Kleine Kinder wollen Tiere in einem Buch auch fühlen

Was gehört bei einem Buch für die ganz Kleinen dazu? Etwas aus ihrer näheren Umgebung, ansprechende Bilder, die nicht überladen sind und vielleicht die ersten einfachen Texte. All dies beinhaltet das Buch „Auf dem Bauernhof“ von Sabine Nielsen und Barbara Jelenkovich. Und darüber hinaus gibt es hier sogar einige Fühlelemente – insgesamt also ein geeignetes Buch für Kinder ab einem Jahr. Und dieser erste Eindruck bestätigt sich grundsätzlich bei diesem Buch auch auf den zweiten Blick. Es ist alles nichts besonderes, aber durchaus ansprechend. Auf den Bildern gibt es Tiere vom Bauernhof zu sehen, wobei hier nicht mehr einzelne Tiere eine komplette Seite einnehmen, sondern diese bereits in eine Bauernhofumgebung mit Bauer, Trecker, kleinem Teich etc. gesetzt werden. Dies geschieht allerdings sehr zurückhaltend, so dass Bilderbuchanfänger hier nicht überfordert werden. Die Tiere schauen allesamt sehr freundlich. Begleitet werden die Bilder durch einen gereimten Text, der sich insgesamt gut lesen lässt und kindgerecht ist. Hier wird noch keine Geschichte erzählt, sondern jeweils auf die dargestellte Situation, die auf dem Bild zu sehen ist, eingegangen, was für die kleinen Kinder gut geeignet ist. Leider ist gerade das Extra des Buches für mich der Punkt, an dem ich das Buch ein wenig bemängeln muss. Es handelt sich bei diesem Buch um ein „Fühlbuch zum Streicheln und Staunen“. Gerade die Fühlelemente sind es, die ein Kind beim Betrachten des Buches als erstes interessieren. Oft verschwenden die Kinder beim ersten Anschauen kaum Zeit für die Bilder, sondern gehen zunächst von Seite zu Seite mit den Händen über die Streichelflächen. Und an dieser Stelle werden sie bei diesem Buch enttäuscht, denn es gibt zwar Fühlelemente, aber nicht auf jeder Seite, was ich sehr schade finde. Kinder suchen irritiert nach den fehlenden Fühlflächen und verstehen nicht, warum es nicht die Federn vom Huhn fühlen können, während man sogar über die „Schweinehaut“ streichen kann. Von einem „Fühlbuch“ hätte ich hier mehr erwartet. Als normales Pappbilderbuch und an den Stellen, an denen Fühlelemente eingefügt wurden, kann das Buch aber insgesamt überzeugten.

5_80601_00

Auf dem Bauernhof – Fühlbuch zum Streicheln und Staunen! von Sabine Nielsen und Barbara Jelenkovich, Schwager & Steinlien Verlag, ISBN: 978-3-8499-0601-6, 4,99€

3 Gedanken zu „Kleine Kinder wollen Tiere in einem Buch auch fühlen

  • 20. Januar 2016 um 12:47
    Permalink

    Diese Fühlbücher hat meine Tochter geliebt 🙂 Auch als Mutter finde ich die sehr niedlich gemacht ^_^

    Antwort
  • 20. Januar 2016 um 22:24
    Permalink

    Oh, wie süß.
    Das mit den wenigen Fühlflächen ist ja schade… Hätte auch gedacht, dass bei einem Fühlbuch auf jeder Seite etwas zum fühlen ist. Grade haptische Erfahrungen sind für Kinder ja sehr wichtig.
    Wenn ich solche Bücher sehe, möchte ich mir immer ein kleines Kind ausleihen und die mit ihm lesen 😀
    Meine Stiefgeschwister sind leider alle zu groß… 😉
    Lg

    Antwort
    • 20. Januar 2016 um 22:27
      Permalink

      Man ist auch wirklich selbst immer sofort dabei mit den Fingern über die Fühlflächen zu streichen. 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen