Dass es nicht gerecht ist, wenn einer mehr als der andere bekommt, haben die Kinder im Kindergarten beim Vorlesen des Buches gar nicht so richtig gesehen. Ich habe dann sogar das Ganze vorher mit Gegenständen (Plastikäpfeln) durchgespielt, aber auch da war es für das Kind, das weniger bekommen hatte, völlig in Ordnung so. Die Problematik ist für Kinder also scheinbar nicht direkt erkennbar. Dennoch macht ihnen das Buch Spaß. Selbst Kinder, die für das Buch eigentlich noch zu jung sind, haben Freude an dem Buch. Sie finden dann allerdings häufig besonders den heranschleichenden Fuchs, den Bär und Wiesel bei ihrem Streit gar nicht bemerken, spannend. Als ich meinen kleinen Sohn (noch keine drei Jahre alt) fragte, wer denn die dritte Erdbeere bekommt, war für ihn zum Beispiel ganz klar, dass diese für den Fuchs gedacht ist.

Ein Buch für Groß und Klein

Zwei für mich, einer für dich“ ist ein tolles Buch, das nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern beim Vorlesen viel Freude macht und bei dem jeden, der etwas mit Kindern zu tun hat, einiges bekannt vorkommt. Es ist ganz große Kunst, so viel Humor für groß und klein mit wenigen Worten und reduzierten Bildern in ein Buch zu bekommen. Hinzu kommt, dass dieses Buch zu sehr spannenden Gesprächen einlädt.

Auszeichnung Leipziger Lesekompass

Das Buch „Zwei für mich, einer für dich“ wurde 2018 mit dem Leipziger Lesekompass in der Kategorie 2-6 Jahre  ausgezeichnet. Der Preis zeichnet Bücher aus, die sich durch ihren Lesespaß und durch kreative Ansätze besonders gut zur Leseförderung eignen. Eine Übersicht aller Preisträger der Kategorie 2-6 Jahre findet ihr auf meiner Seite. Dort verlinke ich nach und nach auch die weiteren Rezensionen zu den preisgekrönten Büchern.

Zwei für mich, einer für dich von Jörg Mühle, Moritz Verlag, ISBN: 9783895653575, 12,95€

 

2 Gedanken zu „Leipziger Lesekompass: Zwei für mich, einer für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen