Der Verein für Leseförderung vergibt jährlich einen Jugendsachbuch-Preis

Heute möchte ich euch eine weitere Seite im Internet vorstellen und zwar die Seite des Vereins für Leseförderung. Dieser Verein bietet verschiedene Projekte rund um die Leseförderung an, z.B. werden Schulen mit Büchern für Klassenbibliotheken unterstützt, aber es werden auch Fortbildungen u.ä. angeboten. Der Sitz des Vereins ist in Baden-Württemberg, doch auch überregional könnte der Verein von Interesse sein: Der Verein vergibt nämlich jährlich den JugendSachbuchPreis und zwar mittlerweile in vier Kategorien. Es gibt viele Buchpreise in Deutschland, aber selten geht es allein um Sachbücher. Ich denke aber, dass dieser Preis eine große Berechtigung hat, denn wer sich die Leseinteressen von Kindern anschaut, wird feststellen, dass es viele Jungen im Grundschulalter zu Sachbüchern hinzieht. Jungen sind nicht unbedingt Lesemuffel, aber sie lesen häufig anders als Mädchen. Aber welche Sachbücher sind empfehlenswert? Es ist gar nicht so einfach sich zwischen den vielen verschiedenen Sachbüchern zurecht zu finden, vor allem, wenn man sich nicht nur an bewährte Reihen wie beispielsweise „Was ist Was“ halten möchte. Dieser Preis kann eine erste Orientierung bieten und das Schöne an dem Preis ist, dass er in erster Linie von betroffenen verliehen wird. In der Jury sitzen zwar viele LehrerInnen und ErzieherInnen, die vielleicht bestimmte pädagogische Interessen haben, aber es werden auch viele Kinder und Jugendliche mit einbezogen, die mit den Lehrkräften oder mit einem (nicht unbedingt pädagogisch gebildetem) Elternteil sogenannte Tandems bilden. Dieses Prinzip gefällt mir sehr gut.
Etwas schade finde ich es, dass nur die Preisträger der letzten zwei Jahrgänge auf der Homepage zu finden sind, aber da kann man natürlich schon einmal mit dem Stöbern beginnen. Einen Gewinner aus dem letzten Jahr verrate ich euch schon einmal: „Richtig oder falsch? Große Fragen – unglaubliche Antworten“ (DK Verlag) Ich kenne das Buch nicht, aber wenn ich mir anschaue wie häufig in der Schulbücherei die „Guinness World Records“-Bücher verliehen sind, kann ich mir gut vorstellen, dass ein Buch, das interessante und außergewöhnliche Wahrheiten aufgreift, für Kinder sehr spannend ist. Die Begründung zur Preisverleihung sowie die weiteren Gewinnertitel könnt ihr auf der Homepage des Vereins für Leseförderung nachlesen. Vielleicht entdeckt ihr ja noch einen interessanten Titel für euch dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen